Die 7 besten Angelplätze im Trentino

Zwischen den klaren Bergseen im Val di Sole und den fischreichen Flüssen im Valle del Chiese locken die schönsten Angelplätze im Trentino

 

Frisches Bergwasser gehört zum Trentino genauso wie wilde Felslandschaften und italienische Gastfreundschaft. Wie schön, dass die Natur hier mit dem frischen Nass so großzügig ist und Angler in allen Höhenlagen auf insgesamt 297 Seen und unzähligen Flüssen und Wildbächen ihr ganz persönliches Anglerparadies entdecken können.

Selbst Fliegenfischer finden in den Gewässern der Judikarien beste Voraussetzungen. Unser Tipp: Die Experten von „Trentino Fishing Guides“ stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und begleiten Sie auf Ihren Angeltouren. Mehr Informationen finden Sie auf www.trentinofishing.it.

Damit Sie auch ihr persönliches Dorado finden, stellen wir Ihnen sechs erstklassige Angelgebiete vor:

35985-roberto-bragotto-lago-pian-palu-sole | © 35985-roberto-bragotto-lago-pian-palu-sole

1. Val di Sole

Die Region des Val di Sole ist mit seiner Vielzahl an fischreichen Flüssen und Seen ein wahres Paradies für Angler. Hier warten nicht nur Ruhe und unberührte Natur, sondern in den 120 Kilometer Flüssen und 12 Bergseen tummeln sich Marmorforellen, Bachforellen und Saiblinge. Im Jahr 2017 fanden dort sogar die Spinnfisch-Weltmeisterschaften statt.

Mehr

2. Val di Non

Wer die Ruhe der Berge liebt, ist im Val di Non richtig. Zu den schönsten Bergseen gehören der Lago di Tovel, der Lago di Santa Giustina, der Lago Smeraldo und die Seen von Coredo und Tavon. Das Beste aber ist, dass sie nicht nur Anglern beste Voraussetzungen bieten, sondern die Ansprüche der ganzen Familie erfüllen.

Mehr

3. Val di Fiemme

Mitten in der wilden Gebirgswelt der Dolomiten sprudeln die klaren Gewässer des Val di Fiemme. Egal ob Sie das Ufer des Aviso-Flusses bevorzugen oder die Schluchten von Travignolo, die Bergseen im Lagorai-Gebirge oder die Stauseen Pezzé- oder Fortebuso, Plätze zum Angeln gibt es zahlreich. Selbst Fliegenfischer finden im Val di Fiemme kilometerlange Wildbäche und zahlreiche Seen, um ihrem Hobby nachzugehen.

Mehr

4. Comano

Mit ihrer Vielzahl an fischreichen Flüssen und Seen ist die Ferienregion Terme di Comano ein wahres Paradies für Angler. Dort locken nicht nur Ruhe und unberührte Natur, sondern kilometerlange Flussufer entlang der Sarca und viele klare Bergseen wie der Nembia See. Kein Wunder, dass in der Ferienregion Terme di Comano vom 17. bis 23. September die Weltmeisterschaften im Fliegenfischen stattfinden. Die Experten von „Trentino Fishing Guides“ begleiten Sie gerne.

Mehr

5. Valli Giudicarie

Sportfischer sollten unbedingt mal in den Judikarien ihrem Hobby nachgehen. Zu Füßen der Brenta-Dolomiten locken klare Gebirgsbäche, Flüsse und Seen mit großartigem Ambiente und einzigartigem Fischbestand. Der Verband „Associazione Pescatori Dilettanti A.S.“ hat über 300 Kilometer Flussufer zum Fischen freigegeben, die im kommenden September das ideale Terrain für die Weltmeisterschaften im Fliegenfischen bilden.

Mehr

6. Valle del Chiese

Kühle Bäche und fischreiche kleine Bergseen: Sowohl auf den Pfaden, die sich dem Ufer der Bäche entlang schlängeln, als auch in den Schluchten, die so eng sind, dass sie an Canyons erinnern, im Valle del Chiese trifft man leicht auf mit Rute und Geduld gewappnete Angler. Die Spots für Angelsportliebhaber sind zahlreich: in Condino und Pieve di Bono, am Fluss Chiese oder zu dem kleinen, in die Natur eingebetteten See von Nudole.

Mehr

7. Vallagarina

Südlich von Trento münden zahlreiche Wildbäche in die Etsch. Sie entpuppen sich als wahres Paradies für Fliegenfischer. Dort tummeln sich nicht nur große Marmorforellen, sondern auch Bachforellen und die Europäische Äsche. Wer Seen bevorzugt, fischt zum Beipiel am Speccheri-See, am Cei-See oder am San Colombano-Staubecken.

Mehr