Auf den Spuren der Dinosaurier

Entdeckungsreise im Reich der Fossilien im Val di Fiemme und im Vallagarina

Auf den Alpengipfeln, die heute einen idealen Lebensraum für Gämsen und Steinböcke bieten, erstreckte sich einst eine üppige tropische Landschaft, in der Dinosaurier unangefochten herrschten. Dies belegen die zahlreichen Fossilienfunde in den Dolomiten: So gut erhaltene Spuren, dass sie eine detaillierte Rekonstruktion der Evolutionsgeschichte der großen Reptilien, die in der Trias die Erde beherrschten, ermöglichen.

Die Dinosaurierherrschaft begann vor 232 Millionen Jahren nach einem klimatischen Umbruch, der als Raibl-Ereignis bekannt war, als die rasante Erderwärmung viele trockene Gebiete in feuchte Umgebungen verwandelte. Etliche Tierarten starben aus, aber die Vegetation wurde üppig und die neue Umgebung begünstigte den Aufstieg der bis dahin wenig verbreiteten Dinosaurier.

Dinosaurierfossilien in den Dolomiten

"Dies bezeugte eine vom MUSE koordinierte Forschung, die in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wurde"

Dies bezeugte eine vom MUSE, dem Museum für Naturwissenschaft von Trient, koordinierte Forschung, die 2018 in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wurde. Durch die Untersuchung der in den Dolomiten gefundenen Spurenfossilien, die mit einer im Vergleich zu anderen Teilen der Welt unvergleichlichen Genauigkeit datiert werden können, gelang es den Forschern, die Eroberung des Planeten durch Dinosaurier buchstäblich „Schritt für Schritt“ nachzuvollziehen.

Noch heute ist es möglich, in den Felsen der Bletterbachschlucht, einer tiefen Dolomitenschlucht in der Nähe des Val di Fiemme (Fleimstal), die von Aldein oder Radein aus zu Fuß erreichbar ist, in die Vergangenheit zurückzukehren und die Spuren der großen Reptilien zu beobachten.

Dinosaurierfossilien in den Dolomiten

"Die Spuren sind von pflanzen- und fleischfressenden Dinosauriern, die vor etwa 200 Millionen Jahren , im Jura, lebten"

Ein weiterer interessanter Ort, an dem Sie die Spuren der Dinosaurier entdecken können, sind die berühmten Kalksteinformationen von Lavini di Marco, die sogar in der Göttlichen Komödie erwähnt werden und sich an den Hängen des Zugna in der Nähe von Rovereto befinden. Die Spuren sind von pflanzen- und fleischfressenden Dinosauriern, die vor etwa 200 Millionen Jahren, im Jura, lebten. Entlang des Weges, der in ca. 30 Minuten zu Fuß zurückgelegt werden kann, entdecken Sie anhand einiger Erklärungsschilder die geologische Geschichte dieses außergewöhnlichen prähistorischen Ortes. Von April bis Oktober, organisiert die Fondazione Museo Civico di Rovereto an jedem zweiten Samstag des Monats Führungen für Erwachsene und Kinder 

Veröffentlicht am 23/10/2019