Kirche San Giovanni – Hütte Bivacco Arcioni

Bergtour • Garda Trentino und Valle di Ledro

Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Kirche San Giovanni – Hütte Bivacco Arcioni

Bergtour · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRACCIAtour srl Verifizierter Partner 
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    / Chiesa di San Giovanni - Bivacco Arcioni
    Foto: TRACCIAtour srl
Karte / Kirche San Giovanni – Hütte Bivacco Arcioni
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

Die Strecke verläuft entlang eines alten Karrenwegs, der im Val Vasotina am Hang des Cima Rocca emporklettert. Auf dieser Strecke erreicht man das von der Ortschaft sichtbare kleine Kirchlein San Giovanni und in wenigen Minuten erreicht man die Hütte Arcioni, ein vorzüglicher Aussichtsbalkon auf die berühmte Cima Capi.
leicht
4,7 km
2:30 h
553 hm
390 hm

Il percorso si snoda lungo una vecchia carrareccia che si inerpica in Val Vasotina, salendo lungo il versante di Cima Rocca. L’itinerario permette di raggiungere la piccola chiesetta dedicata a San Giovanni, visibile dal paese, ed in pochi minuti di raggiungere il bivacco Arcioni, balcone preferenziale sulla più famosa Cima Capi.

Autorentipp

Für Familien, steiler Aufstieg. Bevor man den Ort verlässt, befinden sich am ersten Straßenabschnitt entlang einige kleine Brünnlein, danach besteht keine Möglichkeit mehr, auf dem Wege Wasser zu holen.
outdooractive.com User
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 09.09.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
San Giovanni , 841 m
Tiefster Punkt
Biacesa – campo sportivo , 405 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen                  

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Biacesa – Sportplatz (470 m) (404 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.865620, 10.806719
UTM
32T 640236 5080704

Ziel

Biacesa – Sportplatz (470 m)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus zu Fuß zurück gehen bis zu den Sat-Schildern, die die Strecke des Wanderwegs Nr. 417 zeigen.

Rechts durch die Häuser gehen.

An der nächsten Abzweigung wieder nach rechts auf eine kleine Straße abzweigen, die nach oben führt und den Ort verlässt.

An der Abzweigung an der Ortschaftsgrenze hält man sich links und geht bergauf.

Nach etwa 300 m gelangt man zur Abzweigung mit dem Wanderweg Nr. 470, der Senter del Bech genannt wird. Geradeaus auf der Schotterung weitergehen.

Kurz nach der Abzweigung wird der Wanderer links durch eine charakteristische Wohnstätte veranlasst, seinen Schritt zu verlangsamen, um die Vielzahl der rund um den Garten gesammelten Gegenstände zu bewundern.

Dann geht es weiter bergauf auf dem Gutsweg, der an einigen Wiesen entlangführt.

An der ersten Kehre nach rechts geht man weiter und hält sich rechts, ohne auf die kleine Wanderstraße zu achten, die gerade nach oben steigt (Sat-Schild).

Die kleine Straße wird beim Aufstieg langsam immer schmäler und klettert immer mehr am Waldhang entlang.

Man kommt beim Aufsteigen an weitere zwei Abzweigungen, an denen man sich rechts halten muss.

So gelangt man an eine Lichtung in der Nähe der kleinen Kirche San Giovanni an einer Höhe von 858 m, von wo aus man von oben auf das kleine Dorf Biacesa blicken kann.

Um die Hütte Arcioni zu erreichen, muss man den ebenen Wanderweg einschlagen, der von der Kirche nach links führt. In wenigen Minuten überwindet man die wenigen Hundert Meter, die die beiden Gebäude voneinander trennen.

 

Die Rückkehr erfolgt auf dem gleichen Weg.

Anfahrt

Zum Val di Ledro und zur Ortschaft Biacesa fahren.

An der einzigen Ampel des Ortes von Riva del Garda kommend nach links abbiegen und durch die Häuser bergauf fahren.

An der zweiten Straße nach rechts abbiegen und auf ebener Straße zum Sportplatz fahren, wo ein großer Parkplatz vorhanden ist.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Vista sul belvedere
    Defensionsmauer
  • Cima Rocca
  • 1.Weltkrieg: Von San Giovanni bis zur Cima Rocca
  • Ledro Alps Trek Alpiedi - Etappe 3: von Bivacco Arcioni nach Rifugio Pernici
  • Cima Bal und Cima Nara
  • Senter de Malga Vil (SAT 421)
  • Grenzwege: Monte Carone
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
553 hm
Abstieg
390 hm
aussichtsreich Streckentour Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

518 Ergebnisse
Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Die „Ponale“ ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Geschlossen
La Via Imperiale

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Die Alte Pinza-Straße

Die Alte Pinza-Straße

Von Campi nach Riva del Garda auf einer Straße, die die Geschichte...

Cima Canfedin

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Laghi Corvo Seen

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Cima Lancia  - Gruppo Presanella

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Geschlossen
Rifugio Taramelli

Rifugio Taramelli

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Entdecken Sie die suggestive Umgebung der Gipfel des Carega und die...

Geschlossen
Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Eine Schutzhütte inmitten von Seen und Gletschern. Angenehme...

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Steigen Sie auf den Aussichtsbalkon der Schutzhütte Campei.

Senter del Pià (SAT 416)

Senter del Pià (SAT 416)

Route unter Wäldern und Schützengräben bis Bocca Casèt.

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Unverpassbare Tour in das echte Herzen der Brenta Dolomiten.

Laghi di San Giuliano

Laghi di San Giuliano

Malerische Tour zu den herrlichen Alpenseen von San Giuliano und...

Vedetta Alta

Vedetta Alta

Nice hike to Vedetta Alta stopping at some huts

Geschlossen

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Weiter lesen ...

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Die „Ponale“ ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Weiter lesen ...

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Weiter lesen ...

Die Alte Pinza-Straße

Von Campi nach Riva del Garda auf einer Straße, die die Geschichte...

Weiter lesen ...

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Weiter lesen ...

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Weiter lesen ...

Rifugio Taramelli

Weiter lesen ...
Geschlossen

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Entdecken Sie die suggestive Umgebung der Gipfel des Carega und die...

Weiter lesen ...

Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Eine Schutzhütte inmitten von Seen und Gletschern. Angenehme...

Weiter lesen ...

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Steigen Sie auf den Aussichtsbalkon der Schutzhütte Campei.

Weiter lesen ...

Senter del Pià (SAT 416)

Route unter Wäldern und Schützengräben bis Bocca Casèt.

Weiter lesen ...

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Unverpassbare Tour in das echte Herzen der Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...

Laghi di San Giuliano

Malerische Tour zu den herrlichen Alpenseen von San Giuliano und...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Vedetta Alta

Nice hike to Vedetta Alta stopping at some huts

Weiter lesen ...

Bergtour