Karneval im Trentino

Skurrile Figuren, bizarre Masken und brennende Bäume

© 2015 Daniele Lira

Trento, 29. Januar 2018. Der Februar steht im Trentino im Zeichen des Karnevals: Seit Jahrtausenden feiert ihn die Bergbevölkerung mit bizarren Masken und Kostümen sowie mit zahlreichen Umzügen, humoristischen Aufführungen, fröhlicher Musik und typischem Gebäck wie Grostoi und Frittelle. Noch heute halten lokale Kulturverbände die uralten Bräuche der Ortschaften lebendig, so auch im Val di Fassa, wo der Ladinische Fasching jährlich zu den spektakulärsten Veranstaltungen zählt. Im Val di Fiemme wird noch heute der Carneval delle Alpi mit einem großen Umzug gefeiert, während im Val di Cembra der Carneval di Grauno Besucher mit einem brennenden Baum anzieht. Ein Highlight im exklusiven Skigebiet Madonna di Campiglio ist der Habsburger Fasching, der an die Epoche von Prinzessin Sissi und Kaiser Franz-Josef erinnert.

Ladinischer Fasching im Val di Fassa

Die Ortschaften des Val di Fassa verwandeln sich zwischen dem 17. Januar und 13. Februar 2018 mit Maskenbällen, Umzügen und Festen in Karnevalshochburgen. Typisch für den Ladinischen Fasching sind die traditionellen Holzmasken, die noch heute eigens von den Handwerken des Tals angefertigt werden und die auf den farbenfrohen Umzügen in Pozza di Fassa, Vigo di Fassa oder Moena bestaunt werden können.

Eine besondere Rolle spielen die Figuren des Bufòn, Marascons und des Lachè; sie tragen die aufwändigsten Holzmasken des Ladinischen Faschings. Während der Karnevalsparade können Besucher ihr buntes Treiben beobachten: Der Bufòn ist seit jeher die zentrale Figur des Karnevals und sein Kostüm ist mit bunten Socken, einem reich verzierten Oberteil und einem um die Taille gewickelten Schultertuch sehr auffällig. Er spielt den Narren und deckt mit dem Cucalòch, einem Fernrohr das er bei sich trägt, die Laster und Tugenden der Anwesenden auf. Der Lachè hingegen tritt freundlich auf und präsentiert eine bunt geschmückte Kopfbedeckung sowie ein Zepter mit langen farbigen Bändern. Für Tanzeinlagen sorgen die Marascons: Sie treten stets in Zweier- oder Vierergruppen auf und springen im Tanzschritt umher, sodass die Bronzins, die Glocken die sie am Körper tragen, in ihren Rhythmus erklingen.

Sehenswert sind zudem die Mascherèdes, die in den zahlreichen Ortschaften des Tals gezeigt werden. Die lustigen Theaterstücke werden in der ladinischen Sprache aufgeführt und beziehen die Figuren des Karnevals in ihre Handlung mit ein. Die bekannteste Mascherate findet in jedem Jahr auf der Ortsbühne von Penia statt.

Carnevale delle Alpi im Val di Fiemme

Wie auch im Val di Fassa spielen beim Carnevale delle Alpi in Valfloriana traditionelle Holzmasken und farbenfrohe Kostüme eine große Rolle. Der wohl bekannteste Faschingsumzug der Region findet jährlich am Samstag vor dem Rosenmontag statt und vereint Kostümgruppen aus dem Val dei Mocheni sowie aus Alba und Penia. Im Mittelpunkt des Umzugs steht der Matoci, der einen farbenprächtigen, mit Blumen besetzten Kopfschmuck trägt und den Zug anführt. Der Umzug, der nach der Tradition einen Hochzeitszug symbolisiert, stellt eine Art Hindernislauf für den Matoci und sein fröhliches Gefolge dar, denn in jedem der 13 Teile der Gemeinde Valfloriana wartet eine Aufgabe auf ihn, die er möglichst unterhaltsam zu lösen hat. Typisches Gebäck wie Krapfen und Kuchen sorgen unterwegs für Stärkung.

Carnevale di Grauno im Val di Cembra

Den wohl kuriosesten Brauch des Trentino finden Besucher im Ort Grauno im Val di Cembra, wo die Feierlichkeiten am Faschingsdienstag mit der Entzündung einer großen Kiefer ihren Höhepunkt finden. Die vorchristliche Tradition soll Versöhnung und Fruchtbarkeit heraufbeschwören. Ihr zuvor geht ein komplexes Ritual, bei dem die Kiefer von den Jugendlichen des Ortes am über dem Ort liegenden Berg geschlagen und anschließen auf den Dorfplatz getragen wird. Anschließend wird sie hier aufgerichtet und gesegnet, bevor er entzündet wird.

Habsburger Fasching in Madonna di Campiglio

An die Zeit in der Prinzessin Sissi und Kaiser Franz-Josef in Madonna Campiglio Urlaub machten, erinnert noch heute der Habsburger Fasching. Vom 12. bis zum 16. Februar wird auch in diesem Jahr der Geist dieser Epoche wiederbelebt. Das Highlight der Feierlichkeiten ist auch in diesem Jahr der kaiserliche Ball im Salon Hofer, bei dem sich alle Gäste in Kostümen der Habsburger Prinzen und Hofdamen kleiden und den traditionellen Walzer tanzen.

Weitere Informationen zum Karneval im Trentino gibt es unter https://www.visittrentino.info/de/artikel/winterurlaub-jenseits-der-pisten/fasching-in-der-stadt-und-am-gardasee.

Passendes Bildmaterial zur Meldung steht unter http://bit.ly/2FeBEeK zum Download zur Verfügung (Copyright bitte wie im Dateinamen angeben).

Media Kit



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

86 Ergebnisse

Trentino-Soße zum weißen Spargel mit knusprigem Speck an Ostern

Mit diesem einfachen Rezept könnt ihr Euch zu Ostern ein Stück...

BEENDUNG DER SKI-SAISON

Von der Piste ab zum Dolomiti Ski Jazz

Trentiner Lebensstil im Frühjahr

Von Holz zu Schnee

Der Einsatz der Trentiner Bäume

Die besten Gastgeber Italiens

Fünf Gold Awards für Hotels im Trentino

Alpine Winter-Wellness im Trentino

Prickelnd, natürlich, echt

Slaloms bei Nacht: 3Tre FIS Ski Weltcup auf der Canalone Miramonti

Eisklangwelt im Trentino

Die zweite Edition des Rekordfestivals

Skifahren im Morgengrauen

Die ersten Spuren im frischen Pulverschnee

Das erste plastikfreie Skigebiet der Welt im Trentino

Das Skigebiet im Pejo 3000 im Val di Sole, wird das erste der Welt...

Eröffnung der Wintersportsaison

Trentino erweitert Skigebiet: Neue Skipisten und Skilifte für...

Skifahren, Schnee und Schlemmerei

Trentino präsentiert sportlich-kulinarischen Winterkalender

Sternekoch eröffnet Restaurant im MART Museum und Spitzenkoch...

Kulinarik, Kunst und Design – Begriffe die für Made in Italy...

Könige der Wälder zur goldenen Jahreszeit

Was es in den Nationalparks des Trentino zu entdecken gibt

Trentino im Glas

Kulinarisches Souvenir und Geschmackserlebnis für Gaumenfreunde

Hüttenzauber im Herbst

Bergerlebnis für wahre Feinschmecker

Trentino-Soße zum weißen Spargel mit knusprigem Speck an Ostern

Die, 07.04.2020

Mit diesem einfachen Rezept könnt ihr Euch zu Ostern ein Stück Trentino nach Hause holen

Weiter lesen ...

BEENDUNG DER SKI-SAISON

Mon, 09.03.2020

Weiter lesen ...

Von der Piste ab zum Dolomiti Ski Jazz

Die, 18.02.2020

Trentiner Lebensstil im Frühjahr

Weiter lesen ...

Von Holz zu Schnee

Don, 06.02.2020

Der Einsatz der Trentiner Bäume

Weiter lesen ...

Die besten Gastgeber Italiens

Mit, 22.01.2020

Fünf Gold Awards für Hotels im Trentino

Weiter lesen ...

Alpine Winter-Wellness im Trentino

Mon, 20.01.2020

Prickelnd, natürlich, echt

Weiter lesen ...

Slaloms bei Nacht: 3Tre FIS Ski Weltcup auf der Canalone Miramonti

Mon, 16.12.2019

Weiter lesen ...

Eisklangwelt im Trentino

Don, 12.12.2019

Die zweite Edition des Rekordfestivals

Weiter lesen ...

Skifahren im Morgengrauen

Mit, 27.11.2019

Die ersten Spuren im frischen Pulverschnee

Weiter lesen ...

Das erste plastikfreie Skigebiet der Welt im Trentino

Die, 19.11.2019

Das Skigebiet im Pejo 3000 im Val di Sole, wird das erste der Welt sein, das sämtliche Kunststoffprodukte verbietet.

Weiter lesen ...

Eröffnung der Wintersportsaison

Mon, 04.11.2019

Trentino erweitert Skigebiet: Neue Skipisten und Skilifte für Winterfans

Weiter lesen ...

Skifahren, Schnee und Schlemmerei

Mit, 23.10.2019

Trentino präsentiert sportlich-kulinarischen Winterkalender

Weiter lesen ...

Sternekoch eröffnet Restaurant im MART Museum und Spitzenkoch...

Mit, 16.10.2019

Kulinarik, Kunst und Design – Begriffe die für Made in Italy stehen.

Weiter lesen ...

Könige der Wälder zur goldenen Jahreszeit

Die, 10.09.2019

Was es in den Nationalparks des Trentino zu entdecken gibt

Weiter lesen ...

Trentino im Glas

Mit, 28.08.2019

Kulinarisches Souvenir und Geschmackserlebnis für Gaumenfreunde

Weiter lesen ...

Hüttenzauber im Herbst

Mon, 19.08.2019

Bergerlebnis für wahre Feinschmecker

Weiter lesen ...

Die neuesten Pressemitteilungen aus dem Trentino