Im Trentino duftet der Frühling nach Blumen!

Wenn der Frühling kommt, sollten Sie diese zehn Aktivitäten unternehmen

FRÜHLING 2020 - In Italien beginnt der Frühling früher. Die meisten haben ihre Skischuhe noch nicht weg gepackt, da holen sie schon das Fahrrad aus dem Keller. Willkommen im Trentino. Denn dort lockt der Sommer bereits im Frühling mit klarer Dolomitenluft, warmem Sonnenschein und dem Duft von Apfelblüten. Ausgedehnte Spaziergänge bringen das innere Gleichgewicht ins Lot und lassen den Alltag schnell vergessen.

Vor allem rund um den Gardasee sind die Tage im Frühling warm und sonnig. Ein Picknick am See ist quasi Pflichtprogramm… Wir stellen Ihnen zehn Aktivitäten vor, bei denen Sie den Frühling im Trentino in vollen Zügen genießen können.

#1

Blumenspaziergang

Der Frühling taucht das Trentino in ein Bad der Farben und Düfte. Weiß blühen die Apfelplantagen und gelb die Trollblumen auf den weiten Wiesen. Ein Spaziergang durch die vor Kraft strotzende Natur ist einfach herrlich.

#2

Picknick am See

Am Gardasee kommt der Frühling frühzeitig an. Dank des milden Klimas können Sie bereits im Frühling ihre Picknickdecke auslegen. Vergessen Sie nicht einige der vielen Trentiener Köstlichkeiten einzupacken. Hier einige Vorschläge

#3

Wanderungen in der Natur

Bergschuhe, Rucksack auf den Schultern und eine Regenjacke, die nie fehlen sollte. Versuchen Sie, bei Ihren Wanderungen im Wald und im Gebirge ruhig zu sein und dem Gezwitscher der Vögel und dem durch die Bäume wehenden Wind zu lauschen. Halten Sie inne und atmen Sie tief durch. Genießen Sie diese Zeit ganz für sich allein!

#4

Radeln am See

Vor allem im Frühling ist die Atmosphäre am Seeufer wunderbar: Die Radwege sind leer, die Temperatur ist perfekt und die Luft ist klar. Herrlich sind die Radwege am Gardasee oder durch das Valsugana zum Levicosee oder zum Caldonazzosee.

#5

Malerische Dörfer besuchen

Enge Gassen, Holzbalkone, Kopfsteinpflaster und Steinhäuser. Im Trentino versetzen historische Ortskerne ihre Besucher in eine längst vergangene Zeit. Althergebrachte Traditionen und Geschichten werden am Leben gehalten und machen den Besuch der Trentiner Dörfer einzigartig.

#6

In Form kommen

Der Frühling weckt nicht nur die Natur, sondern auch unseren Körper. Und um sich wieder in Form zu bringen, gibt es kein besseres Mittel, als draußen in der frischen Luft Aktivitäten nachzugehen. Egal ob Yoga, Barfuß-Spaziergänge oder Massagen… Im Trentino kommt der Kreislauf in Schwung.

#7

Trentiner Spezialitäten probieren

Im Frühling finden im ganzen Trentino zahlreiche Feste und Events statt, auf denen die Besucher die einmalige Gelegenheit haben, die traditionellen Spezialitäten der Region kennenzulernen. Die Auswahl reicht vom Spargelfest bis zum Weinfest. Sie müssen sich nur entscheiden!

#8

Vino Santo verkosten

Die Trentiner nennen ihn den "Passito dei passiti", also den besten Süßwein. Grund ist seine hohe Qualität dank des langen Gärungsprozesses. Der Geschmack ist süß und delikat, weshalb man ihn im Trentino gerne zu den Desserts trinkt. Wenn Sie wissen möchten, warum er Vino Santo, also heiliger Wein heißt, dann lesen Sie den Artikel.

#9

Kleine Abenteuer erleben

Gut ausgerüstet mit Helm und Stirnlampe erkunden Sie das Innere der Berge. Dabei lernen Sie in Begleitung ausgebildeter Führer faszinierende Höhlen, Tunnel und Gänge kennen. Ein echtes Abenteuer.

#10

Esel kennenlernen

Kinder lieben die freundlichen Vierbeiner mit den langen Schlappohren. Aber auch die Erwachsenen. Im Trentino können Sie nicht nur die Esel kennenlernen, sondern auch auf ihnen reiten und damit die Natur besser kennenlernen und oder sogar einen „Esel-Führerschein“ machen. Besuchen Sie die pädagogischen Bauernhöfe.

Veröffentlicht am 13/03/2020