Tauchen Sie in die Natur ein und entdecken Sie die wohltuenden Eigenschaften der Pflanzen

Um Ihren Rhythmus auf den der Natur abzustimmen

Stellen Sie sich vor, barfuß durch einen Wald zu laufen oder einfach still den Geräuschen des Windes zu lauschen und den Duft des Harzes auf einem Pfad zu riechen, der mitten durch üppige Tannen und Lärchen führt. Stellen Sie sich vor, die raue Baumrinde zu berühren, vielleicht sogar mit geschlossenen Augen, um sich besser auf den Tastsinn zu konzentrieren. Atmen Sie tief ein, indem Sie den Brustraum weit öffnen.

Viele Studien bestätigen den Nutzen, den unser Körper und unser Geist aus der Zeit ziehen, die wir in Kontakt mit den Elementen der Natur verbringen, besser noch, wenn wir diese Augenblicke gemeinsam mit Menschen erleben, die uns nahe stehen: Die Belastung mit Stress und Toxinen scheint sich deutlich und sehr schnell zu senken, so dass wir zu einem gesünderen Rhythmus zurückkehren können. Dadurch können wir unser Immunsystem stärken, zur Senkung des Blutdrucks und auch zur Verringerung depressiver Zustände beitragen.

Diese Zusammenhänge sind den Japanern wohl bekannt, die nicht zufällig eines der langlebigsten Völker der Welt sind. Seit der Antike bewahren sie im Vokabular und in den Gesten die Praxis des „shinrin-yoku“, was im Westen als Waldbaden übersetzt wird.

Diese Disziplin lehrt, aus anscheinend einfachen Aktivitäten Nutzen zu ziehen, wie einem Spaziergang im Wald, wobei die Essenzen der Bäume und Pflanzen eingeatmet werden, da diese, je nach Art, kräftigende oder entspannende Wirkungen haben können.

Der beste Zeitpunkt, diese Art des Eintauchens in die positiven natürlichen Substanzen zu praktizieren, ist der Sommer, wenn viele Laubbäume, wie Buchen und Birken sich auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung befinden. Auch die Essenzen der Nadelbäume wie Kiefern und Tannen haben heilsame Wirkungen, vor allem auf das Atmungssystem.

Und das Trentino scheint hierfür ein besonders geeigneter Ort zu sein: ein Gebiet mit großer Artenvielfalt und vielen offenen Naturräumen, wo mehr als 1000 Bäume auf jeden Einwohner kommen.

Wenn Sie also in diesem Sommer nach dem Stress und der Spannung, die Sie in den letzten Monaten angesammelt haben, Erholung finden wollen, wird das Wandern in den Wäldern im Trentino sehr viel mehr als nur ein einfacher Spaziergang sein. Um die wohltuenden Wirkungen zu entdecken, können Sie unsere Wälder und Wiesen selbständig erkunden oder auf die Kompetenz der für diese Themenbereiche besonders empfänglichen Einrichtungen vertrauen, wo Sie auf einen freundlichen und sicheren Empfang zählen können.

Um Sie bei der Suche zu unterstützen, haben wir für Sie einige der passendsten Angebote im Sinne von Nachhaltigkeit und Heilsamkeit ausgesucht, die Sie bei der Entdeckung des Waldes und der Natur leiten und Ihnen dabei einen sorgenfreien Urlaub gewährleisten.

Aufatmen im Wald von Fai della Paganella

In einem kleinen Dörfchen im Trentino ist „Waldbaden” angesagt. Im Parco di Forest Bathing in Fai della Paganella ist ein Spaziergang nicht einfach ein Spaziergang.

Hier gibt es vier leichte Themenwege, unterschiedlich lang und mit unterschiedlichen Schwerpunkten: den Sentiero dell’Otto (Pfad in Form einer Acht), den Sentiero dei Belvedere (Pfad der schönen Aussicht), den Sentiero del Popolo dei Reti (Pfad der Reti = etruskisches Volk der Antike) und den Sentiero del Acqua e Faggi (Wasser- und Buchen-Pfad).

Die Luft in diesem Wald ist außerordentlich gesund. Das liegt vor allem an sogenannten „Monoterpenen“ und weiteren flüchtigen Pflanzenstoffen, die Hauptbestandteile ätherischer Öle sind. Ein Besuch im Wald von Fai della Paganella ist also nicht nur wunderschön – sondern gleichzeitig eine selbstverordnete, naturheilkundliche Therapie.

Beim „Waldbaden“ (ursprünglich aus dem Japanischen „Shinrin-yoku“) sollten Sie mindestens 2 Stunden im Wald verbringen und über die gesamte Dauer versuchen, die Aromastoffe tief einzuatmen. Genießen Sie die Ruhe und den heilsamen Frieden, der sich dabei in Ihnen ausbreiten wird.