Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Auf Märchenpfaden und Gnomenjagd

5 Spaziergänge, auf denen Kinder magische Orte entdecken

Es war einmal ... im Trentino! Es gibt unzählige Märchen, Geschichten und Sagen, wie die des König Laurin, der Fee Gavardina oder der sprechenden Grille des Val Lomasona. So wird das Wandern auf den verschlungenen Wegen zum unvergesslichen Erlebnis für Kinder.

Märchenhafte Routen führen in Richtung Gipfel, geeignet für die ganze Familie, sogar mit Kinderwagen. Hinter jedem Baum wartet ein geheimnisvolles Wesen, es gibt viel zu entdecken und zu spielen: ein verzaubertes Schloss; eine Winde zum Klettern und Hangeln; klingende Baumstämme; und herrliche Wiesen, um sich darauf auszutoben. Oben angekommen, wartet dann schließlich eine malerische Berghütte – der perfekte Ort, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.

#1

Wanderweg für kleine Entdecker – Valle di Comano

Im Valle Salus gibt es sechs Wege, auf denen es sich herrlich durchs Grüne wandern lässt. Für jeden dieser Wege hat der Schriftsteller Stefano Bordiglioni eine Geschichte für Kinder geschrieben. Sprechende Grillen, Hexen, Bären und ein magischer Pfeifenspieler: Eine fantastische Welt, nicht nur zum Lesen – die Kleinen können sie Schritt für Schritt hautnah erleben!

#2

Der vergessene Pfad – Val di Fassa

Dieser Weg führt durch die Jahrhunderte, von den alten Vulkanen bis zum Alpengarten, um Mineralien und Fossilien, Blumen und Pflanzen auf dem Gebirgskamm Crinale del Buffaure, ebenso wie die Tiere dieser Wälder kennenzulernen. Ideal für Familien mit Kindern über 6 Jahren.

#3

Märchenwald - Alpe Cimbra

Hätten Sie je gedacht, Prinzessin Rapunzel, die Hexe aus Hänsel und Gretel oder das hässliche Entlein im Wald antreffen zu können? Diesen von verschiedenen Künstlern aus Holz geschnitzten Statuen können Sie auf dem Weg am Fuße der Vigolana begegnen. Eine Strecke von 3 km, die für jedermann geeignet ist, bietet Kindern Gelegenheit, die Statuen zu betrachten, während ihre Eltern die jeweiligen Märchen vorlesen.

#4

Naturkundlicher Weg von Fondovalle – Val di Ledro

Es gab einmal eine Fee namens Gavardina, die mit ihrem melodischen Lied die Bewohner des Val di Ledro verzauberte. Eines Tages jedoch, beunruhigt von den Geräuschen der modernen Welt, versteckte sie sich in einer Höhle. Dort blieb sie, bis ... wie mag die Geschichte weitergehen? Das erfährt, wer sich auf diesem Pfad im Val Concei auf die Suche nach der Fee Gavardina, dem Magier des Val Rendena und seinen Elfen begibt. Am Ende wartet als Belohnung ein Essen im Rifugio „Al Faggio“.

#5

Das Werk, die Feen und die Hexen – Val di Non

Aus Holz geschnitzte Tiere, Märchenfiguren und Helden alter Legenden – entlang eines Weges, der sich vom Dorf Preghena durch die Wälder des Val di Non windet. „Das Werk, die Feen und die Hexen" ist ein Bildungsrundweg, der das Leben und die Traditionen der Menschen in den Bergen vor der Kulisse einer magischen Landschaft erzählt. Brotzeit nicht vergessen! Es gibt herrliche Orte für ein Picknick.

Veröffentlicht am 18/10/2021