MENSCHLICHES GENOM. Was uns einzigartig macht

Eine Ausstellung über neue Aspekte zum Fortschritt der Genomik nachzudenken.

Warum ist jeder Mensch anders? Woher kommen gewisse Begabungen? Warum verläuft das Älterwerden bei manchen beneidenswert gut, bei anderen (leider) nicht? Warum hat Leben ein biologisches Ablaufdatum und wie können wir Krankheiten vorbeugen? Ab dem 24. Februar 2018 beschäftigt sich die Ausstellung „Menschliches Genom – Was uns einzigartig macht“ im MUSE, Museum für Wissenschaft in Trient, mit Fragen, die uns alle zutiefst betreffen und auf die heute ein wichtiger und vielversprechender Bereich der Forschung auf biologischem Gebiet seinen Fokus richtet.

Die Ausstellung „Menschliches Genom“ ist eine veritable Reise zu den neuen Herausforderungen der Genomik – einer sich ständig weiterentwickelnden Wissenschaft, die auch auf ethischer Ebene durchaus Fragen und Zweifel aufkommen lässt; im Mittelpunkt stehen dabei die Chancen und Risiken, die die Anwendung neuer Erkenntnisse auf besonders sensible Bereiche, wie etwa unsere Gesundheit, mit sich bringt.

Anhand eines interaktiven, den Besucher miteinbeziehenden Parcours mit zahlreichen multimedialen Elementen und Exponaten, die es vermögen, auf sehr persönlicher Ebene zu berühren, Videos und effektvollen Multiprojektionen sowie durch Kunstvermittlung beschäftigt sich die Ausstellung mit drei grundlegenden Fragen zum genetischen Erbe des Menschen: Wie viel zählt die DNA, welche anderen Faktoren spielen bei ihrer Definition eine Rolle (zum Bespiel Umwelt und Lebensstile), wie und bis zu welchem Grad können wir verändernd eingreifen. Ein Maßstabswechsel – von der Makro- auf die Mikroebene – der dennoch nicht die menschliche und gesellschaftliche Komponente außer Acht lässt, lädt dazu ein, eine faszinierende Welt zu erforschen, die wir in uns tragen und die uns zu dem macht, was wir sind: einzigartig.

Die Ausstellung richtet sich an Jugendliche und Erwachsene und bietet – auch für Schulen – interessante Ansätze sowie Möglichkeiten zur Wissensvertiefung.

Highlights

  • Das Thema der Genmutationen, die auch zum Entstehen der genetischen Vielfalt unserer und anderer Spezies beitragen, wird dem Publikum auf originelle, interaktive Weise nähergebracht. Ausgehend von einer Geschichte besteht die Möglichkeit, sinnverändernd einzugreifen, indem Wörter und Sätze abgeändert werden – ganz ähnlich den Veränderungen, zu denen es in der DNA kommt.
     
  • Sechs Menschen – ein jeder mit einer ganz eigenen Geschichte. Jede dieser Geschichten verweist auf das Verhältnis, das diese Menschen zu dem Bewusstsein haben, dass sie bestimmte Eigenschaften und genetische Merkmale in sich tragen: Damit werden Aspekte aufgezeigt, die die Auswirkungen der medizinischen Genetik auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene betreffen.
     
  • Haben Sie schon einmal einen Gentest im Internet gekauft? Die Ausstellung gibt dazu die Gelegenheit: In einem der Schauräume, der sich dem Boom der Gentests für Endverbraucher widmet, werden virtuell Tests zur eigenen DNA angeboten – ein Denkanstoß, um sich in Sachen Gentests eine eigene Meinung zu bilden.
     
  • DNA-EPIGEN ist eine interaktive Makroskulptur mit starker szenischer Wirkung der bildenden Künstlerin Claud Hesse. Das Kunstwerk lädt dazu ein, über das Verhältnis zwischen Biologie, „Lebensstilen“ und „Wohlbefinden“ nachzudenken und verdeutlicht, wie sich diverse erlebte Erfahrungen auf die Genexpression auch in vererbbarer Form auswirken können.

 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

29 Ergebnisse

TFF 2019 - EVENTS am 23. April

23/04/2019 Trento

Tropfen von China

19/03/2019 - 24/04/2019 Trento

Amazonas. Die Wächter der Artenvielfalt

09/03/2019 - 25/04/2019 Trento

Luca Barbarossa, Zwischen Musik und Worten

27/04/2019 Trento

TFF 2019 - EVENTS am 27. April

27/04/2019 Trento

Viktor Senoner - Tod und Auferstehung

08/03/2019 - 30/04/2019 Trento

Didddo - Touch Me! | Dido Fontana + Zoe Lacchei

29/03/2019 - 30/04/2019 Trento

Das Licht der Dinge - Stillleben in der trentiner Kunst des 20....

05/04/2019 - 04/05/2019 Trento

Trento Film Festival

27/04/2019 - 05/05/2019 Trento

Tex Willer

12/04/2019 - 05/05/2019 Trento

Terra Mala. Reise in das Land der Feuer

08/02/2019 - 06/05/2019 Trento

Michele Mariotti - Roberto Cominati, Klavier

08/05/2019 Trento

Die Fächer der Berge

11/04/2019 - 11/05/2019 Trento

Vorschau - Kollektivausstellung

16/03/2019 - 15/05/2019 Trento

Das letzte Jahr 1917 - 1918

01/12/2017 - 19/05/2019 Trento

Donato Savin. Stele

23/04/2019 - 19/05/2019 Trento

TFF 2019 - EVENTS am 23. April

Weiter lesen ...

Tropfen von China

Blicke Klänge Farben

Weiter lesen ...

Amazonas. Die Wächter der Artenvielfalt

Weiter lesen ...

Luca Barbarossa, Zwischen Musik und Worten

Weiter lesen ...

TFF 2019 - EVENTS am 27. April

Weiter lesen ...

Viktor Senoner - Tod und Auferstehung

Weiter lesen ...

Didddo - Touch Me! | Dido Fontana + Zoe Lacchei

Weiter lesen ...

Das Licht der Dinge - Stillleben in der trentiner Kunst des 20....

Weiter lesen ...

Trento Film Festival

In trento, vom 27. April bis 5. Mai 2019

Weiter lesen ...

Tex Willer

Tex in Trient

Weiter lesen ...

Terra Mala. Reise in das Land der Feuer

Terra Mala. Eine Reise in das Land der Feuer ist eine intensive fotografische Reportage von Stefano Schirato, der sich mit ausdrucksstarken und...

Weiter lesen ...

Michele Mariotti - Roberto Cominati, Klavier

Orchester Haydn – Konzertsaison 2018/2019

Weiter lesen ...

Die Fächer der Berge

Die Fächersammlung des Museomontagna

Weiter lesen ...

Vorschau - Kollektivausstellung

In Trient eröffnet einen neuen Raum für die Künste. Zur Einweihung werden Matteo Boato, Barbara Cappello, Lome, Antonello Serra anwesend sein

Weiter lesen ...

Das letzte Jahr 1917 - 1918

100 Jahre von der Strasse der 52 Galerien

Weiter lesen ...

Donato Savin. Stele

Weiter lesen ...

Veranstaltungen in Trentino