For Trentino, safety comes first.

In this section, you can learn more about all the measures put in place by our operators and tourist service providers to protect you and your loved ones.

Blumenwanderungen

Wo die schönsten Bergblumen des Trentino blühen

FRÜHLING 2021 – Wenn die Tage länger werden, ist der Frühling nicht mehr weit. Blumenliebhaber wissen es: Die Frühblüher stehen schon in den Startlöchern. Ob Krokuswiesen oder Apfelblüte – wir kennen die schönsten Orte, wo Naturliebhaber zur richtigen Zeit den einzigartigen Farbenzauber des Frühlings bewundern können. Und der dauert bekanntlich nicht besonders lang.

Damit Sie das farbenprächtige Trentino im Frühling ausgiebig genießen könne, haben wir 5 Wanderungen zusammengestellt, auf denen Sie die Kraft der Blumen ausgiebig genießen können.

Für jeden Blumentyp und jeden Monat haben wir die richtige Tour ausgesucht. Sie haben die Qual der Wahl.

#1

April: Apfelblüte im Val di Non

Im Frühling erleben Wanderer im Val di Non ein Meer aus weißen und zart rosaroten Blüten. Dann scheint der Winter zurückgekehrt zu sein, doch es ist die Trentiner Apfelblüte. Sie ist ein unglaubliches Naturspektakel für alle Sinne, denn der Duft, der durch das Val di Non weht, ist einfach unbeschreiblich…

#2

April/Mai: Blumenwiesen von Dromaè

Auf den Weiden von Dromaè im Ledrotal kündigen spätestens im Mai Narzissen und Pfingstrosen den Frühling an. Sie verwandeln die Dromaè-Wiese in ein weiß-pinkfarbenes Blütenmeer. Doch wer genau hinsieht, der entdeckt noch andere Farbtupfer von wilden Orchideen, Anemonen und Lilien. Ein wunderbarer Anblick.

#3

Mai/Juni: Trollblumen auf dem Monte Baldo

Der Monte Baldo ist seit dem 15. Jahrhundert ein beliebtes Ziel für Botanikern und Pflanzenliebhabern. Da die Gipfel während der letzten Eiszeit aus dem Eis ragten, konnte sich dort eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt erhalten. Ganz besonders reizvoll ist eine Wanderung entlang der gelben Trollblumen-Wiesen, deren kugelförmige Blüten sich fröhlich im Wind wiegen.

#4

April: Sonnenuntergang auf dem Lavazè-Pass

Romantischer geht es kaum: Im Sonnenuntergang leuchten auf der Hochebene Altopiano di Lavazé die von der Sonne angestrahlten Dolomiten mit den Blumenwiesen in vielen rosa-lila Tönen um die Wette. Die erste Geige spielen dabei Heidekraut und Alpenkrokus. Doch auch Orchideen wie Nigritella Rubra und Nigritella Nigra erregen die Aufmerksamkeit. Und sie duften außerdem nach Vanille und Schokolade

#5

Mai: Krokusblüte auf dem Monte Casale

Kein Gemälde könnte schöner sein: Tief blau spannt sich der Himmels über die bunten Blumenwiesen des Monate Casale. Denn wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling die Natur aufwecken, dann blühen hoch über dem Gardasee die Krokusse in allen Schattierungen zwischen blauviolett und weiß.

Veröffentlicht am 25/01/2021