5 Hütten für kleine Entdecker

Leichte Touren, bezaubernder Blick: Diese Unterkünfte sind perfekt für Familien!

Berghütten haben etwas Magisches. Weil man dort die Nähe zum Gebirge so intensiv spüren kann. Nach einem Spaziergang durch die Natur lässt man den Blick schweifen, genießt das Panorama und nimmt einen tiefen Atemzug herrlich frischer Luft. Es ist, als würde man zum Teil einer eigenen Welt. Wer dann noch das Glück hat, auf dem Berg zu übernachten, der darf sich auf unvergessliche Erinnerungen freuen.

Hier oben lassen sich Wärme und Gastfreundschaft hautnah erleben; und niemand kann wohl so schöne Geschichten von den Bergen erzählen, wie der Hüttenwirt höchstpersönlich. Natürlich ist eine Bergtour für Kinder eine Herausforderung. Die hier vorgeschlagenen Routen sind aber so einfach, dass selbst die Kleinsten die Hütte mit leuchtenden Augen und lachenden Gesichtern erreichen werden. Kann’s losgehen!?

 

#1

Rifugio Brigata Lupi di Toscana, Valle del Chiese

Klingt nach Toskana – diese Berghütte befindet sich aber im Trentino, nahe der Grenze zur Lombardei. Die Hochebene Boniprati ist herrlich grün und sonnendurchflutet. Familien können problemlos mit dem Auto anreisen und von hier oben kleinere Ausflüge unternehmen. Ohne große Anstrengung lassen sich faszinierende Berglandschaften wie die des Cima Pissola erkunden.

#2

Rifugio Altissimo Damiano Chiesa, Vallagarina

Die Hütte Altissimo Damiano Chiesa liegt kurz unter dem Gipfel des Monte Altissimo, der zum Naturpark Monte Baldo gehört. Die leichte Tour dorthin dauert rund 1,5 Stunden und ist für alle Wanderer geeignet. Trentiner Küche und italienische Herzlichkeit entschädigen für vergossene Schweißtropfen. Tipp: Bevor Sie in die Hütte gehen, genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf den Gardasee.

#3

Rifugio Malghette, Campiglio

Zu dieser Hütte führt eine leichte Wanderung über etwa eineinhalb Stunden. Los geht’s an der Malga Zeledria, einer Alm in der Nähe von Madonna di Campiglio. Oben auf 1.888 Metern angekommen, liegt ein malerischer Bergsee, umgeben von den Wäldern des Val Meledrio.

#4

Rifugio Capanna Cervino, San Martino di Castrozza

Von dieser Hütte aus hat man wohl einen der schönsten Blicke auf die Palagruppe. Gehen Sie vom Rifugio Capanna Cervino weiter bis zur Baita Segantini, wo Sie ein atemberaubendes Panorama erwartet. Von hier aus kann man gemütlich durch das grüne Val Venegia wandern und den Blick auf den Cimon della Pala genießen.

#5

Rifugio Roda di Vael, Val di Fassa

Diese Hütte befindet sich im Herzen des Rosengartens mitten in den Dolomiten. Man erreicht sie von verschiedenen Ausgangspunkten. Einer der einfachsten Aufstiege ist die Fahrt mit der Seilbahn Ciampedie und dann eine ca. 1,5 Stunden lange Wanderung. Im Sommer organisieren die Hüttenwirte viele Events; besonders zu empfehlen sind die Abende, an denen man mit Astronomen die Sterne beobachten kann.

Veröffentlicht am 12/04/2019