Miniera - Museo Grua va Hardömbl

Das ursprüngliche Bergwerk wurde originalgetreu wiederaufgebaut.

Miniera Grua

Das auf 1700 m Höhe liegende Bergwerk Grua va Hardömbl, das Pyrit, Zinkblende, Kupferpyrit, Galenit und Gold abbaute, hatte eine bedeutende wirtschaftliche Rolle in diesem Gebiet. Heute ist es wieder instand gesetzt und abgesichert worden, indem es originalgetreu wiederaufgebaut wurde. Im Inneren ist gut erkennbar, wie die Abtragungen durchgeführt wurden und sich die verschiedenen Abbauverfahren im Laufe der Zeit entwickelt haben. Das Bergwerk liegt in der Nähe des Weges zum Erdemolosee und 5 km von Palai (Palù del Fersina) entfernt.
Das Fersental (Val del Fersina) war schon in der Vorgeschichte für seine Bergwerke bekannt, aber die Glanzzeit der Bergwerkstätigkeit war im 16. Jahrhundert. Sowohl die Arbeiter, die Knappen, als auch die Unternehmer waren alle deutscher Herkunft und die Abgaben wurden gerecht zwischen den Fürstbischöfen von Trient und den Tiroler Grafen aufgeteilt. Als die Erzadern versiegten und andere ertragsreichere Lager entdeckt wurden, kam es schnell zum Niedergang des Bergwerks. 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

29 Ergebnisse

Maso Curio "Ca da mont"

Hof Curio Cà da Mont: ein interessantestes Bauernhaus des Val...

Der Terpentinpfad

Der Terpentinpfad entstand dank der Initiative, die im Val di Sole...

Das Ökomuseum des Valle del Chiese

Die etwas außergewöhnliche Lage des Valle del Chiese - im...

Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte Sägewerk wurde im 16. Jh. in genossenschaftlicher Form...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der...

Minenpark Calceranica

Das ehemalige Bergwerk ist heute zu besichtigen

Das Ökomuseum vom Valsugana

Das Ökomuseum bezieht das Gebiet vom östlichen Valsugana...

Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier | © Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum...

Maso Curio "Ca da mont"

Hof Curio Cà da Mont: ein interessantestes Bauernhaus des Val Rendena.

Weiter lesen ...

Der Terpentinpfad

Der Terpentinpfad entstand dank der Initiative, die im Val di Sole einstmals verbreitete Arbeit der Terpentin-Sammlung den heutigen Generationen...

Weiter lesen ...

Das Ökomuseum des Valle del Chiese

Die etwas außergewöhnliche Lage des Valle del Chiese - im südwestlichen des Trentino - trug zur Namensgebung „Ökomuseum"...

Weiter lesen ...
Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte Sägewerk wurde im 16. Jh. in genossenschaftlicher Form errichtet.

Weiter lesen ...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der Wissenschaft, Geschichte und Magie.

Weiter lesen ...

Minenpark Calceranica

Das ehemalige Bergwerk ist heute zu besichtigen

Weiter lesen ...

Das Ökomuseum vom Valsugana

Das Ökomuseum bezieht das Gebiet vom östlichen Valsugana ein und wertet es mit einer Reihe von Rundgängen in diesem ausgedehnten...

Weiter lesen ...
Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier | © Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum Wohnsitz von italienischen und ausländischen Künstlern.

Weiter lesen ...

Ökomuseen