Foliage, auf der Suche nach dem perfekten Foto

Tausend Herbstfarben in 5 Top-Routen

Wanderschuhe an den Füßen und Fotoapparat um den Hals gehängt. Der Herbst ist die beste Jahreszeit, um mit dem digitalen Auge tausende Farbnuancen festzuhalten, die uns die Natur schenkt.

Gelb, Orange, Rot und Gold: das sind die Farben, die in dieser wundervollen Jahreszeit die Wälder und Täler des Trentino erfüllen. Hier also 5 einfache Trekking-Routen für alle die nach dem perfekten Foto suchen. Wir wünschen gutes Licht!

Tobliner See , Tal der Seen

Der Tobliner See ist leicht zu erreichen und ist wegen der einzigartigen Landschaft ein wahres Paradies für Fotografen. Die Umgebung bietet tausend Farbnuancen und die Reflexe, die es wiederzugeben gilt, sind unglaublich suggestiv. Die beste Tageszeit für das Fotografieren im Herbst ist der frühe Morgen, wenn der Dunst allem einen magischen, surrealen Schleier verleiht. Oder spät abends, um die Farben des Sonnenuntergangs festzuhalten. Wir empfehlen Ihnen den Weg am See, der beim Kreisverkehr an der Kreuzung nach Santa Massenza beginnt, da er verschiedene Aufnahmen und wahrhaft originale Bilder gestattet.

Mehr entdecken

Tovelsee, Nonstal

Das Wasser dieses Sees ist überraschend klar und bietet unglaubliche Schattierungen von blau und grün. Ringsum die suggestive Aussicht auf die nördliche Brenta-Gruppe und die bunten Wälder. Bilder schießen kann man an einem der vielen kleinen Strände, die rings um den See anzutreffen sind. Im Sommer überwiegt die grüne Farbe, im Herbst sind die Farbnuancen unzählig und ausnahmslos superb.

Mehr entdecken

Val di Fumo, Judikarien

Ein herrliches, breites von Gletschern gebildetes Tal mit grüner Talsohle und umgeben von Wäldern und Felswänden. Im Herbst färben sie die Lärchen gelb und ragen in den blauen Himmel auf. Es empfiehlt sich, im Rifugio Val di Fumo gegen 9 Uhr morgens einzutreffen, wenn die Sonne die höchsten Gipfel erhellt

Mehr entdecken

Schwarzsee, Madonna di Campiglio

Er gehört wegen des spektakulären Sonnenuntergangs über den Brenta-Dolomiten, der sich in seinen Gewässern spiegelt, von jeher zu den meistfotografierten Seen. Die festzuhaltenden Momente sind zahlreich: Vom Tauen des Eises im späten Frühjahr bis zu den atemberaubenden Sonnenauf- und Untergängen im Herbst. Die beste Tageszeit? Der frühe Morgen, wo man die unglaubliche Silhouette der Dolomiten verewigen kann, oder vom späten Nachmittag bis zum Abend, mit der Sonne im Rücken. 

Mehr entdecken

Madonnina di Besta - Ledro

Die Anhöhe, auf der sich die Statue der Madonnina di Bestabefindet, ist ausgehend vom Pfahlbaumuseum in Molina di Ledro in 15 Wanderminuten zu erreichen. Von dort kann man eine wundervolle Aussicht über den Lago di Ledro genießen, mit der Statue der Madonna im Vordergrund. Morgens steht die Sonne im Herbst noch tief, so dass das Streiflicht den Aufnahmen mehr Tiefe verleiht. Die Farben sind zu dieser Jahreszeit durch die gelben und roten Blätter und Pflanzen geprägt, dank der die Landschaft wahrlich suggestiv ist.

Mehr entdecken