Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Treten Sie in die Pedale und genießen Sie die Schönheit der Natur!

Die schönste Jahreszeit für Mountainbiker steht vor der Tür – erleben Sie die einzigartige Herbststimmung im Wald

Beim Rad fahren wird der Kopf frei und alles kann fließen zwischen sich und der Welt. Besonders spürt man dies, wenn man raus aus der Stadt in die Natur fährt. Hier ist Sport nicht nur Fitness und Anstrengung, sondern ein echtes Rundumerlebnis.

Das herbstliche Trentino bildet die perfekte Kulisse für Radfahrer: die Temperaturen sind angenehm frisch und der Himmel strahlt in klarem Blau, oft schöner als im Sommer. Ein besonderes Licht erstrahlt in der noch lebendigen Natur, die sich jedoch schon auf ihren Winterschlaf vorbereitet.

Durch den Wald zu radeln ist, als ob man Mountainbike mit Aromatherapie kombinieren würde: man atmet den Duft der feuchten Erde, von Schlamm und Pilzen und frisch gefallenen Blättern (ja, auch diese haben ihren ganz eigenen Duft) ein. Man kann aber auch den Wald hinter sich lassen und mit den noch geöffneten Liften in die Höhe steigen, um einen letzten Blick auf die Berggipfel zu werfen, bevor man sie auf Skiern wiedersieht. Ziehen Sie sich die neonfarbenen Handschuhe an, die Claudio und Sonia Ihnen geschenkt haben, packen Sie Sweatshirt und Wasserflasche in den Rucksack, setzen Sie sich den Helm auf und vielleicht darunter eine Baumwollmütze, falls Sie so schnell werden, dass Ihnen der Wind um die Ohren weht…

Es folgen einige Tipps und Strecken für eine herbstliche Mountainbike-Tour, die sich hinsichtlich erforderlicher Kondition und Fahrtechnik unterscheiden. Lesen Sie sorgfältig die Beschreibung durch, bevor Sie Ihren Trail auswählen. Viel Spaß!

#1

Luserna — Roana

Eine Runde, die nicht wirklich für Anfänger, aber perfekt geeignet ist für diejenigen, die nicht nur gern Sport treiben, sondern auch Gaumenfreuden lieben. Auf dieser Route können Sie in die Schönheit der mit Almhütten übersäten Weiden der Alpe Cimbra eintauchen. Einige sind auch im Herbst noch geöffnet, sodass Sie hier eine erfrischende und köstliche Pause genießen können.

#2

Avalina Trail

Eine Route für fitte Biker, die noch wenig bekannte Wege entdecken und eine Aussicht ohnegleichen genießen wollen: Wenn diese Beschreibung auf Sie zutrifft, ist der Avalina Trail genau das Richtige für Sie! Etwas mehr als tausend Höhenmeter, die in aller Ruhe mit einigen Pausen bewältigt werden können, um die Landschaft und die Skyline der Brenta-Dolomiten aus einer etwas ungewöhnlichen Perspektive zu bewundern.

#3

Tremalzo Enduro Caset

Auf dieser Tour lernen Sie das Trentino von einer seiner unberührtesten Seiten kennen: im Val di Ledro mit seiner üppigen Pflanzenwelt sieht man im Herbst die nach Süden ziehenden Vögelschwärme am Himmel. Der perfekte Ort, um sich aufs Rad zu schwingen und überraschen zu lassen.

#4

Lago dei Caprioli

Eine sehr abwechslungsreiche und landschaftlich reizvolle Route, die vollkommen im Herzen des Adamello-Brenta-Naturparks liegt. Auf dieser Route von der Talsohle bis zu den 2000 Metern der Hütte Rifugio Orso Bruno entdecken Sie die vielfältige und sich verändernde Natur und Landschaft. Tauchen Sie in den vollen Reichtum der ruhigeren Herbstsaison ein und genießen Sie fabelhafte Aussichten, die jede Anstrengung vergessen lassen.

#5

Ziro del Lez

Eine Route entlang der Hänge der Gebirgsgruppe Maddalene mit kleinen Tälern und steilen Weiden, die eine natürliche Grenze zu Südtirol bilden. Sie windet sich durch das Bett eines alten Wasserkanals, der zur Bewässerung genutzt wird. Aufgrund ihres Ursprungs verläuft der Weg immer auf derselben Höhe, was ihn auch für Unerfahrene geeignet macht, die ihre Augen an den warmen Farbtönen der Herbstlärchen weiden möchten.

#6

Im flow die Natur genießen

Genussvoll geht es auf dem E-Bike durch das Val di Fiemme. Wer an den geführten Touren Panorami con gusto teilnimmt, der entdeckt nicht nur auf wenig schweißtreibende Art pittoreske Winkel dieses Dolomitentals, sondern lernt auch ausgiebig die traditionelle Küche kennen. Einfach wunderbar.

Veröffentlicht am 19/08/2020