Seen und Flüsse für unvergesslichen Wasser- und Funsport

Surfen, Segeln oder SUP– in den Gewässern des Trentino ist alles möglich

Die Seen im Trentino bieten eine breite Palette an Wassersport-Möglichkeiten: vom Surfen, Kiten und Stand-Up-Paddling über Canyoning und Segeln bis hin zum Angeln und vieles mehr. An den rund 300 Seen in der Region findet nicht nur jeder das ideale Revier passend zur Sportart, sondern auch immer echte Profis, die mit Ausrüstung und Kursen weiterhelfen.

Bleibt die Frage zu klären, welche der action-geladenen Wassersportarten man nun ausüben soll: Denn das Trentino bietet Sportbegeisterten ein riesiges Angebot.

Der Gardasee beispielsweise ist mit den Winden Ora und Peler ein beliebtes Ziel für Windsurfer, Kiter und Segler. In Torbole, Riva und Arco befinden sich hervorragende Schulen, mit deren Hilfe Wassersport für jeden erlernbar oder zu intensivieren ist. Und sogar Canyoning funktioniert direkt am felsigen Ufer des Sees. Natürlich kann mansich dafür auch in die alpinen Wildbächewagen – denn im Trentino findet man eine beinahe einzigartige Mischung aus Bergen und Wasser.
Segeln und Windsurfen erfreuen sich auch auf dem Caldonazzo-, Ledro- und Molvenosee größter Beliebtheit –und die neue Trendsportart, das Stand-up-Paddling, lässt sich auf den meisten der Trentiner Seen praktizieren.

Auch das Angeln ist im Trentino ein außergewöhnliches Erlebnis – vom Gletschersee über Berg- und Stauseen bis hin zu Flüssen, Bächen und Wasserfällen ist alles geboten. Die strenge Regulierung der Fischerei sorgt für beste Fischbestände. Und die glasklaren Gewässer ermöglichen Erholung pur.