Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Wo die Blätter am buntesten sind

Die schönsten 10 Herbstwanderungen für jeden Geschmack

Gelb, Orange, Rot und Gold. Im Herbst verändert sich die Natur und verfärbt sich von lebhaften und intensiven Grüntönen zu wärmeren und feurigeren Farbtönen. Toll verfärben sich Lärchen, Buchen oder Birken. Dieses Farbspektakel bewundern Naturliebhaber im Trentino in all seinen Facetten.

Alles was Sie dafür tun müssen ist Wanderschuhe anziehen und eine der unten aufgeführten Wanderungen auswählen. Tipp: Fotoapparat nicht vergessen, denn dieses außergewöhnliche Schauspiel ist ein stilles Geschenk des Herbstes.

#1

Unterwegs im Kastanienhaine von Brentonico

Dieser Spaziergang ist für jeden geeignet und dauert gut 1,5 Stunden. Ausgangspunkt ist in Santa Caterina, wo Sie der Straße folgen und den Blick auf das Vallagarina genießen. Dann geht es weiter entlang bewirtschafteter Felder bis zum altenKastanienhain in Castione, ein mittelalterlicher Ortsteil von Brentonico. Im Oktober findet dort ein berühmtes Kastanienfest statt.

#2

Auf dem Monte Corona

Auch diese Tour ist eine einfache Wanderung durch die Buchen-, Kiefern- und Tannenwälder, die den Monte Corona in Ville di Giovo bedecken. Tipp: Legen Sie unbedingt einen Stopp am Aussichtspunkt Doss Paion ein, denn das Panorama dort oben ist einzigartig. Der Blick wandert über die Bergketten des östlichen Trentino und das untere Val di Cembra. Das Laub leuchtet in allen nur erdenklichen Farben.

#3

Auf zum Rifugio San Pietro

Etwas anspruchsvollere, 4-stündige Wanderung. Sie startet in Canale di Tenno, einem der schönsten mittelalterlichen Dörfer Italiens und führt bis zum Rifugio San Pietro. Die Berghütte liegt auf einer herrlichen Terrasse hoch über dem Gardasee und bietet ein atemberaubendes Panorama auf die herbstlichen Wälder. Tipp: Die Küche ist ausgezeichnet.

#4

Im Val di Fumo

Dieses weite, eiszeitliche Tal befindet sich im westlichsten Teil des Trentino. Es ist von weiten Wäldern und wilden Felswänden umgeben. Im Herbst färben sich die Lärchen gelb und heben sich wunderbar gegen den blauen Himmel ab. Die Panorama-Tour startet an der Val di Fumo-Hütte und ist eine echte Must-Do-Wanderung für Herbstfreaks. Tipp: Starten Sie gegen neun Uhr morgens, dann erleben Sie das beste Licht.

#5

Forra del Lupo

Eine wunderbare Mischung aus Trekking und Geschichte. Die knapp dreistündige Ringwanderung führt durch die Berge der Alpe Cimbra. Genauer gesagt durch eine Schlucht, in der die die österreichisch-ungarische Armee während des Ersten Weltkriegs Schützengräben und tiefe Unterstände gegraben hat. Der Blick über das obere Valle di Terragnolo und das imposante Bergmassiv des Pasubio ist einzigartig.

#6

Zu den Saent-Wasserfällen

Die Ringroute im Herzen des Val di Sole führt zu den schäumenden Saent Wasserfälle, die vom Wildbach Rabbies gespeist werden. Die Tour durch den Nationalpark Stilfserjoch gehört zu den schönsten Herbstwanderungen, denn die Lärchen leuchten an kaum einen anderen Ort schöner als dort. Manchmal scheint der Kontrast mit dem klaren Himmel fast schon surreal.

#7

Rundwanderung um den Tovelsee

In den 1960er Jahren färbte sich dieser See aufgrund einer besonderen Alge rot. Er hat seinen Charme bewahrt und zeigt sich im Herbst von seiner schönsten Seite. Ein Spaziergang entlang seiner Ufer ist eine wunderbare Gelegenheit, den Alltag hinter sich zu lassen und beim Plätschern der Wellen zu entspannen.

#8

Unterwegs im Val Canali

Die 13 Kilometer lange Ringroute führt durch das pittoreske Val Canali und überrascht mit einem herrlichen Blick auf die majestätischen Pale di San Martino und die Lagorai-Kette. Die Route ist zwar relativ lang, aber nicht allzu anspruchsvoll. Tipp: Unterbrechen Sie die Tour mit ein paar "Fotopausen ", um die wunderbaren Herbstfarben festzuhalten

#9

Im Val Brenta

Eine für alle geeignete Wanderung über die Wiesen und Weiden des Val Brenta, unweit von Madonna di Campiglio entfernt. Das Ziel? Die wunderschönen Vallesinella-Wasserfälle. Versäumen Sie nicht, während der Wanderung Fotos von den herrlichen Farben des Laubes der Buchenwälder zu machen.

#10

Ausgangspunkt: Terrasse des Belvedere

Eine leichte Wanderung für die ganze Familie durch die Buchenwälder rund um Fai della Paganella. Das Ziel? Die Terrasse des Hotels Belvedere in Fai, die vom Dorf aus in etwa zwanzig Minuten zu Fuß zu erreichen ist. Von hier aus können Sie dann weitere Wanderungen unternehmen... oder aber dort verweilen und die Aussicht auf das Etschtal genießen.

Veröffentlicht am 19/10/2021