Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Fortbewegung im Trentino

Im Winter die Skibusse, im Sommer die Aufstiegsanlagen. Der öffentliche Stadt- und Nahverkehr zu jeder Jahreszeit

Um die Fortbewegung in der Provinz kümmert sich die Verkehrsgesellschaft Trentino Trasport esercizio. Durch städtische Dienstleistungen gewährleistet sie den Stadtverkehr in den größten Städten (Trento, Rovereto, Pergine) und im oberen Gardasee-Gebiet, sowie den Nahverkehr, der über zahlreiche Buslinien alle Ortschaften der Täler anbindet. Sie können Ihre Routen online, auf der Internetseite der Verkehrsgesellschaft, ermitteln. Die Valsugana-Bahn verbindet Trento mit der östlichen Provinzgrenze.

 

PLANE DEINE STRECKE

Plane deine Strecke und finde die öffentlichen Verkehrsmittel, die dich ans Ziel führen, mit Google Transit"


Die provinzinterne Mobilität wird durch die Bahnlinie Trento-Male-Marileva vervollständigt. Diese verbindet die Hauptstadt mit dem Val di Non und befördert die Skitouristen direkt ins Skigebiet. Der Service Zug + Bike, entstanden aus der Zusammenarbeit des Fremdenverkehrsverbandes Val di Sole, Peio und Rabbi mit den Fahrradvermietern der Umgebung, bietet die Möglichkeit, auf der Strecke Mostizzolo - Marilleva in extra dafür vorgesehenen Zügen bis zu 80 Fahrräder zu befördern.

Auch Touristen mit Behinderung können sich im Trentino ohne Schwierigkeiten fortbewegen. 151 von 606 Haltestellen des Stadtverkehrs von Trentino Trasporti sind "barrierefrei" und die Verkehrsmittel auf den 13 barrierefreien Linien verfügen über: Niderflurtechnik, ausfahrbare Plattform zum Ein- und Aussteigen mit Rollstuhl und reservierte Sitzplätze, die über einen Sicherheitsgurt verfügen. Auch die Züge der Bahnlinie Trento-Marilleva sind für die Beförderung von Rollstuhlfahrern ausgestattet.

Viele Trentiner Ortschaften bieten im Sommer geöffnete Seilbahnen und Sessellifte, die es ermöglichen, die Gipfel und Berghütten ganz bequem zu erreichen.

In den Wintermonaten steht auf dem Monte Bondone, im Val di Sole - Val di Peio, im Val di Fassa und in den größten Skigebieten ein bequemer Skibus-Service zur Verfügung: dieses integrierte Transportsystem sieht die Beförderung mit Bussen zu den Aufstiegsanlagen vor und ermöglicht es, zügig zu Fuß von einer Ortschaft des Tals in die nächste zu gelangen.