Stand-Up Paddling – Der Fitness-Hit Für Körper und Geist

Paddeln Sie auf idyllischen Bergseen und finden Sie ihr inneres Gleichgewicht

Für die einen bedeutet Stand-Up-Paddling (SUP) ein Gefühl der Freiheit. Für die anderen ist es ein Spaziergang über das Wasser. Fest steht, dass Stand-Up Paddling eine Sportart ist, die sowohl für den Körper als auch für den Geist gut ist. Wenn Sie auf dem Brett balancieren und das Gleichgewicht halten, werden gleichzeitig die Bauchmuskeln, das Gesäß und der Quadrizeps gestärkt, während beim Paddeln Trizeps, Bizeps und Schultern trainiert werden.

Idealerweise paddeln Sie dort, wo auch dem Auge etwas geboten wird. Es gibt wohl keinen schöneren Ort, um innerem Frieden zu finden und das Wohlbefinden zu steigern, als einen von Wäldern umgebenen Bergsee mit vielen kleinen Buchten. Das Trentino hat über 300 idyllische Seen, doch die Folgenden sind die Besten für Stand-Up Paddling.

Seen von Levico und Caldonazzo
#1

Seen von Levico und Caldonazzo

Diese beiden idyllischen Seen liegen nicht weit von Trento entfernt und garantieren einen erholsamen Urlaub. Sie sind von Wäldern umgeben, nicht windig und eignen sich dank des meist ruhigen Wassers ideal zum Üben. Übrigens wurden die Seen mit der Blauen Flagge prämiert.

Gardasee
#2

Gardasee

Der Gardasee ist einer der beliebtesten Gewässer im Trentino und bietet SUP-Liebhabern zahlreiche kleinen Buchten und viele Verleihstationen. Entweder wählen Sie die windstillen Stunden, um auf ihrem Borad zu paddeln oder aber Sie halten Ihr Gleichgewicht, wenn Ora und Pelér über den See pfeifen.

Molveno-See
#3

Molveno-See

Hätten Sie Lust, mit dem SUP den „den schönsten See Italiens“ zu erkunden? Der Molvenosee liegt eingebettet in die Brenta Dolomiten und gewann 2018 diesen prestigeträchtigen Preis. Kristallklares Wasser, eine herrliche Berglandschaft und zahlreiche Verleihstationen. Was wollen Sie mehr?

Ledrosee
#4

Ledrosee

In der Nähe des Gardasees befindet sich ein azurblaues Juwel, das Sie toll mit ihrem Board erkunden können: Der Ledrosee. Wohin Sie auch blicken, Sie spüren die Kraft der Wälder und der Berge. Wenn Sie noch genauer hinsehen, entdecken Sie sogar prähistorische Pfahlbauten! Das hätten Sie nicht erwartet, oder?

 

Veröffentlicht am 01/07/2019