Chiesa di S. Vigilio - Pinzolo

Die Kirche S. Vigilio von Pinzolo und die Freskomalerei „Danza Macabra" (Totentanz).

Chiesa di S. Vigilio - Pinzolo

In der Kirche S. Vigilio spiegelt sich die Geschichte des zweiten Jahrtausends der Landbevölkerung des Val Rendena wider. Die Kirche wurde mit Granitsteinen des Val Genova erbaut und mit dem Marmor von Ragoli verziert. Bezeichnend sind auch ihre Holzaltäre.
Das im Jahre 1362 geweihte Gotteshaus S. Vigilio von Pinzolo wurde 1515 erweitert. Die dreischiffige Kirche hat einen rechteckigen Grundriss. Die Bögen und spitzbogigen Gewölbe werden von Granitsäulen getragen. Die mittelalterliche Fassade ist mit Fresken unterschiedlicher Epochen verziert. Das nunmehr berühmte Fresko „Danza Macabra" (dt. „Totentanz") von Simone Baschenis ist wohl das bedeutendste, auch wegen der Einzigartigkeit seines Themas. Baschenis fertigte es 1539 im Auftrag der „Confraternita dei Battuti" (dt. Bruderschaft der Geschlagenen) an. Damit wollte er eine dauerhafte Botschaft überbringen: die der brüderlichen Gleichheit vor dem Tod. Das Fresko von Pinzolo ist über 2 m hoch und 22 m breit. Die Bilder sind mit Bildunterschriften versehen. Dabei werden die im Dialekt verfassten und im volkstümlichen Stil gehaltenen Texte durch gelehrte Zitate in lateinischer oder Umgangssprache ergänzt. Im Gegensatz zu den zahlreichen Totentanz-Darstellungen des deutsch-französischen Sprachraums ergeben die Texte hier nicht eine Art Dialog zwischen dem Toten und dem Lebenden, sondern einen nur vom Toten vorgetragenen Monolog. Das Fresko wurde im Oktober 1539 fertig gestellt. Zusammen mit den anderen Freskomalereien, die im Kircheninneren zu bewundern sind, bildet es den größten Gemäldekomplex von Simone II. Baschenis aus Averaria.




 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

49 Ergebnisse

Santuario di San Romedio

Die Hl. Romedius Wallfahrtskirche, ein Ort, zauberhaft und reich an...

Chiesa S. Maria Maggiore

Chiesa di S. Maria Maggiore

Die Renaissance-Kirche S. Maria Maggiore war Sitz des Konzils von...

Valle dell'Adige - Trento - Piazza Duomo

S. Vigilio Dom

Hier wurden die Dekrete des Konzils von Trient erlassen

Santuario della Madonna Addolorata di Fiemme | © Foto Archivio Apt Fiemme

Die Kirche der Schmerzensmutter

Symbol der Verehrung der Talbevölkerung

Chiesa di S. Pietro

Die San Pietro Kirche - ein Juwel im Herzen von Trient.

Chiesa di S. Antonio Abate

Ein eindrucksvolles Fresko eines Baschenis prägt die Kirche von...

Chiesa di San Nicolò | © Foto Archivio Apt Val di Fiemme

St. Nikolaus kirche

Die Kirche St. Nikolaus aus dem 16. Jahrhundert, die sich mitten im...

St.-Valentin-Kirche

Die kleine Kirche befindet sich in Carpeneda, einem kleinen Ortsteil...

Santuario di San Romedio

Die Hl. Romedius Wallfahrtskirche, ein Ort, zauberhaft und reich an Spiritualität

Weiter lesen ...
Chiesa S. Maria Maggiore

Chiesa di S. Maria Maggiore

Die Renaissance-Kirche S. Maria Maggiore war Sitz des Konzils von Trient.

Weiter lesen ...
Valle dell'Adige - Trento - Piazza Duomo

S. Vigilio Dom

Hier wurden die Dekrete des Konzils von Trient erlassen

Weiter lesen ...
Santuario della Madonna Addolorata di Fiemme | © Foto Archivio Apt Fiemme

Die Kirche der Schmerzensmutter

Symbol der Verehrung der Talbevölkerung

Weiter lesen ...

Chiesa di S. Pietro

Die San Pietro Kirche - ein Juwel im Herzen von Trient.

Weiter lesen ...

Chiesa di S. Antonio Abate

Ein eindrucksvolles Fresko eines Baschenis prägt die Kirche von Pelugo

Weiter lesen ...
Chiesa di San Nicolò | © Foto Archivio Apt Val di Fiemme

St. Nikolaus kirche

Die Kirche St. Nikolaus aus dem 16. Jahrhundert, die sich mitten im Friedhof von Predazzo befindet, lohnt sich zu besuchen

Weiter lesen ...

St.-Valentin-Kirche

Die kleine Kirche befindet sich in Carpeneda, einem kleinen Ortsteil von Folgaria

Weiter lesen ...

Wallfahrtskirchen und Kirchen