Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Miniera - Museo Grua va Hardömbl

Das ursprüngliche Bergwerk wurde originalgetreu wiederaufgebaut.

Miniera Grua

Das auf 1700 m Höhe liegende Bergwerk Grua va Hardömbl, das Pyrit, Zinkblende, Kupferpyrit, Galenit und Gold abbaute, hatte eine bedeutende wirtschaftliche Rolle in diesem Gebiet. Heute ist es wieder instand gesetzt und abgesichert worden, indem es originalgetreu wiederaufgebaut wurde. Im Inneren ist gut erkennbar, wie die Abtragungen durchgeführt wurden und sich die verschiedenen Abbauverfahren im Laufe der Zeit entwickelt haben. Das Bergwerk liegt in der Nähe des Weges zum Erdemolosee und 5 km von Palai (Palù del Fersina) entfernt.
Das Fersental (Val del Fersina) war schon in der Vorgeschichte für seine Bergwerke bekannt, aber die Glanzzeit der Bergwerkstätigkeit war im 16. Jahrhundert. Sowohl die Arbeiter, die Knappen, als auch die Unternehmer waren alle deutscher Herkunft und die Abgaben wurden gerecht zwischen den Fürstbischöfen von Trient und den Tiroler Grafen aufgeteilt. Als die Erzadern versiegten und andere ertragsreichere Lager entdeckt wurden, kam es schnell zum Niedergang des Bergwerks. Dessen Wiederaufbau ist Teil eines Projekts der Freiluftmuseen, das vom Istituto Culturale Mocheno (Kulturinstitut Bersntol-Lusérn) verwirklicht wird. Es umfasst außerdem die Restrukturierung des Filzerhofs und der Mühle De Mill.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

25 Ergebnisse

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von...

Fucina Marinelli | © Foto Archivio Apt Val di Sole

De-Segheria di Male’ – Sägewerk Male'

Filzerhof e mulino De Mil

Eine Reise in den Alltag der antiken bersntoler Gemeinde im Bauernhof...

Das Ökomuseum von Vanoi

Das Ökomuseum des Valle del Chiese

Die etwas außergewöhnliche Lage des Valle del Chiese - im...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der...

Molino Ruatti | © Foto Archivio Apt Val di Sole

Molino Ruatti – „Ruatti“ Mühle

Die alte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Wassermühle, heute...

Istituto Culturale Ladino - APT Val di Fassa - ph M. Montibeller | © Istituto Culturale Ladino - APT Val di Fassa - ph M. Montibeller

Istituto Culturale Ladino

Traditionen und Kultur der ladinischen Sprachminderheit.

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von 1630 entvölkerte.

Weiter lesen ...
Fucina Marinelli | © Foto Archivio Apt Val di Sole

De-Segheria di Male’ – Sägewerk Male'

Weiter lesen ...

Filzerhof e mulino De Mil

Eine Reise in den Alltag der antiken bersntoler Gemeinde im Bauernhof Filzerhof und in der Mühle De Mil.

Weiter lesen ...

Das Ökomuseum von Vanoi

Weiter lesen ...

Das Ökomuseum des Valle del Chiese

Die etwas außergewöhnliche Lage des Valle del Chiese - im südwestlichen des Trentino - trug zur Namensgebung „Ökomuseum"...

Weiter lesen ...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der Wissenschaft, Geschichte und Magie.

Weiter lesen ...
Molino Ruatti | © Foto Archivio Apt Val di Sole

Molino Ruatti – „Ruatti“ Mühle

Die alte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Wassermühle, heute in ein Museum umfunktioniert, ist eines der inzwischen äußerst selten...

Weiter lesen ...
Istituto Culturale Ladino - APT Val di Fassa - ph M. Montibeller | © Istituto Culturale Ladino - APT Val di Fassa - ph M. Montibeller

Istituto Culturale Ladino

Traditionen und Kultur der ladinischen Sprachminderheit.

Weiter lesen ...

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen