Unterwegs im Trentino im Winter

Unser Leitfaden mit nützlichen Informationen zu den Verkehrsmitteln, mit denen man die größeren Skiorte erreicht

Im Winter im Trentino zu reisen, ist einfach und bequem. Man hat die Qual der Wahl, welches Verkehrsmittel man nehmen soll. Man kann mit dem Flugzeug kommen und sich vom FlySki Shuttle-Service in die verschiedenen Skiorte bringen lassen oder man kann mit der Bahn fahren und im Nu im Herzen der Brenta-Dolomiten in 2.000 Metern Höhe ankommen.

Fahren Sie dagegen lieber mit dem Auto, können Sie sich darauf verlassen, dass Sie sichere und saubere Straßen vorfinden werden. Sobald die ersten Schneeflocken fallen, sind die Schneeräumfahrzeuge unterwegs, damit Sie problemlos fahren können. Wenn Sie aber lieber nicht in den Bergen Auto fahren möchten, steht Ihnen in der ganzen Region ein engmaschiges Netz aus öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung, die häufig kostenlos sind, wenn man die Trentino Guest Card hat. Skifahrern steht außerdem in den größeren Skiorten ein Skibus-Service zur Verfügung,  mit dem man sich vom Hotel zu den Liftanlagen und wieder zurück fahren lassen kann.    

Leitfaden für sicheres fahren

Räumen wir gleich mit dem Vorurteil auf, dass es gefährlich ist, auf Schnee zu fahren oder besser gesagt, es ist nur dann gefährlich, wenn man ein paar einfache Vorsichtsmaßnahmen nicht berücksichtigt. Im Trentino treten Schneeräumfahrzeuge und Streufahrzeuge sofort in Aktion, wenn der erste Schnee fällt, damit Sie einen sorglosen Urlaub erleben können. Hier sind unsere Ratschläge.

Mehr
Photo Adobe Stock 40748043 | © Photo Adobe Stock 40748043

Vom Flughafen auf die Skipiste

Im Winter beginnt der Urlaub im Trentino bereits am Flughafen, wo von Dezember bis April ein Shuttle-Service zur Verfügung steht, der Sie von den Flughäfen Verona, Bergamo, Venedig und seit diesem Jahr auch Mailand Malpensa in die bekanntesten Ferienorte bringt. Der Service heißt FlySki Shuttle. Erfahren Sie mehr

Mehr

Mit der Bahn ins Herz der Brenta-Dolomiten

Der einzige Zug in Italien, der Skifahrer direkt bis zu den Liftanlagen befördert. In etwas mehr als einer Stunde kommt man von Trento ins Val di Sole und von hier in zwölf Minuten an der Haltestelle Daolasa in 2.000 Meter Höhe mit Blick auf die Brenta-Dolomiten und 150 Pistenkilometern. Entdecken Sie alles über den Dolomiti Express.

Mehr

Mit dem Reisebus zur Skipiste

In einige Orte, wie zum Beispiel Madonna di Campiglio und Passo del Tonale kann man auch mit dem FlixBus fahren. Abfahrt ist in Mailand vom 8. Januar 2018 bis 5. April. Sie müssen nur einsteigen, entspannen und im Nu sind Sie in ihrem Lieblingsskiort. Buchen Sie jetzt Ihre Reise.

Mehr

Mit dem Skibus durch die Berge

Ohne Auto bequem und einfach zu den Skipisten kommen: im Trentino ist’s möglich! Nehmen Sie den Skibus als Verkehrsmittel während ihrer Ferien. Shuttle-Busse und Reisebusse bringen Sie schnell zur Skipiste und man leistet auch noch einen Beitrag zu einer sauberen Umwelt!

Mehr