Bersone

Bersone verwahrt am Fuße des Adamello-Brenta Parks Geschichte und Tradition

Bersone
Bersone

Ein kleiner Ort inmitten des Val del Chiese, der in der beeindruckenden Mulde "der Busa", am Fuß des Adamello-Brenta Naturparks liegt. In Bersone kann man einen ruhigen erholsamen Urlaub in verschiedenen Beherbergungsstrukturen verbringen. Der alte Ortskern von Bersone hat seine für die Valli Giudicarie typische städtebauliche Form beibehalten und erstreckt sich auf einer Moränenterrasse rund um den Platz mit dem großen Granitbrunnen. Typisch sind die schmiedeeisernen Gitter, die Granittore, die üblichen Hauseingänge und einige übrig gebliebene hölzerne Überbauten.
Sehenswert ist die Pfarrkirche S.S. Fabiano e Sebastiano, die aus dem Mittelalter stammt, aber im vergangenen Jahrhundert im klassizistischen Stil wiederaufgebaut wurde und in der sich das gleichnamige Altarbild aus dem 17. Jh. befindet. Es gibt zahlreiche Traditionen, die im Zusammenhang mit religiösen Festen und den Jahreszeiten stehen, wie z.B. die Prozession an Allerheiligenabend, die Gemüsesaat am Karfreitag und die Tradition des Ostersamstags, wenn die Glocken "befreit" werden und zum ersten Mal nach Gründonnerstag wieder läuten, um eine gute Ernte zu erhalten.