Eine Augenweide und eine Bereicherung für die Seele

Der wissenschaftliche und naturalistische Aspekt der „blassen Berge“, die UNESCO-Welterbe sind

Wussten Sie, dass dort, wo heute die Gipfel der Dolomiten liegen, sich vor Millionen von Jahren ein tropisches Meer erstreckte? Und dass im 19. Jahrhundert ein kleines Hotel in einem Dörfchen im Trentino zu einem Bezugspunkt füreuropäische Wissenschaftler, Intellektuelle und Künstler wurde? Die Zusammensetzung der Dolomiten, ihre Geschichte und die dort lebende Tierwelt waren schon immer Gegenstand von Forschungen und Inspirationsquelle.

Aus diesem Grund haben wir entschlossen, die interessantesten und kuriosesten Geschichten zu erzählen, um die Bedeutung der Dolomiten für die wissenschaftliche Forschungstätigkeit und die naturalistischen Studien von damals und heute hervorzuheben. Ein Welterbe, eine Augenweide und eine Bereicherung für die Seele.

#1

Wie haben sich die Dolomiten gebildet?

Können Sie sich vorstellen, dass es dort, wo heute diese imposanten Berge aus Felsnadeln, -türmen, und Zinnen stehen, einst ein ruhiges tropisches Meer gab? So beginnt die Geschichte der Dolomiten... vor etwa 250 Millionen Jahren.

#2

Dolo-mythische Tierwesen (und wo sie zu finden sind)

Bären, Adler, Rehe, Steinböcke, Hirsche, Eulen... Die Dolomiten bewahren dank ihrer geografischen Lage und der großen Vielfalt ihrer Lebensräume einen außergewöhnlichen Faunabestand. Berge, Hochplateaus und Wälder sind der Lebensraum der meisten Tierarten der Alpen.

#3

Parks und Schutzgebiete

Ein Nationalpark, acht Naturparks, ein Nationaldenkmal und zahlreiche Naturschutzgebiete und Gebiete, die sich über drei Regionen und acht Dolomitengruppen erstrecken. Vom Parco Naturale Dolomiti Friulane (Naturpark der Friaulischen Dolomiten) bis zum Parco Naturale Adamello Brenta (Naturpark Adamello Brenta) ist der gemeinsame Nenner der Schutz dieser Berge, die UNESCO-Welterbe sind.

#4

Auf den Spuren der Dinosaurier

Hier geht die Geschichte der Dolomiten weiter, als Dinosaurier die Erde beherrschten. In den Dolomiten und in vielen anderen Teilen des Trentino gibt es noch zahlreiche Spurenfossilien, die „Schritt für Schritt“ die Eroberung des Planeten durch diese Riesentiere verraten.

#5

Dolomiten: das Tor zum Universum

Auf den Gipfeln der Dolomiten kommt man den Geheimnissen des Kosmos einen Schritt näher. Wir sagen das nicht nur so, sondern es findet in einem alten Labor am Passo Fedaia Bestätigung, in dem Mitte der 1950er Jahre Forscher wie Blackett, Powell und Fermi kosmische Strahlung untersuchten.

#6

Das Nave d‘Oro: ein kleines Grand Hotel der Wissenschaften

Dies ist die Geschichte eines kleinen Hotels im Val di Fiemme, das im 19. Jahrhundert zu einem exklusiven intellektuellen und wissenschaftlichen Salon wurde. Versteckt und eingebettet in den Dolomiten, zog es Gelehrte, Künstler und Bergsteiger aus ganz Europa an, die dem Charme der „blassen Berge“ nicht widerstehen konnten.

Veröffentlicht am 23/10/2019