Das Ökomuseum vom Val di Pejo

Ecomuseo della Val di Peio | © Foto Archivio Apt Val di Sole
Ecomuseo della Val di Peio | © Foto Archivio Apt Val di Sole
Ecomuseo della Val di Peio | © Foto Archivio Apt Val di Sole
Ecomuseo della Val di Peio | © Foto Archivio Apt Val di Sole
Das Ökomuseum vom Val di Pejo

Dieses kleine Tal wurde dank der Initiativen seiner Bevölkerung zum Ökomuseum erklärt, die diese ergriff, um seine kulturellen Wurzeln nicht brach liegen zu lassen. 
Die Bevölkerung dieses kleinen Tals verteilt sich auf 7 kleine Ortschaften: Comasine (das Dorf bildete den Mittelpunkt der ehemaligen Bergwerkstätigkeit, d. h. des Abbaus und der Verarbeitung von Magnetit), Strombiano (die Seele des Ökomuseums mit dem Haus Casa Grazioli), Celentino (mit dem Stammhaus „Casa dell'Ecomuseo" und der ständig tätigen Weberei), Celledizzo (mit dem Volkskundemuseum in Bezug auf Holz in der alten venezianischen Sägerei), Cogolo (den Hauptort der Gemeinde, mit der Kirche Santi Filippo e Giacomo - den Heiligen Philipp und Jakobus gewidmet - und dem Palazzo Migazzi), Peio Fonti (Urlaubs- und Kurort renommiert dank seines mineralarmen Wassers) und Peio Paese (vom Hügel Colle di San Rocco dominiert, mit dem Kriegsmuseum und der letzten Käserei Caseificio Turnario im Trentino, in der täglich noch heute Butter und Käse auf traditionelle Weise erzeugt werden).


 RUNDGÄNGE DURCH DAS FREILICHTMUSEUM

- LINUM - EINE VOLKSKUNDLICHE BESUCHERROUTE, die Strombiano mit Celentino verbindet. Durch Wälder, Wiesengelände, an kleinen Gebäuden von historischem Wert vorbei: Kirchlein, Votivkapellen, der frühzeitliche Felsblock mit Kupelle, Molin dei Fèrle, die Bauernhäuser und Casa Grazioli oder Casa dela Béga - auf Dialekt nach dem Namen der Besitzerin benannt -, ein Ortskern, der Zeugnis über die Evolution der bäuerlichen Wohnkultur in den letzten Jahrhunderten ablegt.

- RUNDGANG ZWISCHEN DEN BAUERNHÖFEN, der beim pittoresken Kirchlein von Pegaia beginnt und endet.

- DER 1. WELTKRIEG im Val del Monte führt zu den Schauplätzen dieses Krieges, vom Forte/Werk di Barbadifior bis zu den „stoi della Vegaia".

- DER ALTE LÄRCHENWALD befindet sich im Val Comasine und seine Bäume sind mehr als 600 Jahre alt.

- RUNDGANG DURCHS TAL: Auf ehemaligen Karrenwegen geht es durch alle Ortschaften des Val di Peio.

 

SEHENSWERTES

- CASA GRAZIOLI in Strombiano (ein einfaches Bauernhaus mit einer seit Jahrhunderten überlagerten Geschichte).

- DAS KIRCHLEIN SANTA LUCIA in Comasine (Schutzpatronin der ehemaligen Bergleute).

- DAS WASSERKRAFTWERK in Cogolo (ein Beispiel der Industriearchitektur).

- DAS KRIEGSMUSEUM in Peio Paese (Sammlung von Erinnerungsstücken und Waffen aus dem 1. Weltkrieg, Funde von den Gletschern).

Außer Führungen und Touren mit Thema betreibt das Ökomuseum auch volkskundliche Forschung und Dokumentation sowie didaktische Workshops.

Das Ökomuseum ist ganzjährig geöffnet .

Dienstag, Freitag und Samstag 10.00-12.00 Uhr .

Eintritt auf Basis freiwilliger Spenden

Behindertengerecht

Kleine Haustiere sind erlaubt



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

29 Ergebnisse
Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte Sägewerk wurde im 16. Jh. in genossenschaftlicher Form...

Minenpark Calceranica

Das ehemalige Bergwerk ist heute zu besichtigen

Filzerhof | © Filzerhof

Filzerhof – Vlarotz/Fierozzo

Die Verwendung von Holz beim Bau des Hauses sowie für Möbel und...

Fucina Marinelli | © Foto Archivio Apt Val di Sole

De-Segheria di Male’ – Sägewerk Male'

Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier | © Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum...

Banco de la Resòn | © Foto Apt Val di Fiemme

Banco de la Reson – Gericht unter freiem Himmel

Gericht und Diskussionsort der Magnifica Comunità, aber auch Ort der...

Roccolo del Sauch

Der "Roccolo del Sauch" ist eine prächtige Baumskulptur, die einst...

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von...

Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte Sägewerk wurde im 16. Jh. in genossenschaftlicher Form errichtet.

Weiter lesen ...

Minenpark Calceranica

Das ehemalige Bergwerk ist heute zu besichtigen

Weiter lesen ...
Filzerhof | © Filzerhof

Filzerhof – Vlarotz/Fierozzo

Die Verwendung von Holz beim Bau des Hauses sowie für Möbel und Hausrat

Weiter lesen ...
Fucina Marinelli | © Foto Archivio Apt Val di Sole

De-Segheria di Male’ – Sägewerk Male'

Weiter lesen ...
Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier | © Casa degli Artisti - APT GardaTrentino - ph. R. Vuilleumier

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum Wohnsitz von italienischen und ausländischen Künstlern.

Weiter lesen ...
Banco de la Resòn | © Foto Apt Val di Fiemme

Banco de la Reson – Gericht unter freiem Himmel

Gericht und Diskussionsort der Magnifica Comunità, aber auch Ort der Hexenprozesse

Weiter lesen ...

Roccolo del Sauch

Der "Roccolo del Sauch" ist eine prächtige Baumskulptur, die einst für die Vogeljagd genutzt wurde

Weiter lesen ...

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von 1630 entvölkerte.

Weiter lesen ...

Ökomuseen