Schon überlegt, wo es diesen Sommer zum Windsurfen hingeht?

Ob Sie ein Profi, Anfänger oder Naturliebhaber sind, im Trentino gibt es für jeden den richtigen See

Es gibt Sportarten, die Sie nach Lust und Laune jeden Tag ausüben können. Andere wiederum, hängen von den Launen des Windes ab. Zum Beispiel das Windsurfen. Daher gilt: Noch bevor Sie sich aufs Brett schwingen, müssen Sie sich gut überlegen, welches der geeignetste See ist. Nicht ohne Grund kommen jedes Jahr unzählige Rider aus ganz Europa an den Gardasee ,im Herzen der italienischen Alpen. Denn Wind ist hier garantiert. Morgens pfeift der Pelèr und ab Mittag fegt die Ora über den See.

Wer es ursprünglicher liebt, der ist am Ledrosee richtig. Er liegt nur wenige Kilometer vom Gardasee entfernt, ist aber ruhiger und hat konstante Winde. Eine knappe halbe Stunde mit dem Auto brauchen Sie ab Trento zum Caldonazzosee, der für seine Sportmöglichkeiten und sein Nachtleben bekannt ist. Ideal für Anfänger ist der Cavedinesee und wer mag, der fährt zum Idrosee. Dort sorgt der Ander-Wind jeden Nachmittag unter den Surfern für gute Stimmung. Lassen Sie sich vom Wind treiben…

Gardasee
#1

Gardasee

Der Lago ist Treffpunkt für alle, die Wind und Wellen lieben. Denn zuverlässig weht morgens der Pelèr und am Nachmittag di Ora. In den wichtigen Zentren Riva del Garda, Arco und Torbole, können die Rider Material ausleihen und Kurse für jedes Niveau buchen.

Ledrosee
#2

Ledrosee

Neueinsteiger oder wem der Gardasee zu voll ist, wählen den Ledrosee, der idyllisch von Berge und Wiesen umgeben wird. Wassersportschulen bieten Windsurfkurse für jedes Niveau an. Sie erreichen ihn in weniger als 20 Minuten mit dem Auto ab Riva del Garda.

Caldonazzosee
#3

Caldonazzosee

In weniger als einer halben Stunde erreichen Sie ab Trento den Caldonazzosee. Da er nicht ganz so windig ist wie der Gardasee oder der Molvenosee, eignet er sich hervorragend für Windsurf-Neueinsteiger. Am Ende des Tages lockt ein prickelnder Cocktail am Seeufer.

Cavedinesee
#4

Cavedinesee

Ein Geheimtipp: Der Cavedinesee ist kleiner als die anderen Seen, die wir vorstellen, selten überfüllt und daher ideal für Anfänger. Die örtlichen Schulen bieten Kurse für jedes Alter mit VDWS-Lehrern an.

Idrosee
#5

Idrosee

Der Idrosee liegt sehr idyllisch an der Grenze zur Lombardei im Südwesten des Trentino. Ob Windsurfen, Segeln oder Kiten – Wassersportler schätzen dort den Wind Ander, der regelmäßig jeden Nachmittag die Segel bläht. Treffpunkt ist das Örtchen Baitoni am Ufer des Sees.

Veröffentlicht am 01/04/2019