Alpi Ledrensi e Judicaria

Biosphäre UNESCO: eine Auszeichnung für die optimale Beziehung zwischen Mensch und Natur.

Das im südwestlichen Trentino liegende Gebiet ist eines der 13 italienischen und eines der insgesamt 651 auf der Welt existierenden Reservate.

Das Gebiet zwischen dem Gardasee und den Brentadolomiten „Weltnaturerbe” vervollständigt den großen Korridor der Schutzgebiete, der von Süden nach Norden die gesamten Zentralalpen durchzieht und Schatzkästchen einer nicht alltäglichen Artenvielfalt ist. Er bietet aber auch zahlreiche Beispiele wie sich die Kultur eines Volkes im Einklang mit dem natürlichen Umfeld entwickeln kann.

Das Trentino beherbergt zahlreiche durch ihre Schönheit beeindruckenden Orte, unter denen ein Biosphärenreservat, d. h. ein Gebiet, das die UNESCO in ihrem Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ für die Beziehung zwischen lokaler Bevölkerung und Natur als beispielhaft erkennt.

Hierbei handelt es sich um die Giudicarie Esteriori – Äußere Judikarien – und die Tenno-Gegend, im Bereich des Umweltmuseums der Judikarien „Von den Dolomiten zum Gardasee”, und der Täler Ledro und Basso Chiese, im Netz der Reservate der Alpi Ledrensi. Ein auf 47.000 Hektar ausgedehntes Gebiet, das über eine großzügige Biodiversität, aber auch über Beweise der Geschichte und einer jahrhundertelangen Landnutzung verfügt.

Von den 3173 m ü.d.M. des Gipfelgletschers der Cima Tosa – der höchsten Erhebung der Brentadolomiten – bis zu den 63 m ü.d.M. der Wasser des Gardasees: in nur knapp 30 Kilometern findet man eine Vielfalt von Umgebungen und Landschaften, die eine Rarität von internationalem Niveau darstellt. Ein Gebiet, das seit tausenden von Jahren besiedelt wird, wie die Pfahlbautensiedlungen von Fiavé und Ledro sowie viele historische Ausgrabungsstätten bezeugen. In dieser Region leben etwas mehr als 16.000 Menschen, verteilt auf Dutzende von kleinen Dörfern. Zu ihnen gehören die ersten drei Trentiner Dörfer, die wegen ihres Baustils im Club der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen worden sind: Canale, Rango und San Lorenzo.

Ledrosee - Eine Reise durch die Zeit
Ledrosee - Eine Reise durch die Zeit
Notte in Palafitta_Molina_Ledro | © RobertoVuillemieur
Pfahlbaumuseum Ledro
Pfahlbaumuseum in Fiavé
Pfahlbaumuseum in Fiavé
Canale di Tenno
Canale di Tenno
Rango APT Comano  | © photo M. Corradi
Rango
San Lorenzo in Banale - Scorcio del paese - photo APT Comano | © San Lorenzo in Banale - Scorcio del paese - photo APT Comano
San Lorenzo in Banale