Brenta gruppe

Die Dolomiten der Rätischen Alpen

Die Brentagruppe ist die einzige UNESCO-Welterbestätte der Dolomiten im westlichen Bereich des Etschtals, d. h. außerhalb der traditionellen Dolomiten-Region. Sie ist eine Berggruppe von außerordentlichem naturalistischen Wert, auch deshalb, weil sie entfernt von großen Ortschaften oder Verkehrswegen liegt.

Diese Berge haben auch eine primäre Bedeutung in der Geschichte des Alpinismus, mit einigen Bergzügen die in der ganzen Welt zu Ruhm gelangten: Campanil Basso, Crozzon di Brenta, Cima Tosa, Cima Brenta.

Naturpark Adamello-Brenta

Naturalistisch gesehen ist die Brentagruppe auch deshalb besonders wichtig, weil sie zum Naturpark Adamello-Brenta gehört und auch einen Geopark besitzt (Stammsitz ist Carisolo). Ferner zählt der südliche Teil der Brentagruppe zum Biosphärenreservat Alpi Ledrensi und Judicaria.

www.pnab.it/en

Der Bocchette-Weg

Auch für den Alpinismus ist die Brentagruppe von primärer Bedeutung. Es besteht die Möglichkeit, wunderschöne Klettersteige zu begehen, wie zum Beispiel die „Via delle Bocchette”, ein abgesicherter Steig für Experten, der die verschiedenen Schutzhütten verbindet und die Besonderheiten dieser Bergwelt nutzt.

mehr