Das mediterrane Trentino und seine Olivenhaine

  • 2 Tage
  • März, April, Mai, Juni, Juli, August, September
  • Gastronomia & Vini, Natura & Benessere

Hundertjährige Olivenhaine, alte, geschichtsträchtige Dörfer, landestypische Trentiner Produkte: entdecken Sie das Trentiner Gardaseegebiet und das mediterrane Klima des Gardasees.
Das Trentiner Gardaseegebiet, in dem das mediterrane Klima des Gardasees auf das kühlere Klima der Berge stößt, ist ein Schatz den es zu entdecken gilt. In einem Umkreis von nur 15 km haben Sie nicht nur die Möglichkeit die Altstädte von Riva del Garda oder Arco, die mittelalterliche Ortschaft Canale di Tenno oder alte Burgen und Schlösser zu besichtigen, sondern können Sie auch zahlreichen Outdoor-Aktivitäten nachgehen, wie Mountainbiken, Klettern, Segeln oder Windsurfen: hier können Sie erlesene Weine probieren, durch hundertjährige Olivenhaine spazieren und das Olivenöl Extra kosten (einige Etiketten sind auch DOP), das nördlichst in der Welt hergestellt wird, das sich hervorragend zum Anrichten traditioneller lokaler Gerichte, wie dem Carne Salada (dt. Pökelfleisch), eignet.

Wenn Sie aus Richtung Nago kommen, empfehlen wir Ihnen einen Halt am Aussichtspunkt nahe der Marmitte dei Giganti (dt. Töpfe der Riesen) - eiszeitliche Gletschermühlen aus dem Quartär - um die Schönheit der Landschaft zu genießen und den „Ora" zu spüren, den klassischen Südwind, der nach 13 Uhr zu wehen beginnt.
Die darunterliegende Ortschaft Torbole sul Garda ist, abgesehen vom Segeln und Windsurfen, bekannt für den gleichnamigen Brokkoli, weltweit einzigartig und eine „Arche des Geschmacks Slow Food". Und wie nicht die zahlreichen Fische kosten, welche die große Fischvielfalt des Sees bietet?
In Riva del Garda sind auf jeden Fall der Monte Brione, ein Naturreservat mit einer Flora von über 500 Spezies , berühmt für seine österreichisch-ungarischen Festungen, die zahlreichen Fossilien und die herrlichen Olivenhaine - sowie die Ponalestraße, die einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee bietet, zu erwähnen.
Zu entdecken gilt es auch die Agraria Riva del Garda, Hersteller von Nativem Olivenöl Extra und ausgewählten Weinen sowie dessen renovierte „Corte del Tipico", seine Verkaufsstelle (agririva.it)


Weitere Hersteller:
Madonna delle Vittorie
Molino Pellegrini


Weitere Sehenswürdigkeiten:
Festungen Nago
Castel Penede
MAG - Museum Riva del Garda
Festung
Centro di Valorizzazione Scientifica Villino Campi (Das Wissenschaftliche Zentrum für die Aufwertung des Lebensraumes am Gardasee „Villino Campi")
Turm Apponale
Straße Ponale-Riva del Garda

2

Auf Entdeckungstour durch die Olivenhaine

KARTE SEHEN

Arco, einst beliebter Ferien- und Freizeitort des mitteleuropäischen Adels, ist heute weltweit sowohl als Austragungsort des Rock Master Festivals, das tausende an Kletterfreunden anzieht, als auch für die Herstellung von Nativem Olivenöl Extra (einige Etiketten sind auch DOP) und zahlreichen DOC-Weinen hoher Qualität bekannt.
Hier befindet sich auch die „Accademia dell'Olivo e dell'Olio dell'Alto Garda Trentino" (dt. Akademie des Olivenbaums und des Öls des Trentiner oberen Gardasse-Gebiets). Außerdem ist Arco Mitglied der „Associazione Nazionale Città dell'Olio" (dt. Nationaler Verein der Öl-Städte).
Wenn Sie eine ganz besondere Erfahrung machen möchten, dann sollten Sie einen schönen Spaziergang durch den Olivenhain, oberhalb der Altstadt, in der Nähe der Burgruine Arco machen und danach den Parco Arciducale (dt. dem Erzherzoglichen Baumgarten) besichtigen, der Baumsorten aus verschiedenen Kontinenten beheimatet, die hier dank des milden Klimas gedeihen. Und zur Krönung eine Öl-Verkostung bei Olio Cru.


Weitere Hersteller:
Frantoio (dt. Ölmühle) Ivo Bertamini
Landwirtschaftlicher Betrieb Renato Santuliana
Weinkeller Mezzacorona (Sitz in Arco)
Kaffeerösterei Omkafè


Weitere Sehenswürdigkeiten:
Die Burgruine Arco
Die Stiftskirche Santa Maria Assunta
Casinò
Rock Master Stadium
Galleria Segantini

3

Die verborgenen Schätze des Gebiets um Tenno

KARTE SEHEN

Das Gebiet zwischen Arco, Tenno und Varone (wo sich ein malerischer Wasserfall befindet) ist bekannt für das „Carne Salada", das würzige Rindfleisch, das sowohl roh als auch gebraten hervorragend schmeckt.
Zwischen den sanften, sonnenverwöhnten Hängen, die sich durch ihre Olivenhaine und Weinreben auszeichnen, können Sie auch einen besonderen Balsamicoessig Trentino  kosten und, weiter oben, Bergprodukte, wie Maronen (bekannt sind die aus Campi und Pranzo).
Wenn Sie Lust auf einen Spaziergang haben, empfehlen wir Ihnen die Besichtigung des malerischen, mittelalterlichen Dorfes Canale di Tenno (das zu den schönsten Dörfern Italiens zählt) und eine schöne Wanderung zum Lago di Tenno, berühmt für sein smaragdgrünes Wasser.


Weitere Hersteller:
Azienda Agricola Le Terre del Sole


Weitere Sehenswürdigkeiten:
Die Wasserfälle von Varone
Castello di Tenno
Casa degli Artisti (dt. Künstlerhaus) - Canale di Tenno
Ausgrabungsstätte von San Martino

4

46. Breitengrad und Mondlandschaften

KARTE SEHEN

Dem Fluss Sarca, dem wichtigsten Zufluss des Gardasees stomaufwärts zu folgen, ist eine Entdeckungstour des gleichnamigen Parco Fluviale (dt. Flusspark), der 18 Schutzgebiete umfasst.
Hier wechseln sich die Weinreben, die vom Castel Drena überragt werden, mit den DOP-Pflaumen aus Dro ab und die Weinkeller bieten eine große Auswahl an Spirituosen und dem ganz besonderen Vin Santo, der seit kurzem zu den Slow Food Produkten gezählt wird.
In der Nähe des 46. Breitengrades, wo sich die weltweit am nördlichsten Oliven mit regulärer Produktion befinden, bietet sich das Biotop Marocche für Spaziergänge inmitten einer fast lunaren Landschaft an, in der auch einige Dinosaurierspuren zu sehen sind. Erwähnenswert sind auch der vom Rio Sallagoni geformte Canyon und der Toblino-See!


Weitere Hersteller:
Cooperativa Ortofrutticola Valli del Sarca
Azienda Agricola Zanetti Andrea
Azienda Agricola Gostner
Azienda Agricola Gino Pedrotti
Cantina Toblino 


Weitere Sehenswürdigkeiten:
Castel Drena
Castel Toblino
Marocche