Panoramaspaziergang von Sanzeno nach San Romedio

Ein für alle geeigneter Spaziergang, der Ausblicke bereithält, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Panoramaspaziergang von Sanzeno nach San Romedio

 

Die wohl romantischste Art, um die Wallfahrtsstätte San Romedio zu erreichen, ist sicherlich der im Fels realisierte Weg, der in einem aus dem 19. Jahrhundert stammenden Bewässerungskanal angelegt wurde und beim „Museo Retico - Rätischen Museum" in Sanzeno beginnt, d. h. genau gegenüber vom Museum, im Norden der Ortschaft Sanzeno. Dort besteht auch die Möglichkeit, das Auto zu parken. Parallel zur Staatsstraße beginnt ein Holzsteg, der zunächst an den Apfelhainen entlangführt und sich im Fels, durch den ehemaligen Bewässerungskanal fortsetzt.

Der Spazierweg verläuft zum Teil im Fels und zum Teil auf einem Holzsteg. Ein sicher angelegter und für alle begehbarer Weg, d. h. für Kinder, Familien und Senioren. Er ist 2,5 Kilometer lang und bietet aus seinem „Tunnel" Blicke auf die überhängende Steilwand, die man nicht versäumen sollte, und die einem das Gefühl vermitteln, Teil dieses Muttergesteins zu sein.

Die Route endet bei der 8. Station vom Leidensweg, einer schönen aus Marmor gefertigten Ausführung, der den Besucher auf der Straße von Sanzeno bis zur Wallfahrtsstätte begleitet. Dann trennen uns nur noch wenige Meter auf einer Asphaltstraße vom Aufstieg zur Einsiedelei San Romedio mit ihrem Kopfsteinpflasterweg.

Gehzeit: 45 Minuten vom Rätischen Museum in Sanzeno bis zur Wallfahrtsstätte.
Schwierigkeitsgrad: einfach, ebener Weg. Ideal für Groß und Klein, umrahmt von einer herrlichen Natur, bis hin zur andächtigen Stille der Wallfahrtsstätte.

Entdecken Sie Val di Non