Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Entspannte Anreise ins Trentino

Ob Auto, Bahn oder Flugzeug – die Region ist dank ihrer zentralen Lage bestens zu erreichen

Zwischen den südlichen Ausläufern der Alpen sowie den Städten Verona und Venedig liegt das Trentino im Herzen Europas. Wichtigste Verkehrsader ist die Autobahn A22 Brennero-Modena (Brennerautobahn). Sie ist Teil der Europastraße E45, die durch Dänemark, Deutschland, Österreich und Italien führt. Von der A22 aus führen die Staatsstraßen in alle Täler. Das Trentiner Verkehrsnetz zeichnet sich grundsätzlich durch breite und gut ausgebaute Straßen aus, deren Fahrbedingungen in den Wintermonaten ständiger Kontrolle unterliegen.

Alle Züge des italienischen und europäischen Fernverkehrs halten in den beiden regelmäßig frequentierten Hauptbahnhöfen der Städte Trento und Rovereto.

Eine Anreise mit dem Flugzeug ist über die Flughäfen in Verona, Bergamo, Mailand, Venedig, Treviso sowie Innsbruck und München möglich. Von dort aus erreichen Sie die Skigebiete des Trentino in rund ein bis zwei Stunden. Reisen Sie ganz einfach vom Flughafen per Shuttle, Bahn oder Mietwagen und starten Sie entspannt in Ihren Urlaub!

Die Fortbewegung vor Ort wird durch das lokale Bus- und Bahnnetz, und die Skibusse erleichtert (siehe „Fortbewegung“).