For Trentino, safety comes first.

In this section, you can learn more about all the measures put in place by our operators and tourist service providers to protect you and your loved ones.

Zeni Distillatori

Zeni Distillatori

Im Gebäude nördlich der Weinkellerei gelegen, wurde die Brennerei 1976 mit dem Ziel gegründet, die eigenen Trester aufzuwerten und daraus Destillate herzustellen, die sich durch einen harmonischen und runden Geschmack sowie durch duftende und aromatische Noten auszeichnen. Die Brennerei ist mit einer für das Trentino typischen Destillationsanlage ausgestattet. Die Destillation erfolgt nach der so genannten Tullio Zadra-Methode, einer diskontinuierlichen Wasserbad-Methode mit zwei Brennkolben.
Über die Herstellung eines hervorragenden Tresterbrands existierten zwei Auffassungen: die Destillation der ungepressten Trester einerseits und die der frischen Trester andererseits, die sofort nach Beendigung der Zuckergärung verwertet werden. Der Prozess des Destillierens beginnt Mitte September, wenn die Weinlese der Frühtrauben zu Ende geht. Er setzt sich dann nach und nach mit der Lese der roten Trauben fort. Beendet wird er im November mit der Lese der Spättrauben. Die Brennkolben werden sporadisch mit der Weinkellerei verbunden, in der tagtäglich Wein hergestellt wird. Die Trester werden nun in Kessel gefüllt, in denen man den Trauben den Geist entzieht.
Die erzeugten Destillate, die man nach den einzelnen Rebsorten unterscheidet, reifen mindestens 12 Monate in Stahlfässern. Der Grappa Pini hingegen wird zehn lange Jahre in Holzfässern aus Edelhölzern ausgebaut.