Köstlichkeiten unserer Erde

Herbstliche Genüsse für aktive Feinschmecker

„Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.“ Im Trentino werden die Worte Albert Camus Wirklichkeit. Wo im Frühling alles kräftig sprießt, im Sommer in der Hitze ruht und im Winter in der Kälte schweigt, geht man im Herbst ausgiebig den Sinnesfreuden nach. Trentino-Liebhaber wissen, dass der Goldene Herbst eine der schönsten Jahreszeiten in Norditalien ist. Da erwacht nicht nur der Wald zu neuem Leben und überrascht mit vielen Leckereien wie Pilze und Kastanien. Die Feldern, die sich vom Gardasee bis zu den Dolomiten ausdehnen, sind voll mit erntefrischem Gemüse und Getreide und in den Gärten leuchtet reifes Obst.

Traubenernte im Trentino im Herbst

Gourmets aus aller Welt reisen zwischen September und Dezember ins Trentino, um die Region mit allen Sinne zu erleben. Wenn auch Sie den Herbst lieben und sich von der wunderbaren Stimmung verzaubern lassen wollen, dann folgen Sie unserem Herbst-Guide ins und durchs Trentino. Wir haben für Sie die eindrucksvollsten Herbsterlebnisse zusammengestellt. Wir führen Sie zu ausgewählten Produzenten und erzählen Ihnen Hintergrundgeschichten zur Herstellung und Verarbeitung der Trentiner Spezialitäten.

Rotgoldener Mais
#1

Rotgoldener Mais

Die Maisfelder rund um Storo sind eine wahre Goldgrube für Genießer. Denn aus den bärtigen Kolben wird das rotgoldene Maismehl gewonnen, aus dem die Trentiner ihre beliebte Bergpolenta zubereiten. Die Kolben des charakteristischen Storo-Mais werden Anfang Oktober geerntet, von den Bergwinden getrocknet und dann langsam gemahlen, damit die Nährstoffe, die Aromen und der verführerische Duft erhalten bleiben. Es gibt keinen besseren Ort, um den Hintergrund und die Geschichte der echten Trentiner Polenta kennenzulernen.

Die Weinlese
#2

Die Weinlese

Im Trentino gibt es mehr als 9.000 Hektar Rebfläche und die Traubenernte gehört für viele Betriebe und Familien zur wichtigsten Zeit im Jahr. Aber es ist nicht nur Arbeit, sondern auch ein soziales Happening. Wer Lust hat, das Leben der Winzer näher kennenzulernen, kann über das Projekt VendemmiAmo, das von der Piana Rotaliana gefördert wird, an der vendemmia (Traubenlese) aktiv teilnehmen.

Funghi di bosco - Finferli
#3

Pilzen auf der Spur

Wer suchet der findet… in den weiten, würzig duftenden Wäldern des Trentino wachsen zahlreiche Köstlichkeiten: Pilze. Sie lugen unter Lärchennadeln und Kastanienblättern hervor und ergeben mit frischen Nudeln ein wunderbares Herbstgericht. Damit Sie nicht die falschen Pilze sammeln, bieten Experten im Herbst geführte Touren an.

Val di Non - Livo - Raccolta mele antiche
#4

Alte Wurzeln

Pomellone, Calvilla, Bianca d'inverno, Carlona oder Rust Royal, ... was wie Spitznamen treuer Barbesucher klingt, sind in Wirklichkeit fast vergessene, altehrwürdige Apfelsorten, die im Val di Non wieder angebaut werden. Gesunde Köstlichkeiten aus der Zeit unserer Großeltern, die am Baum hängend einen ganz besonderen Reiz haben.

Trentiner Native Olivenöl
#5

Trentiner Native Olivenöl

Am mediterranen Ufer des Gardasees wachsen nicht nur zart duftende Zitrusgewächse, sondern auch die nördlichsten Olivenbäume. Das grün-gelbe DOP-Öl ist zart und fruchtig und zeichnet sich durch einen charakteristischen Mandel-Nachgeschmack aus. Im Herbst können Sie nicht nur viele Sonnenstunden am See genießen, sondern auch durch Olivenhaine wandern, den Olivenbauern bei der oft angestrengten Ernte zusehen und das frisch gepresste Öl verkosten.