Brenta Gruppe

Die Dolomiten der Rhätischen Alpen

Die Brenta-Gruppe ist eine Berggruppe von außergewöhnlichem naturalistischem Wert, auch deshalb, weil sie weit abseits von großen Städten und Hauptstraßen liegt. Sie ist Teil der Rhätischen Alpen und das einzige Gebiet der UNESCO-Dolomiten, das gänzlich im Trentino liegt, westlich des Etschtals, also abseits der traditionellen Dolomitenregion.

Diese imposante Kette erstreckt sich im westlichen Teil des Trentino, darunter die Täler Valli Giudicarie, Val Rendena, Val di Sole und Val di Non.

Für diejenigen, die die Bergwelt und ihre Aktivitäten lieben, sind die Brenta-Dolomiten ein wahres Paradies: Acht Gipfel liegen über 3000 m ü. M., wobei die Mehrheit der Gipfel die Höhe von 2500 m ü. M. überschreitet.

Diese Berge sind auch für die Geschichte des Alpinismus von größter Bedeutung, dank einiger weltberühmter Gipfel wie Campanil Basso, Crozzon di Brenta, Cima Tosa und Cima Brenta.

 

So erreichen Sie die Brentadolomiten

Es gibt vier Hauptzugänge zu den Brenta-Dolomiten. Vom Val Rendena Tal aus, mit den Skiliften, die nach Grostè führen, und zu Fuß von Vallesinella aus, einem Ort unweit des Zentrums von Madonna di Campiglio, sind sie leicht erreichbar. In den Valli Giudicarie sind die Zugänge vom Val d'Ambiez, oberhalb des Dorfes San Lorenzo in Banale, bis zur Agostini-Hütte, oder vom Val d'Algone bis zum Rifugio Dodici Apostoli empfehlenswert. Das sind die abgeschiedensten (und panoramareichsten) Orte der Brenta-Gruppe, mit einem spektakulären Blick auf Adamello und Presanella. Vom Val di Non aus empfehlen wir, die Brenta-Gruppe von der Peller-Hütte, oberhalb von Cles, oder vom Val di Tovel Tal aus zu erreichen. Erfahrenere Bergsteiger können zu Fuß gehen, aber es ist auch möglich, mit der Seilbahn zu fahren: vom Plateau Pradel aus, knapp oberhalb des Dorfes Molveno in Paganella, bis zur Schutzhütte Tommaso Pedrotti.

Ein strategischer Startpunkt um die Hauptwege der Brenta-Gruppe einzuschlagen, aber auch historisch bemerkenswert, da hier im Jahr 1864, mit der ersten Durchquerung der Bocca di Brenta, die Erkundung der Dolomiten begann.

Brenta Gruppe

Ein wahres Paradies für Wanderer

Naturpark Adamello Brenta

Die Brenta-Gruppe ist Teil des Naturparks Adamello Brenta, welcher ein Zehntel der Oberfläche des Trentino einnimmt und einen Geopark mit Sitz in Carisolo beherbergt. Darüber hinaus ist der südliche Teil der Brenta-Gruppe auch Teil des biosphärischen Naturschutzgebiets Alpi Ledrensi und Judicaria.

Naturpark Adamello Brenta

Naturpark Adamello Brenta

Erfahren Sie mehr
Veröffentlicht am 11/09/2019