Trekking zum Monte Cogne im Winter

Winterwandern • Altopiano di Pine' und Valle di Cembra

Winterwandernempfohlene Tour

Trekking zum Monte Cogne im Winter

Winterwandern · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
LogoAPT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Interessante Wanderung auf einem der panoramischsten Gipfel unseres Gebietes.
schwer
Strecke 8,4 km
3:00 h
471 hm
471 hm
2.144 hm
1.675 hm
Der Monte Cogne ist ein Gipfel in strategischer Lage. Diese Wanderung beginnt in Vernera Alm, so dass der Gipfel durch den grossen Berrücken zwischen der Hochebene von Pinè und dem Valfloriana erreicht wird.

Autorentipp

Unter den Sehenswürdigkeiten entlang der vorgeschlagenen Route markieren wir Località Cimatti und den Panoramagipfel des Monte Cogne.

ACHTUNG: Informieren Sie sich bei den örtlichen Bergführern / Tourismus Verband über die aktuellen Schneebedingungen. Tel. +39 0461 557028 / info@visitpinecembra.it

Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 21.03.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.144 m
Tiefster Punkt
1.675 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sie sollten gewohnt sein, sich auf unregelmäßigem Boden in den Bergen zu bewegen. Es kann vorkommen, dass der Weg nicht schneefrei ist. Bei frischem Schnee empfehlen wir der Gebrauch von Schuhkrallen. Achten Sie bei frostigem Wetter besonders auf eventuelle vereiste Stellen.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

Start

Vernera Alm (1.676 m)
Koordinaten:
DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt

Ziel

Berg Monte Congne (La Paleta)

Wegbeschreibung

Von der Vernera Alm folgen Sie dem gut sichtbaren Forstweg in südlicher Richtung, der zur kleinen Alpinkirche führt und dann weiter bis zur Ortschaft Camorè (man sieht auch einige Hütten). Lassen Sie sich nicht von einer Forststrasse täuschen, die nach links abbiegt, sondern folgen Sie der Hauptstrasse bis nach Camorè (ca. 1,7 km vom Start). Nun verlassen Sie die Forststrasse für einen Weg auf der linken Seite mit Hinweisschildern für «Malga Vasoni Alta und Malga Fregasoga» Weg Nummer 468; der Weg führt durch den Fichtewald. Bei den Schildern angekommen, die «Malga Vasoni Alti und Rifugio Tonini» wieder vorschlagen, biegen Sie links ab und verlassen den Weg 468, auf einen deutlichen Weg mit Hinweisschildern nach «Cimatti e Monte Cogne»; Die Tabelle ist an einem grossen Baum befestigt und nicht an dem Holzpfahl zusammen mit den anderen. Mit diesem Weg sind wir in der Ortschaft Cimatti aus dem Wald. Nun geht es auf dem Weg Nr. 469 und mit Hinweisschildern «Passo Mirafiori e Monte Cogne» weiter auf angenehmer Steigung bis zum Monte Frattoni und dann bis zum Gipfel des Monte Cogne. Sehr aufregend ist die Ankunft auf dem Gipfel über den grossen Bergrücken, der die Hochebene von Pinè und Valfloriana trennt. Auf dem Gipfel angekommen, müssen wir uns um 360 Grad drehen, um die Bergen zu bewundern, die uns umgeben; von den nächstgelegenen Bergen wie dem Berg Fregasoga, Pala delle Buse und Rujoch bis hin zur Marmolada mit ihrer herrlichen, bis zu 1000 Meter hohen, felsigen Südwand, der Ortler-Cevedale-Gruppe und der Brenta-Gruppe. Wüderschön ist auch der Blick auf die Hochebene, mit den zwei Seen, die den Himmel spiegeln. Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Strecke wie den Hinweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen Sie in Montesover aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Ortschaft Montesover mit der Malga Vernera verbinden, daher muss der Ausgangspunkt mit eigenen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene Piné, dann auf der S. P. 71 in Richtung Montesover /Ausfahrt Montesover und Sover, fahren Sie nach Montesover und folgen Sie der Beschilderung zur Vernera Alm; Von hier aus erreichen wir nach mehreren Kehren und ca. 15 Minuten mit dem Auto die Vernera Alm.

Parken

Sie können bei Malga Vernera parken.

Koordinaten

DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Kompass – Bolzano Vigneti e Dolomiti, Val di Cembra, Val di Fiemme 1:50.000 - N° 74

Ausrüstung

Siehe die Liste unten.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Von Capriana zur Pra del Manz bis Altrei
  • Solombo Runde
  • Eine imposante Kirche und ein besonderer Panoramapunkt
  • Von Cembra zur Berghütte Lago Santo im Winter
  • Vom Lago Santo zum Roccolo del Sauch
  • Die grüne Lunge von Cavalese in weiß gekleidet
  • Wanderung um die Seen Serraia und Piazze im Winter
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
471 hm
Abstieg
471 hm
Höchster Punkt
2.144 hm
Tiefster Punkt
1.675 hm
Hin und zurück aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

55 Ergebnisse
Vom Lago Santo zum Roccolo del Sauch

Vom Lago Santo zum Roccolo del Sauch

Von Lavazè Pass zur Liegalm

Von Lavazè Pass zur Liegalm

Fai della Paganella - Percorso dell’otto

Fai della Paganella - Percorso dell’otto

Dosso di Costalta von Dorf Miola im Winter

Dosso di Costalta von Dorf Miola im Winter

Molveno - Ciclamino e Sant'Antonio

Molveno - Ciclamino e Sant'Antonio

Spaziergang von Lisignago zur Kirche S. Leonardo

Spaziergang von Lisignago zur Kirche S. Leonardo

Von Cembra zur Berghütte Lago Santo im Winter

Von Cembra zur Berghütte Lago Santo im Winter

Die unendliche Aussicht vom Jochgrimm

Die unendliche Aussicht vom Jochgrimm

Vom Lago Santo zum Roccolo del Sauch

Rundtour mit Besuch des "Roccolo del Sauch" und Rast in der...

Weiter lesen ...

Von Lavazè Pass zur Liegalm

Spazieren Sie durch die magische Winterlandschaft des...

Weiter lesen ...

Fai della Paganella - Percorso dell’otto

Einfache Familienwanderung.

Weiter lesen ...

Dosso di Costalta von Dorf Miola im Winter

Weg durch den verschneiten Wald, um einen der charakteristischsten...

Weiter lesen ...

Molveno - Ciclamino e Sant'Antonio

Einfache Familienwanderung oberhalb von Molveno.

Weiter lesen ...

Spaziergang von Lisignago zur Kirche S. Leonardo

Kurzer Spaziergang durch die Weinberge des Cembra-Tals und auf...

Weiter lesen ...

Von Cembra zur Berghütte Lago Santo im Winter

Dieser Wanderweg verbindet die Ortschaft Cembra mit dem Lago Santo...

Weiter lesen ...

Die unendliche Aussicht vom Jochgrimm

Das Jochgrimm zwischen den Gipfeln des Weißhorn und des Schwarzhorz...

Weiter lesen ...

Winterwandern