Wenn Kunst in Harmonie mit der Natur lebt

Von Arte Sella bis RespirArt: Beispiele der Land Art im Trentino

SOMMER – Eine Kunstgalerie ohne Wände, wo Ihrem Blick keine Grenzen gesetzt sind und Sie hinter dem Kunstwerk Wälder und Berge sehen. Eine Kunstgalerie, in der Sie den Duft von Holz und Blumen riechen, den Regen fallen hören und die Tiere frei zwischen den Skulpturen spazieren sehen. Im Trentino lebt auch die Kunst im Kontakt mit der Natur.

In unseren zahlreichen Kunstparks haben Künstler aus aller Welt wichtige Werke der Land Art geschaffen und dazu die Elemente genutzt, die eine generöse Natur zu bieten hat. Steine, Äste, Bäume, Gras, Himmel, Flüsse… alles trägt zur Entstehung spektakulärer, ökologischer und bedeutungsvoller Kunstwerke bei, die sich ständig weiterentwickeln, wie die natürliche Umwelt, die sie beherbergt.

#1

Arte Sella, Valsugana

Seit 1986 hospitiert das Val di Sella eine große internationale Kunstveranstaltung. Das Ergebnis der Arbeit, die die Künstler Jahr um Jahr hier leisten, ist Arte Sella, eine riesige Ausstellung unter freiem Himmel in der Gemeinde Borgo Valsugana, wo wahre Kunstwerke aus Steinen, Blättern, Ästen und Baumstämmen zu sehen sind. Ein Ort, wo die Kreativität der Künstler vollkommen und harmonisch mit der Natur verschmilzt.

#2

RespirArt, Val di Fiemme

Ein Kunstpark in 2.200 Meter Höhe, im Herzen des Fleimstals. Hier finden Sie auf einem 3 Kilometer langen Rundweg mehr als 27 Kunstinstallationen, die mit den Dolomitenspitzen des Latemar im Dialog stehen. Der Park, der auch im Winter mit Skiern oder Schneeschuhen besucht werden kann, ist mit der Sesselbahn Agnello erreichbar.

#3

Ledro Land Art, Valle di Ledro

Ledro Land Art ist eine künstlerische Initiative, die von der Gemeinde Ledro im Jahr 2012 begonnen wurde, um das Gebiet zur Geltung zu bringen. Die Künstler, die zur Realisierung eines Werks eingeladen wurden, haben sich anhand eines reichhaltigen, auf der Verwendung von umweltfreundlichen Materialien basierenden Ideenkatalogs Gedanken über die historischen und Umweltmerkmale des Gebiets gemacht. Das Ergebnis ist eine Reihe von Werken, die ausschließlich für den Ort erdacht wurden, an dem sie sich befinden.

#4

Il respiro degli alberi, Alpe Cimbra

“Der Atem der Bäume” ist eine thematische Dauerausstellung zeitgenössischer Kunst im Wald der Gemeinde Lavarone. Jedes Jahr bereichert sie sich gegen Mitte August um neue Werke, im Rahmen eines wahren, künstlerischen Events im Freien. Jede Skulptur ist eine diskrete Überlegung in Harmonie mit der umliegenden Landschaft, zu der sie gehört und von der sie mit der Zeit wieder absorbiert wird.

#5

Bosco Arte Stenico, Comano

Ein bequemer Spaziergang, der auch für Behinderte mit Begleiter geeignet ist, erweist sich als die beste Art, die Kunstwerke kennen zu lernen, die von den Autoren, die zu diesem Treffen zeitgenössischer Kunst eingeladen wurden, direkt am Ort ihrer Herstellung zurückgelassen worden sind. Die Kunstwerke sind entlang einer Route durch den Wald angeordnet, auf unterschiedlichen Höhenstufen: Gras, Baumstämme, Zweige, die untereinander und mit den Besuchern durch den symbolischen Ausdruck der Kunst dialogieren.

Veröffentlicht am 29/05/2020