Sonnenterrassen mit Panorama

Frühlingsskifahren & die schönsten Sonnenterrassen im Trentino

Entdecken Sie perfekte Pisten und unvergessliche Genüsse in den Schutzhütten der Dolomiten!

Frühlingsskifahren? Ja, was ist das eigentlich? Wenn die Tage wieder länger werden und die Sonnenstrahlen immer wärmer, dann ist die Zeit dafür gekommen: Skifahren im Trentino bei heiterem Sonnenschein und besten Pistenbedingungen. Ob Sie die Winterjacke da noch brauchen werden?

Frühlingsskifahren im Trentino erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die atemberaubende Kulisse der italienischen Dolomiten lässt Skifahrerherzen regelrecht höher schlagen. Bereits am frühen Morgen beginnt der Pistenspaß in den größten Skikarussellen des Trentino. Mittags ist es dann Zeit für eine wohlverdiente Pause vom Frühlingsskifahren und für eine Stärkung in einer der urigen Hütten. Probieren Sie die hier typischen Spezialitäten – und genießen Sie die Sonne und das unvergleichliche Panorama auf einer der Sonnenterrassen.

Hier kann der Frühling kommen ...

Zu den beliebtesten Schutzhütten gehören der Rifugio Boch in Madonna di Campiglio und La Roda in Paganella: Das Panorama der Brenta-Dolomiten vom Rifugio Boch und die Ausblicke bis zum Gardasee vom Rifugio La Roda machen Frühlingsskifahren im Trentino zu einem unvergesslichen Ereignis.

... und auch hier ist der Frühling willkommen:

Weitere Schutzhütten für Ihre Pausen beim Frühlingsskifahren im Trentino sind z.B. Maria-Sass Pordoi in Val di Fassa mit Blick auf die Marmolada, Paion-Alpe Cermis in Val di Fiemme vor den Gipfeln des Latemar und des Lagorai, Stella d’Italia in Alpe Cimbra und Rifugio Paradiso in Passo Tonale mit Aussicht auf den Presena Gletscher. Sonnenskilauf im Trentino ist purer Genuss!