Marmolada

Natur und Geschichte der "Königin der Dolomiten"

Ihre Form ist unverwechselbar: die Marmolada ist ein imposantes Massiv mit einem spektakulären Gletscher, dem größten der gesamten Dolomiten.

Unter seinen Gipfeln sticht die Punta Penìa hervor, der höchste Gipfel der Dolomiten, auf 3.300 m ü. M. Die Marmolada wird mit ihren hellen Felsen aus Dolomit-Kalkstein auch als "Königin der Dolomiten" bezeichnet.

Dank seiner dauerhaften Schneemassen ist dieser Berg ein Protagonist in der Geschichte des Alpinismus und des Skisports. Aber seine Geschichte ist auch mit dem traurigen Kapitel des Ersten Weltkriegs verbunden. Felsen und Gletscher waren Schauplatz von Kämpfen zwischen italienischen und österreichischen Soldaten: eine Geschichte, über die Sie mit einem Besuch im höchsten Museum der Welt mehr erfahren können!

Um die Marmolada zu erreichen, können Sie von Canazei aus in Richtung Passo Fedaia fahren; sobald Sie die Höhe von 2.057 m ü. M. erreichen, werden Sie das Spiegelbild der Marmolada im Wasser des künstlichen Sees von Fedaia sehen. Der majestätische Anblick wird Sie sprachlos machen.

Marmolada

Besuchen Sie den Marmolada-Gletscher, und meditieren Sie über den Klimawandel

Die Dolomiten und der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg befiel das Trentino und veränderte seine Geschichte. Im August 1914 wurden die Männer einberufen und an die russische Front geschickt, wo sie blutige Verluste erlitten. Ab Mai 1915 wurde ein großer Teil des Trentiner Gebiets durch Bomben zerstört. Ein Drittel der Bevölkerung wurde evakuiert und nach Österreich, Böhmen, Mähren, oder nach Italien gebracht. Nach dem Ende des Krieges, mit dem Fall des österreichisch-ungarischen Reiches, wurde das Trentino Teil des Königreich Italien.

Museum des Ersten Weltkriegs

Museum des Ersten Weltkriegs

Siehe hier
Veröffentlicht am 11/09/2019