Legendäre Pisten, auf denen man unbedingt einmal gefahren sein sollte

Atemberaubende Abfahrten, Steilrinnen und Gefälle, auf denen die Geschichte des alpinen Skisports geschrieben wurde

Berühmte Rennstrecken, auf denen die besten Skifahrer der Welt gegeneinander angetreten sind, spektakuläre Abfahrten und legendäre Pisten, auf denen jeder einmal gefahren sein sollte.

Einige dieser Pisten, die wir hier beschreiben, sind berühmt für ihre Länge, andere für ihr unglaubliches Gefälle und noch andere als Austragungsort großer Skirennen. Der Canalone Miramonti zum Beispiel ist Schauplatz des berühmten Welt-Cup-Rennens 3-Tre; auf der Olimpionica della Paganella hat der Amerikaner Bode Miller trainiert und auf der Volata im Val di Fassa kann man bei einem Gefälle von 57% 630 Höhenmeter zurücklegen.

Worauf warten Sie noch! Schnallen Sie die Skier an und überzeugen Sie sich selbst!

Piste Olimpionica 2, Paganella Dolomiten
#1

Piste Olimpionica 2, Paganella Dolomiten

Dank ihrer Vielseitigkeit und des Höhenunterschiedes von insgesamt 1.000 Metern war diese Piste jahrelang Trainingstrecke von Spitzensportlern wie Bode Miller und Ted Ligety, und zurzeit trainiert die norwegische Nationalmannschaft dort. Die Piste erfasst drei Abschnitte: Olimpionica 1, 2 und 3, wobei der zentrale Abschnitt, mit seinem Steilhang, zu den technisch anspruchsvollsten Pisten des gesamten Paganella Skigebiets zählt.

Canalone Miramonti Piste, Madonna di Campiglio
#2

Canalone Miramonti Piste, Madonna di Campiglio

Eine legendäre Skipiste, bereits von Bozon, Thoeni, Stenmark und Tomba befahren. Technik und Einsatz sind gefragt, bei den Weltmeisterschaften wurden auf dieser Piste die Rennen für Slalom, Riesentorlauf und Freie Abfahrt ausgetragen. Die Pistenabfahrt befindet sich auf 1.725 m ü. M. und endet auf 1.545 m ü. M., bei einer durchschnittlichen Neigung von 27%, bis zu einem maximalen Neigungsgrad von 60%! Die berühmte Canalone Miramonte-Piste ist etwas für erfahrene Skifahrer, die die legendäre Abfahrt wagen.

Little Grizzly Piste, Val di Sole (Sonnental)
#3

Little Grizzly Piste, Val di Sole (Sonnental)

Sind Sie ein erfahrener Skifahrer und Liebhaber von schwarzen Pisten? Dann ist die Little Grizzly Piste in Marilleva unverzichtbar. Die Strecke beginnt auf dem 2.179 m hohen Berg Monte Vigo und erstreckt sich über eine kanalähnliche Abfahrt, in der bis zu 70% Neigung herrschen kann, um dann den weiteren Verlauf der Strecke im Wald fortzusetzen, parallel der „Orso Bruno“-Piste entlang. Für einen Adrenalinschub wird am anfänglichen Steilhang gesorgt!

Piste Tognola 1, San Martino di Castrozza
#4

Piste Tognola 1, San Martino di Castrozza

Eine weite und anspruchsvolle Piste, die sich über 5 km Länge durch Wälder der Tognola Alpen erstreckt. Mehrere Neigungs- und Richtungswechsel, wobei der finale Steilhang ein Muss für erfahrene und fortgeschrittene Skifahrer ist. Eine etwas einfachere Variante erlaubt es auch abzufahren, ohne sich dem Steilhang stellen zu müssen. Während der ganzen Abfahrt begleitet Sie ein unvergleichbarer Ausblick auf das Pale di San Martino Gebirge und auf die Königin der Dolomiten: die Marmolada.

Piste Tulot Audi Quattro
#5

Piste Tulot Audi Quattro

Piste Olimpia, Val di Fiemme (Fleimstal)
#6

Piste Olimpia, Val di Fiemme (Fleimstal)

1.400 m Höhenunterschied und 7,5 Km lang. In drei Pistenabschnitte geteilt, ist die Olimpia eine schwarze, technisch anspruchsvolle und selektive Skipiste, und unter optimalen Bedingungen befahrbar bis in die Spätsaison. Die Strecke bietet anfangs, auf 2.250 m des Paion del Cermis, und später auf flacheren Abschnitten einen atemberaubenden Ausblick auf die Alpen, mit Aussicht auf die Brenta-Dolomiten, die östlichen Dolomiten bis hin zu den Österreichischen Alpen.

Piste La Volata, Val di Fassa (Fassatal)
#7

Piste La Volata, Val di Fassa (Fassatal)

2,3 Km Adrenalin pur. Auf 2.514 m ü.M. geht es los, um mit einer durchschnittlichen Neigung von 50% auf den etwas tiefer gelegenen, 1.918 m hohen Pellegrino Pass zu gelangen. Es handelt sich hier um eine schwarze Piste mit mehreren Steilhängen, die der italienischen Ski-Nationalmannschaft als perfektes Trainingslager dient und Bühne für wichtige europäische Sportwettbewerbe und Veranstaltungen ist.

Piste Agonistica, Alpe Cimbra (Zimber Alp)
#8

Piste Agonistica, Alpe Cimbra (Zimber Alp)

Mit einem Höhenunterschied von 280 m ist die Pista Agonistica („Hochleistungspiste„) eines der Aushängeschilder des Ski Karussells Folgaria, das wichtigste Skigebiet der Trentiner Voralpen. Aufgrund technischen Anspruchs und ihrer Weite, ist diese Piste Bühne wichtiger internationaler Skirennen: im Laufe der Jahre trainierten die Nationalmannschaften Österreichs, Italiens, Schwedens, und nun auch die der USA, auf dieser Piste.

Veröffentlicht am 16/09/2019