Nagià Grom

Die erste Frontlinie wird durch eine erstaunliche Route zu neuem Leben erweckt

Auf dem Berg Nagià Grom bietet eine gut strukturierte Route die Möglichkeit, sich vorzustellen, wie die Soldaten darum bemüht waren, den Krieg zu überleben.

Es gibt Erinnerungen, die aus dem Erdboden aufzutauchen scheinen und wie Nebelschwaden durch die Ruinen einer Welt gleiten, die nicht mehr existiert. Eine Besichtigung der Schützengräben Nagià Grom gibt die Stimmung des harten - und oftmals kurzen - täglichen Lebens der Soldaten während des Ersten Weltkriegs wieder. Die Route auf dem Berg Nagià Grom ermöglicht es, die unterschiedlichen Umgebungen zu entdecken: der ringförmige Schützengraben, die Artilleriestellungen und Beobachtungsposten waren derart gebaut worden, dass sie über Autonomie verfügten. Es war möglich, das vitale Zentrum des Werkes, in dem sich die wichtigsten Dienstleistungsabteilungen befanden - wie Badezimmer, Küchen und Unterkünfte für die Truppen - über geschützte Laufgräben von den Kampfgebieten aus zu erreichen.

Die Besichtigung des Lagers Nagià Grom ist dank dem Gruppo Alpini von Mori möglich, der sich seit Anfang 2000 für die Wiederinstandsetzung eingesetzt hat, um dieses Kapitel der Geschichte zugänglich zu machen.  

Höhepunkte:

Werk Valmorbia/Pozzacchio
Werk Valmorbia/Pozzacchio
Die Festung, verteilt auf...
Italienisches Historisches Kriegsmuseum
Italienisches Historisches Kriegsmuseum
In der Burg von Rovereto...
Die Friedensglocke
Die Friedensglocke
100 Glockenschläge jeden...


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

43 Ergebnisse
Forte Luserna | © Foto Archivio Apt Alpe Cimbra

Werk Lusern/Luserna

Das erste Ziel der Italiener

Galleria Paradiso | © Foto Archivio Apt Val di Sole

Museumstunnel Galleria Paradiso

Kälteschauder im Eis

Werk Valmorbia/Pozzacchio

im Bauch des Berges

Castel Dante, der Schrein der Erinnerung

Der Schrein der Erinnerung

Werk Cadine Bus de Vela

Die Schatten der Soldaten

Luftfahrtmuseum Gianni Caproni

Eine einzigartige Sammlung von Vintage Flugzeuge

Österreichisch-ungarischer Monumentalfriedhof in Bondo

Die Erinnerung an eine Generation

Italienisches Historisches Kriegsmuseum

An den Krieg erinnern, Frieden schaffen

Forte Luserna | © Foto Archivio Apt Alpe Cimbra

Werk Lusern/Luserna

Der „Gottvater“, der den Bomben standhielt

Weiter lesen ...
Galleria Paradiso | © Foto Archivio Apt Val di Sole

Museumstunnel Galleria Paradiso

Die Geschichte durch die Kampfgeräusche neu erleben

Weiter lesen ...

Werk Valmorbia/Pozzacchio

Die Festung, verteilt auf drei Stockwerke, ist vollständig in den Fels gegraben

Weiter lesen ...

Castel Dante, der Schrein der Erinnerung

Ein Ort, der unbekannte Soldaten und berühmte Befehlshaber zelebriert

Weiter lesen ...

Werk Cadine Bus de Vela

Das Werk wurde errichtet, um den Weg nach Trient zu versperren

Weiter lesen ...

Luftfahrtmuseum Gianni Caproni

Eine weltweit einzigartige Sammlung von Flugzeugen und Objekten aus der Geschichte der Luftfahrt

Weiter lesen ...

Österreichisch-ungarischer Monumentalfriedhof in Bondo

Eine architektonisch interessante Anlage, in der jährlich Gedenkfeiern stattfinden

Weiter lesen ...

Italienisches Historisches Kriegsmuseum

In der Burg von Rovereto Bezeugungen Veneziens und des Ersten Weltkriegs

Weiter lesen ...

Der Große Krieg