Und jetzt paddeln!

Entspannend, gesund und kinderleicht: Entdecken Sie das Trentino mit dem Kanu oder dem Kajak.

Sind Sie schon mal im Kanu oder im Kajak gefahren? Wenn nein, dann sollten Sie es in diesem Sommer unbedingt versuchen. Denn es gibt dafür drei gute Gründe: Paddeln eignet sich für Jung und Alt und lässt sich in nahezu jedem Alter erlernen. Anfänger genießen den nahen Kontakt zur Natur und die körperliche Bewegung. Wer trainiert ist, paddelt härter und spielt mit den Wellen. Außerdem ist paddeln unglaublich entspannend und vermittelt ein großes Gefühl der Freiheit im Einklang mit der Natur. Und zu guter Letzt: Es gibt Orte, die man nur über das Wasser erreichen kann und außergewöhnliche Landschaften, die man vom Ufer aus nicht sehen kann.

Im Trentino ist jeder See anders. Sie können zum Beispiel von der Mitte des Molveno-Sees die Brenta-Dolomiten sehen und vom Gardasees aus, entdecken Sie den Ponale Wasserfall, der sich am Ufer zwischen Felsen versteckt. Wer hingegen auf dem Levicosee unterwegs ist, der erkundet bewaldetes Ufer. Kurz gesagt, es lohnt sich, alle Seen zu erkunden.

Seen von Levico und Caldonazzo
#1

Seen von Levico und Caldonazzo

Diese beiden idyllischen Bergseen liegen weniger als eine halbe Stunde Autofahrt von Trento entfernt. Im Jahr 2018 wurden gleich beide Seen mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, dem Umweltabzeichen das für die Sauberkeit des Wassers und die Qualität der Dienstleistungen vergeben wird. Dort paddeln Sie zwischen Bergen und Wäldern.

Gardasee
#2

Gardasee

Es gibt keine bessere Möglichkeit, den Gardasee zu entdecken, als mit dem Kajak oder dem Kanu. Wer den Zauber und die Ruhe des Sees genießen möchte, wählt die windstillen Stunden des Tages. Wer sich mit den Strömungen messen möchte, der darf den Slalom an der Mündung der Sarca am Lido di Arco nicht verpassen.

Molvenosee
#3

Molvenosee

Für die Umweltschutzorganisation Legambiente und den Italienischen Touring Club ist der Molvenosee der „schönste See Italiens“. Wem das noch nicht genug Anreiz für einen Kanufahrt ist, dem versprechen wir den vielleicht eindrucksvollsten Blick auf die Brenta Dolomiten. Worauf warten Sie also noch?

Ledrosee
#4

Ledrosee

Kajak- und Kanufahrer treffen sich am Ledrosee im kleinen Ort Molina, der nur wenige Kilometer von Riva del Garda entfernt liegt. Wir empfehlen entweder vor 11 Uhr und nach 17 Uhr zu paddeln, denn dann ist das Wasser ruhig und Sie können ganz entspannt versteckte Buchten erkunden.

Idrosee
#5

Idrosee

Wälder und Berge umgeben den Idroee, der an der trentinischen Grenze zur Lombardei liegt. Er hat angenehme Temperaturen und bis spät in die Saison hinein und von seinen Ufern lassen sich wunderbare Kajak- oder Kanutouren unternehmen. Die vielen versteckten Buchten laden zum Ausruhen ein.

Santa Giustina See
#6

Santa Giustina See

Die aufregende Halbtages-Tour im Kanadier führt Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Guide durch die mystische Novella-Schlucht im Val die Non. Während diesen Stunden wird Ihnen bestimmt nicht langweilig. Im Gegenteil. Spannender kann ein Ausflug kaum sein kann

Veröffentlicht am 01/07/2019