5 großartige Klettersteige im Trentino

Sie wollen mehr als nur wandern, aber schrecken vor der Herausforderung des Felskletterns zurück? Sie haben Lust auf Luft unter den Füßen? Dann erklimmen Sie doch mal einen Klettersteig, denn der ist die perfekte Alternative für alle die zwar hoch hinauswollen, aber nicht klettern möchten.

Ein Klettersteig führt auf mit Metallseilen und -sprossen gesicherten Wegen meinst in felsige Regionen, die sonst nur Kletterern vorbehalten sind. Mit Hilfe von Klettergurt und dem sogenannten Y-Seil sichern sich die Klettersteiggeher während der Tour selbst. Dass sie aus Sicherheitsgründen auch einen Helm aufsetzen, versteht sich von alleine.  

Wer noch nie einen Klettersteig begangen hat, der sollte sich beim ersten Mal einem Bergführer anschließen. Wer hingegen schon Erfahrung besitzt und in guter körperlicher Verfassung ist, der findet im Trentino eine Vielzahl an wunderschönen und fordernden Klettersteigen.

Hier eine Auswahl von fünf beeindruckenden Klettersteigen:

Brenta Vents - Judikarien - Via Ferrata - von Mountain Sports
#1

Via delle Bocchette

Diese Via zählt nicht nur zu den schönsten Klettersteigen der Dolomiten, sondern zu den beliebtesten Klassikern der Alpen. Die Route führt teilweise in 3000 Meter Höhe in mehreren Tagen auf schmalen Felsbändern, entlang gähnender Abgründe über schroffe Felsen und auf luftigen Leitern vom Grostè-Pass durch das südliche Brenta-Massiv bis zurück nach Madonna di Campiglio. Nur für geübte Klettersteiggeher ratsam.

Via Ferrata delle Aquile
#2

Via Ferrata delle Aquile

Die Ferrata delle Aquile ist ein toller Klettersteig, dem es an Luft unter den Füßen nicht mangelt. Auch wenn die Tour an sich mittelschwer ist, darf hier niemand Höhenangst bekommen. Der schöne, lange und moderne Klettersteig quert die massive Felswand der Paganella und bietet Panoramen auf den Gardasee, die Dolomiten und die Stadt Trento. Ein  Erlebnis für geübte Klettersteiggeher in guter körperlicher Verfassung.

Via Ferrata Burrone Giovanelli 
#3

Via Ferrata Burrone Giovanelli 

Die beliebte Ferrata Burrone Giovanelli führt durch eine wildromantische, aber stellenweise sehr enge Klamm auf den Monte di Mezzocorona. Der abwechslungsreiche Klettersteig zeichnet sich durch eine geniale Routenführung mit ständig neuen Eindrücken aus: eine enge Schlucht, spritzende Wasserfälle, lange Leitern und großartige Ausblicke in das Etschtal und auf die Dolomiten. Tolle Tour für alle Klettersteigfreunde.

Sentiero dei Fiori
#4

Sentiero dei Fiori

Der spektakuläre Klettersteig Sentiero dei Fiori führt mitten durch die Adamello und hat seine Ursprünge im 1°Weltkrieg. Obwohl die Ferrata auf über 3000 Meter verläuft, ist der Zustieg mit rund 300 Hm. Dank der Liftunterstützung vom Tonale Pass sehr kurz. Zu den Höhepunkten gehören 2 lange stählerne Hängebrücken, die über schwindelerregende Abgründe führen. Die Tour ist für fitte, trittsichere und schwindelfreie Anfänger geeignet.

Klettersteig Roda di Vaèl 
#5

Klettersteig Roda di Vaèl 

Der beliebte Klettersteig Roda di Vaèl führt durch den Rosengarten (Catinaccio) in den westlichen Dolomiten. Es fasziniert nicht nur der abwechslungsreiche Verlauf des Klettersteigs, sondern auch die Kulisse des Rosengartens, die königliche Residenz Laurins. Gerne wird der Steig mit der Ferrata del Masarè verbunden. Schönen, mäßig schwieriger Klettersteig auch für Anfänger geeignet.

Unsere Angebote

NEGRITELLA

NEGRITELLA

Hotel ***

VERMIGLIO
ab € 44,00 pro Person / Nacht
LA FERRATA

LA FERRATA

Privatvermieter

FAEDO
ab € 64,00 pro Einheit / Nacht
CIMA TOSA

CIMA TOSA

Aparthotel - Residence - Ferienw. ***

ANDALO
ab € 60,00 pro Einheit / Nacht
PARK GARNI' IL VIGNETO

PARK GARNI' IL VIGNETO

Hotel ***S

ARCO
ab € 50,00 pro Einheit / Nacht
GIANNA

GIANNA

Hotel ****

MADONNA DI CAMPIGLIO (RAGOLI)
ab € 49,29 pro Person / Nacht
Klettersteig "Roda di Vael"

Klettersteig "Roda di Vael"

7 Tage ab 499 €