Wenn das Röhren der Hirsche erklingt

Wer im Herbst in den Wäldern unterwegs ist, kann die Brunftschreie der Hirsche hören

Dann, wenn der Sommer allmählich Abschied nimmt und der abnehmende Sonnenschein für sinkende Temperaturen sorgt, beginnt ein wahrlich spektakuläres Schauspiel der Natur: Die Hirsche führen Turnier, Konzert und Hochzeit auf. Wie jedes Jahr beginnt Mitte September die Paarungszeit der Hirsche und die stolzen Tiere bekunden dabei mit lautem Röhren ihre Besitzansprüche an ihrem Rudel.

In den Trentiner Naturparks können Sie aber nicht nur  den  Brunftschreien der Hirsche lauschen, sondern auch viele andere Waldbewohner kennenlernen. Egal ob tagsüber oder abends, die Park-Guides organisieren geführte Touren und bringen Ihnen die einheimische Flora näher. Tipp: Die Touren können entweder einzeln oder im Paket mit einer Übernachtung gebucht werden.
 

Hirschröhren am Abend

In den Trentiner Parks werden mehrere abendliche Touren organisiert. Treffpunkt ist immer um 18 Uhr. Nach einem gemeinsamen Abendessen führen die Parkguides die Interessenten in die Wälder, um die Brunftschreie zu hören. Damit auch jeder die Tiere sehen kann, werden Spezialkameras für Sichtungen verwendet.

Termine
Nationalpark Stilfserjoch: 11., 25. und 28. September und 1. und 4. Oktober.
Naturpark  Paneveggio-Pale di San Martino: 22. und 29. September und 6. Oktober.
Naturpark  Adamello Brenta: 28. September und 2.und 5. Oktober.
 

Hirschröhren am Tag

Einen ganzen Tag lang führen die Parkguides die Naturliebhaber durch die Wälder, um Hirsche und andere Tier aufzuspüren.

Termine
Nationalpark Stilfserjoch: 30. September und 7. Oktober (einmal ab Pejo und einmal ab Rabbi).