Marmolada

Natur und Geschichte über die „Königin“

Das Profil ist unverwechselbar: Die Marmolata präsentiert sich mit ihrem spektakulären Gletscher, dem ausgedehntesten im gesamten Raum der Dolomiten, wie ein imposantes Massiv.

Der Gipfel der Punta Penìa, auf mehr als 3300 m Höhe, ist der höchste der Dolomiten. Deshalb wird die Marmolata als die „Königin” bezeichnet, mit ihren bleichen Dolomit-Kalksteinfelsen und ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit, die auch das traurige Kapitel des 1. Weltkrieges beinhaltet. Felsen und Gletscher waren eigentlich Schauplatz der Kämpfe zwischen italienischen und österreichischen Soldaten. Mehr über diese Geschichte kann man auch im höchstgelegenen Museum der Welt erfahren!

Die Dolomiten und der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg überrollte das Trentino und schrieb seine Geschichte um. Im August 1914 wurden die Männer einberufen und an die russische Front entsandt, wo sie blutige Verluste erlitten. Ab Mai 1915 verursachten Bombardierungen eine breite Schneise der Verwüstung im Trentino. Ein Drittel der Bevölkerung wurde evakuiert und nach Österreich, Böhmen, Mähren oder anderen italienischen Regionen verlegt. Bei Kriegsende, und nach dem Untergang der Donaumonarchie, wurde das Trentino dem Königreich Italien einverleibt.   

www.trentinograndeguerra.it