Wissenswertes: Skitouren, Guides & Sicherheit

Skispaß abseits der Pisten

Bergsteigen und Abfahren im weichen, unverspurten Pulverschnee – eine Kombination, die echtes Abenteuerfeeling verspricht.

Skitourengehen ist ein Sport, der fasziniert. Wenn Sie die Sicherheitsvorschriften beachten und auf die Ratschläge unserer Bergführer hören, steht dem Skitourengehen und der Abfahrt im unverspurten Gelände nichts mehr im Weg.

Skitourengehen verbindet Alpinismus mit Skifahren. Man besteigt die Berge mit Skiern, an deren Unterseite spezielle Felle befestigt werden. Die Abfahrt erfolgt meistens abseits präparierter Pisten. Dabei steht Sicherheit an erster Stelle.

Im Trentino gibt es Bergführer, die Sie beim Skitourengehen begleiten. In jedem Tal finden Sie eine öffentliche Stelle, an der Sie sich über das Skitourengehen informieren können. In den Schulen für Berg- und Skisport können Sie sich zu verschiedenen Touren anmelden und werden von einem ausgebildeten Bergführer begleitet.

Die Bergführer geben Ihnen auch Tipps zur Sicherheit – und das ist das Wichtigste beim Skitourengehen. Voraussetzung ist die Kenntnis grundlegender Sicherheitsregeln sowie die psychische und physische Vorbereitung auf das Besteigen von Bergen auf Skiern. Unternehmen Sie niemals eine Skitour ohne geeignete Ausrüstung! Dazu gehören ein Helm, Lawinen-Verschütteten-Suchgerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde sowie reichlich Proviant. Wichtig ist zudem, die Wettervorhersage zu kennen und sich über Gefahren wie Lawinen oder Gletscherspalten bewusst zu sein. Fragen Sie zur Sicherheit unsere Bergführer, die Ihnen bei der Planung der Skitouren gerne behilflich sind.

Bergführer-Website Trentino

Wenn Sie Hilfe benötigen: Auf der Bergführer-Website finden Sie weitere Informationen.

www.guidealpinetrentino.it