Nachts im Wald um das Röhren der Hirsche zu hören

Ein unverwechselbarer Brunftschrei

Die Stille des nächtlichen Waldes umhüllt Sie, nur das Geräusch der Schritte und das schwache Licht der Stirnlampe begleitet Sie. Denn je weniger Ihre Anwesenheit auffällt, desto höher ist die Chance, das Röhren der Hirsche zu hören zu bekommen. Dann nehmen Sie einen scharfen, wilden Geruch wahr und plötzlich lässt ein Schrei Sie auffahren: es ist der herzzerreißende Brunftschrei eines Rudels von Hirschen ganz in Ihrer Nähe.

Gerade im Herbst, wenn die Tage kürzer werden und die Luft spritziger wird, stimmen diese Huftiere abends wie ein Orchester der Natur ihr Brunftkonzert an, wo ein Solist nach dem anderen sein Bestes gibt, um die Weibchen zu erobern. Und wenn das Röhren nicht ausreicht, kommt es zum Kampf, Hörner gegen Hörner, Geweih gegen Geweih.

Bedenken Sie, dass die normalerweise sehr scheuen, einzelgängerischen Männchen in der Brunftzeit ihre Ernährung einschränken und sogar bis zu 30% ihres Gewichts verlieren!

Wenn Sie das Röhren der Hirsche persönlich erleben und auch weitere Kuriositäten über die Fauna der Trentiner Naturparks entdecken wollen, dann lassen Sie sich von der Erfahrung der Heger leiten: sie werden Sie am späten Abend auf Waldpfaden führen, wo Sie den unverwechselbaren Klang hören und feststellen können, dass Sie sich ganz in der Nähe eines brünftigen Hirschrudels befinden. Ihr Röhren wird in Ihrem Inneren wiederhallen!

Naturpark AdamelloBrenta

Der Park der Biodiversität

Naturpark Paneveggio - Pale di San Martino

Park der Geigen

Nationalpark Stilfserjoch

Unberührte Natur