Parco Minerario di Calceranica

Das alte Bergwerk ist heute ein Park, der besichtigt werden kann.

Parco Minerario di Calceranica
Parco Minerario di Calceranica

Bekannt war sie seit dem Mittelalter, heute ist die Pyrit-Grube von Calceranica, nach über vierzig Jahren seit ihrer Schließung, ein öffentlich zugänglicher Park: Sie stellte bis 1964 eine bedeutende wirtschaftliche Ressource für die Gemeinde im 20 Jh. dar und bietet heute ein interessantes Ziel für Besichtigungen. Die Gestaltung des Parks, der am 29. Juli 2008 eröffnet wurde, dient auch der Erinnerung an die Menschen, die im Bergwerk gearbeitet haben, einige verloren hier sogar ihr Leben. Die Ausstattung des Stollens wird von der Ausrüstung und den Materialien der Bergbaukultur charakterisiert, sie bilden zusammen einen gegliederten Themen-Parcours, der in Zusammenarbeit mit dem „Museo Tridentino di Scienze Naturali" (Naturkundemuseum von Trient) zeitgemäß aufgebaut wurde.
Der Eingang zur Grube ist nicht weit vom Zentrum von Calceranica entfernt. Der Zugang zum Leyla-Stollen, der Hauptgrube, befindet sich auf einem weiträumigen Gelände, das einst vollständig für die Verarbeitung des geförderten Materials benutzt wurde. Das Netzwerk der Stollen, mit Längen von bis zu 40 km, windet sich im Innern der Berge entlang und stößt dabei unterirdisch vor bis zu den Ortschaften Bosentino und Vattaro, gegenwärtig jedoch größtenteils weder erreichbar noch zu erforschen. Die Wiederherstellungs- und Sicherungsarbeiten betrafen den Kern des Bergwerks und haben daher nur einige der Bereiche wieder aufleben lassen, die über Jahrhunderte das Zentrum sämtlicher Förderaktivitäten in den Pyrit-Lagerstätten von Mandola bildeten. Es wurden ein Empfangs- und Informationspunkt sowie eine Ausstellungs-und Museumsstelle eingerichtet, für die eine Manufaktur in der Nähe der Siedlung Campregher wieder hergerichtet wurde.

 

 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

18 Ergebnisse
Geheimnisvolle Orte im Herbst im Trentino

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von...

Maso Curio Cà da Mont

Maso Curio "Ca da mont"

Hof Curio Cà da Mont: ein interessantestes Bauernhaus des Val...

Das Museum der Mühle Ruatti

Die alte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Wassermühle, heute...

Maso Spilzi

Maso Spilzi in Folgaria ist ein einzigartiges Beispiel einer...

Der Terpentinpfad

Der Terpentinpfad entstand dank der Initiative, die im Val di Sole...

Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte venezianische Sägewerk Taialacqua, das noch immer mit...

Das Ökomuseum vom Val di Pejo

Istituto Culturale Ladino

Traditionen und Kultur der ladinischen Sprachminderheit.

Casa degli Artisti

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum...

foletto.JPG

Museo del Laboratorio Farmaceutico Foletto - Pieve

Banco della Ragione

Banco della Ragione

Banco della Ragione, der Tisch der Vernunft, ist ein Ort, wo die...

Haus von Prukk

Das Haus von Prükk in Lusern: ein Einblick in das Leben und die...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der...

Val di Cembra - Roccolo del Sauch - Foliage

Roccolo del Sauch

Der "Roccolo del Sauch" ist eine wunderschöne...

Museo Etnografico del Nonno Gustavo

Museo Etnografico del Nonno Gustavo

Mehr als 300 Jahre Talgeschichte in einem alten Heuspeicher.

Der Filzerhof

Filzerhof e mulino De Mil

Eine Reise in den Alltag der antiken bersntoler Gemeinde im Bauernhof...

Geheimnisvolle Orte im Herbst im Trentino

Irone - ein Gespensterdorf

Iron, ein mittelalterliches Dorf, das sich während der Pest von 1630 entvölkerte.

Weiter lesen ...
Maso Curio Cà da Mont

Maso Curio "Ca da mont"

Hof Curio Cà da Mont: ein interessantestes Bauernhaus des Val Rendena.

Weiter lesen ...

Das Museum der Mühle Ruatti

Die alte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Wassermühle, heute in ein Museum umfunktioniert, ist eines der inzwischen äußerst selten...

Weiter lesen ...

Maso Spilzi

Maso Spilzi in Folgaria ist ein einzigartiges Beispiel einer Gebirgssiedlung

Weiter lesen ...

Der Terpentinpfad

Der Terpentinpfad entstand dank der Initiative, die im Val di Sole einstmals verbreitete Arbeit der Terpentin-Sammlung den heutigen Generationen...

Weiter lesen ...
Antica segheria veneziana Taialacqua

Antica segheria veneziana Taialacqua

Das alte venezianische Sägewerk Taialacqua, das noch immer mit Wasser angetrieben wird, wurde im 16. Jh. in genossenschaftlicher Form errichtet.

Weiter lesen ...

Das Ökomuseum vom Val di Pejo

Weiter lesen ...

Istituto Culturale Ladino

Traditionen und Kultur der ladinischen Sprachminderheit.

Weiter lesen ...
Casa degli Artisti

Casa degli Artisti

Das "Casa degli Artisti" - Künstlerhaus machen Tenno zum Wohnsitz von italienischen und ausländischen Künstlern.

Weiter lesen ...
foletto.JPG

Museo del Laboratorio Farmaceutico Foletto - Pieve

Weiter lesen ...
Banco della Ragione

Banco della Ragione

Banco della Ragione, der Tisch der Vernunft, ist ein Ort, wo die Gemeinde diskutierte und Hexenprozesse geführt wurden.

Weiter lesen ...

Haus von Prukk

Das Haus von Prükk in Lusern: ein Einblick in das Leben und die Traditionen der lokalen Bevölkerung.

Weiter lesen ...

Sentiero etnografico Rio Caino

Der Rio Caino, Freilichtmuseum im Val del Chiese: eine Welt der Wissenschaft, Geschichte und Magie.

Weiter lesen ...
Val di Cembra - Roccolo del Sauch - Foliage

Roccolo del Sauch

Der "Roccolo del Sauch" ist eine wunderschöne Baumskulptur, die heute als Vogelwarte dient

Weiter lesen ...
Museo Etnografico del Nonno Gustavo

Museo Etnografico del Nonno Gustavo

Mehr als 300 Jahre Talgeschichte in einem alten Heuspeicher.

Weiter lesen ...
Der Filzerhof

Filzerhof e mulino De Mil

Eine Reise in den Alltag der antiken bersntoler Gemeinde im Bauernhof Filzerhof und in der Mühle De Mil.

Weiter lesen ...

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen

0 Ergebnisse

Ökomuseen