#DolomitesVives, die Dolomitenpässe neu entdecken – und zwar umweltfreundlich und nachhaltig

Den Sellapass mit öffentlichen  Verkehrsmitteln oder zu Fuß erreichen und das einzigartige Naturspektakel hautnah erleben

Lassen Sie das Auto stehen! An jedem Mittwoch im Juli und im August dürfen auf der Passstraße zum Sellajoch zwischen 9 und 16 Uhr nur Fußgänger, Fahrräder sowie öffentliche Verkehrsmittel unterwegs sein. Damit die Dolomiten mit allen Sinnen erlebt werden können, ergänzt ein vielseitiges  Rahmenprogramm die Initiative #Dolomitesvives. Dabei werden Kultur- und Kulinarikevents, Bergführer und Sterneköche nicht fehlen.

Das Projekt der nachhaltigen Mobilität #Dolomitesvives – was auf Ladinisch so viel wie lebendige Dolomiten bedeutet – wurde von den Regionen Trentino und Südtirol gemeinsam ins Leben gerufen.

MOBILITÄT

Jeden Mittwoch im Juli und August wird der Sellapass nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit den Aufstiegsanlagen oder mit Elektrofahrzeugen erreichbar sein.

PROGRAMM

Jeden Mittwoch eine andere Veranstaltung: Auf dem Programm stehen ladinische Mythen, Konzerte und kulinarische Events. Die neun Veranstaltungen finden alle auf der natürlichen Freilichtbühne des Sellapasses statt. Weitere Informationen: dolomitesvives.com/de/veranstaltungen/

AKTIV ERLEBEN

 Mit Geo Trekking die Dolomiten erkunden und erleben. Jeden Mittwoch begleiten Bergführer sowie Experten des Trentiner Wissenschaftsmuseums Muse und der Stiftung Dolomiten UNESCO einfache Wanderungen rund um den Sellastock.

DOLOMITEN

Vor über 200 Millionen Jahren aus dem Meer entstanden, bieten die Dolomiten heute wie in der Vergangenheit mit ihren spektakulären, hoch aufragenden Gipfeln, mit den riesigen Felsriffen, einen spektakulären Anblick.