San Lorenzo in Banale

Eine Wellness-Oase am Fuße der Dolomiti di Brenta

San Lorenzo in Banale ist aus dem Zusammenschluss von sieben antiken Lehensgütern entstanden. Dank seiner Lage mitten im Parco Naturale Adamello Brenta zählt es zu den schönsten Dörfern Italiens.

Einen Katzensprung von Terme di Comano und vom Lago di Molveno entfernt, mitten im Grünen des Parco Naturale Adamello Brenta liegt das Örtchen San Lorenzo in Banale (ein Ortsteil von San Lorenzo Dorsino). Hier am Fuße des Val d’Ambiez, ist es der ideale Ausgangspunkt für Trekking-Touren und Wanderungen in die Dolomiti di Brenta. Zudem gehört San Lorenzo mit seinem ländlichen Charme zu den Borghi più Belli d’Italia – zu den schönsten Dörfern Italiens.

Das verträumte Dorf ist von einer einzigartigen Naturkulisse umgeben. Es entstand aus der Verschmelzung sieben antiker Lehensgüter, den Sette Ville, die bis heute ihre Eigenheiten bewahrt haben. Wenn Sie durch San Lorenzo in Banale schlendern, werden Sie feststellen, dass jeder Bezirk seinen eigenen Heiligen, seine eigene Kapelle und seine eigenen Bräuche hat. Man könnte also sagen, hier finden Sie sieben verschiedene Dörfer in einem.

 

Sehenswürdigkeiten

Natürlich sollten Sie erst einmal das Dorf, also alle sieben Teile und deren Besonderheiten erkunden. Dabei werden Ihnen einige Unterschiede, aber auch verbindende Elemente auffallen: die perfekt erhaltenen Häuser, typisch für die Giudicarie – sowie die urigen Höfe mit ihren Holzgeländern zum Heutrocknen (ralte). Eines der interessantesten Gebäude ist die Casa Mazoleti in Prusa, das Sie mit einer gewölbten Loggia und einer perfekt erhaltenen Sonnenuhr in seinen Bann ziehen wird.

Die Kirche Santi Sebastiano e Rocco zeigt sich mit faszinierenden Fresken der Künstlerfamilie Baschenis aus dem 16. Jahrhundert. Die Casa del Parco „C'era una volta“, ein Landhaus aus dem 18. Jahrhundert. Es ist perfekt restauriert und freut sich von Juli bis August auf Ihren Besuch.

Wenn Ihnen diese Sehenswürdigkeiten gefallen haben, können Sie auch noch in der Kirche San Giorgio im Zentrum von Dorsino vorbeischauen, deren Mittelgewölbe mit Fresken von Christopher II Baschenis bemalt ist.

Nur einige Autominuten von San Lorenzo in Banale entfernt, können Sie in der Oasi WWF del Laghetto di Nembia reinste Bergluft atmen und in die herrliche Natur am Fuße der Dolomiten eintauchen.

 

Aktivitäten

Der größte Event des Jahres ist das Fest Sagra della Ciuìga. Während dieses Festes im Herbst, immer zwischen Ende Oktober und Anfang November, wird die traditionell geräucherte Wurst (Ciuiga) in langen Ketten in den Gassen, Höfen, Kellern und Säulengängen aufgehängt und verkauft.

Wenn Sie stattdessen einen Besuch im Sommer planen, genießen Sie einfach die Natur oder treiben Outdoor-Sport. Nicht weit vom Dorf entfernt gibt es zahlreiche Trecking-Pfade, MTB-Routen und Kletterwände. Darüber hinaus ist die stille, natürliche Umgebung des Val d'Ambiez der perfekte Ort, um mit Freiluft-Yoga, Wahrnehmungswanderungen oder Stretching-Übungen einen entspannenden Ausgleich zum stressigen Alltag zu finden.

Im Frühling sollten Sie das BrentAnima – ein Dolomiti Olistic Festival – nicht verpassen. Dieses Mini-Festival gibt Ihnen die Gelegenheit zur psychophysischen Regeneration unter der Führung großer Meister ihres Fachs. So können Ihr Körper und Ihr Geist neue Kraft schöpfen und sich regenerieren. Dabei wechseln sich Momente der Besinnung, Workshops über das körperliche Wohlbefinden, Aktivitäten in der freien Natur und musikalische Veranstaltungen ab.

 

Kulinarik

Wahrscheinlich ahnen Sie es schon: Das typische Gericht von San Lorenzo in Banale ist die Ciuìga. Die geräucherte Wurst aus Schweinefleisch wird mit gekochtem und gehacktem Kohlrabi verfeinert und gilt als echtes „Slow Food“. Das Rezept entstand in den späten 1800er Jahren, als ein Metzger der Stadt – von der Not getrieben – Fleischreste wiederverwertete und mit viel Kohlrabi vermengte, um daraus Würste zu pressen.

Heutzutage wird natürlich ausschließlich bestes Schweinefleisch verwertet und mit deutlich weniger Kohlrabi verarbeitet. Man serviert die Wurst gekocht; mit Kartoffelpüree, feingeschnittenem Kohl (Capusi), Polenta oder Sauerkraut. Abgehangen kann sie, wie eine Salami, auch roh verzehrt werden.

Höhepunkte:

Valli Giudicarie - Bleggio - San Lorenzo in Banale - Berghi
Ein Wochenende in San Lorenzo in Banale
Entdecken Sie die Reiseroute
Naturpark AdamelloBrenta
Naturpark AdamelloBrenta
Das größte...
APT Terme di Comano - Castello di Stenico | © APT Terme di Comano - Castello di Stenico
Castel Stenico – Burg Stenico
Zwischen Kunst und Geschichte


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

6 Ergebnisse

Vigo di Fassa

Ladinische Seele im Herzen der Dolomiten

Natale a Rango - Foto APT Comano - M- Corradi | © Natale a Rango - Foto APT Comano - M- Corradi

Rango

Großartiges Beispiel von der ländliche Architektur

Primiero - Mezzano

Mezzano

Mezzano, am Fuße der berühmten Pale di San Martino

Tennosee, mittelalterliches Dorf

Canale di Tenno

Eines der Schönsten Dörfer Italiens

Pieve Tesino

Von der Hochebene ins Hochgebirge – im Zeichen von Degasperi

Bondone

Eines der Schönsten Dörfer Italiens

Vigo di Fassa

Ladinische Seele im Herzen der Dolomiten

Weiter lesen ...
Natale a Rango - Foto APT Comano - M- Corradi | © Natale a Rango - Foto APT Comano - M- Corradi

Rango

Dem antiken Landleben näher kommen

Weiter lesen ...
Primiero - Mezzano

Mezzano

Ein Dorf aus Stein und Holz – am Fuße der Pale di San Martino

Weiter lesen ...
Tennosee, mittelalterliches Dorf

Canale di Tenno

Ein Dorf mit Seeblick, in dem noch heute das Mittelalter spielt

Weiter lesen ...

Pieve Tesino

Von der Hochebene ins Hochgebirge – im Zeichen von Degasperi

Weiter lesen ...

Bondone

Das urige Köhler-Dorf mit Blick auf den Idrosee

Weiter lesen ...

Typische Dörfer

2 Ergebnisse

Pfahlbaumuseum in Fiavé

Ein UNESCO-Weltkulturerbe

Bonapace camera spaziosa

Archäologischer Naturpark von Fiavé

Ein UNESCO-Weltkulturerbe

Pfahlbaumuseum in Fiavé

Im Museum sind Gegenstände aus Holz und Nahrungsmittel zu sehen, die nach beinahe 4.000 Jahren noch erstaunlich gut erhalten sind

Weiter lesen ...
Parco Archeo Natura Fiavé - ph. I.Moser- copyright Soprintendenza Beni Culturali PAT | © Parco Archeo Natura Fiavé - ph. I.Moser- copyright Soprintendenza Beni Culturali PAT

Archäologischer Naturpark von Fiavé

Es gibt keinen besseren Weg, in die Geschichte, oder besser gesagt in die Vorgeschichte einzutauschen

Weiter lesen ...

Die schönsten Dörfer Italiens

2 Ergebnisse
APT Terme di Comano - Castello di Stenico | © APT Terme di Comano - Castello di Stenico

Castel Stenico – Burg Stenico

Zwischen Kunst und Geschichte

Castel Campo | © photo APT Comano

Castel Campo

Ein bedeutendes Zeugnis der einheimischen Geschichte mit dem Charme...

APT Terme di Comano - Castello di Stenico | © APT Terme di Comano - Castello di Stenico

Castel Stenico – Burg Stenico

Zwischen Kunst und Geschichte

Weiter lesen ...
Castel Campo | © photo APT Comano

Castel Campo

Ein bedeutendes Zeugnis der einheimischen Geschichte mit dem Charme einer Burg

Weiter lesen ...

Die schönsten Dörfer Italiens

0 Ergebnisse

Die schönsten Dörfer Italiens

1 Ergebnisse
Terme di Comano - Piscina

Terme di Comano – Dolomiti di Brenta

Gesundheit und Entspannung in den Thermen von Comano, zwischen den...

Terme di Comano - Piscina

Terme di Comano – Dolomiti di Brenta

Gesundheit und Entspannung in den Thermen von Comano, zwischen den Brenta Dolomiten und dem Gardasee

Weiter lesen ...

Die schönsten Dörfer Italiens