Auf den Spuren des Mittelalters

Türme, zinnenbewehrte Mauern und schöne Fresken: Diese 10 Burgen sollten Sie auf keinen Fall verpassen

Auf halbem Weg zwischen Italien und dem restlichen Europas ist das Trentino seit dem Römischen Reich ein Grenzgebiet. In dieser unwegsamen Region mit zerklüfteten Bergen und bewaldeten Tälern waren Burgen für die Kontrolle strategischer Verkehrswege unerlässlich. Es waren Festungen, die zur Verteidigung, zum Gegenangriff und zur Ausübung von Macht dienten. Bis ins 19. Jahrhundert waren die Fürstbischöfe die mächtigen Herren des Trentino. Wie ihre Geschichte mit denen der Burgen zusammenhängt, werden Sie auf dieser Tour erfahren.

Wir möchten Sie auf eine ganz besondere Reise ins Mittelalter schicken. Hierfür haben wir zehn der eindrucksvollsten Herrenhäuser, Schlösser und Burgen ausgewählt und möchten sie Ihnen vorstellen.

Val di Non: Castel Thun
#1

Val di Non: Castel Thun

Die vielleicht berühmteste Burg des Trentino, das Castel Thun, liegt im unteren Val di Non, auf einem kleinen Hügel in der Nähe des Dorfes Vigo di Ton, rund 30 Minuten von Trento entfernt. Es ist ein eindrucksvoller, militärischer Bau, der im Inneren nahezu perfekt erhalten ist. Besonders sehenswert ist das Bischofszimmer Stanza del Vescovo.

Rovereto: Castello di Rovereto
#2

Rovereto: Castello di Rovereto

Geschichtsliebhaber werden das Kriegsmuseum Museo storico italiano della guerra im Schloss von Rovereto schätzen Es beherbergt eine umfassende Sammlung von Waffen, Uniformen und Vintage-Poster und beschreibt den Wandel des Kriegsverständnis im Laufe der Jahrhunderte. Tauchen Sie ein in die Militärgeschichte vom Risorgimento, über den Ersten Weltkrieg bis heute.

Trento: Castello del Buonconsiglio
#3

Trento: Castello del Buonconsiglio

Als Residenz der Fürstbischöfe von Trento besaß dieses Schloss im Laufe der Jahrhunderte eine wichtige strategische und politische Rolle. Kunstliebhaber werden die herrlichen Renaissance-Fresken des Magno Palazzo und den Freskenzyklus Il ciclo dei mesi im Adlerturm lieben.

Toblinosee: Castel Toblino
#4

Toblinosee: Castel Toblino

Idyllischer geht es kaum: Das Castel Toblino liegt auf einer Halbinsel des Lago di Toblino am Ende des Valle dei Laghi, rund 15 Kilometer westlich von Trento. Nach einem Spaziergang an Seeufer können Sie dort in den antiken Sälen ein romantisches Candle-light-dinner genießen.

Besenello: Castel Beseno
#5

Besenello: Castel Beseno

Das Castel Beseno, die größte Wehranlage des Trentino, thront auf einem Hügel über der Gemeinde Besenello. Sie hatte viel Bedeutung in der epischen Schlacht von Calliano (1487) zwischen den Tiroler Truppen und der Armee der Serenissima. Heute kann man noch die gut sortierte Waffenkammer besichtigen.

Wochenende im Oktober durch die Geschichte und Kultur
#6

Avio: Castello di Avio

Das Castello di Avio gehörte zu den wichtigsten Festungen des Trentino, da von hier aus über Jahrhunderte eine der wenigen Verbindungsstraßen durch die Alpen kontrolliert werden konnte. Herrlich sind die Fresken in der Casa delle Guardie (1350-1360) und in der Stanza di Amore (Liebeszimmer), die vom höfischen Leben erzählen.

Valsugana: Castel Pergine
#7

Valsugana: Castel Pergine

Haben Sie schon mal in einem echten Schloss geschlafen? Besuchen Sie das mittelalterliche Schloss Castello di Pergine. Es ist heute ein elegantes Hotel mit 20 Zimmern und drei Türmen, in denen Sie schlafen können. Aber passen Sie auf: Der Legende nach erscheint nachts bei Vollmond im Kaminzimmer immer wieder mal der Geist einer weißen Frau.

Comano: Castel Stenico
#8

Comano: Castel Stenico

Das Castel Stenico liegt auf halbem Weg zwischen Gardasee und Brenta Dolomiten. Es war einst strategische Hochburg der Fürstbischöfe, die die Räume mit Fresken und Skulpturen bereicherten. Heute beherbergen die gut erhaltenen und reich ausgestatteten Räume eine große Sammlung von Waffen und Rüstungen.

Val di Sole: Castel Caldes
#9

Val di Sole: Castel Caldes

Das imposante Gebäude des Castel Caldes befindet sich in der Ortschaft Caldes im Val di Sole, wenige Kilometer von Malè entfernt. Der Legende nach wurde Gräfin Olinda in einem der Räume gefangen gehalten, weil sie sich in einen einfachen Geschichtenerzähler verliebt hatte. Im Raum Stanza di Olinda befinden sich noch immer romantische Fresken, die von dem unglücklichen Mädchen während ihrer Gefangenschaft gemalt wurden.

Val di Non - Castel Valer
#10

Val di Non: Castel Valer

Das Castel Valer thront seit dem 12. Jahrhundert auf den Hügeln des Val di Non und ist heute eine der am besten erhaltenen Burgen der Alpen. Die perfekt eingerichteten Räume ermöglichen eine Zeitreise von den Ursprüngen des Herrenhauses bis in die Gegenwart. Verpassen Sie nicht die Kapelle, die von den Brüdern Baschenis mit wunderbaren Fresken geschmückt wurde.

Veröffentlicht am 30/07/2019