Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Das Trentino mit dem Rennrad entdecken

Der Geschmack der Erschöpfung und der Freiheit in 5 unvergesslichen Touren

Wer das Rad liebt, kann sich in den Sattel schwingen und die Täler und Pässe der Dolomiten auf zwei Rädern entdecken. Damit erfüllen viele sich einen Traum, der reich ist an Erinnerungen an historische Sportleistungen der großen Champions.

Diese Erfahrung wird auch von jenen herbeigesehnt und geschätzt, die weniger wettbewerbsorientiert oder fit sind. Sie finden in der kontinuierlichen und runden Bewegung der Beine und in der Anstrengung des Tretens die Freude, sich innerhalb eines Gebiets frei und im vollkommenen Einklang mit der Natur zu bewegen.

Wenn auch für Sie das Rennrad nicht nur neue Gedanken bringt, sondern auch die perfekte Kombination aus positiver Erschöpfung und Freiheit darstellt, wenn Sie in den zwei Rädern ihr liebstes Transportmittel sehen, um sich ganz in Ruhe umzusehen und die Höhe zu genießen, wenn die Abfahrten der großen Champions Sie noch immer emotional berühren, dann sollten Sie weiterlesen.

Das Trentino ist dank seiner vielseitigen Landschaft mit enormen Talebenen und Gebirgspässen, wenigen Ebenen und einer schier unglaublichen biologischen Vielfalt wirklich eine herausragende Region für Sport allgemein und Radsport im Besonderen: Unsere Berge waren bereits Zeugen großer Radsportgeschichte und dienten häufig als Hintergrund für unvergessliche Rennen. Unzählige Champions sind hier geboren und groß geworden.

Wir haben Ihnen 5 unverzichtbare Touren herausgesucht: Darin finden Sie alles, was für einen passionierten Radfahrer auf keinen Fall fehlen darf! Sie alle sind eher anspruchsvoll, doch die Länge ist nie übertrieben und die Landschaften garantiert unvergesslich – ob Sie sie nun allein oder in Begleitung besuchen möchten. Jede dieser Touren wurde rund um eine der historischen Steigungen des Trentino aufgebaut, die auch „Le Salite da Mito“ (Die mythischen Aufstiege) genannt werden. Auf diesen können die Emotionen vergangener Siege noch einmal erlebt werden und vielleicht brechen Sie Ihren eigenen Rekord.

Nun müssen Sie nur noch Ihren Weg wählen und mit dem Aufwärmen beginnen.

#1

Im Herzen der Dolomiten

Wenn Sie durch die Pässe der Dolomiten fahren möchten, die Geschichte geschrieben haben, ist diese Strecke ein absolutes Muss. Diese Tour führt Sie teilweise aus der Provinz hinaus und bedarf einer guten sportlichen Vorbereitung vor allem für die Höhenunterschiede, doch die Anstrengung wird durch die Panoramen, die Sie bei den Ersteigungen genießen können, voll und ganz belohnt.

#2

Zwischen Weinbergen und Mäuerchen aus Vulkanstein

Das Cembratal hat mit Weinreben bebaute Ränder auf kleinen Parzellen und Terrassen, die auf von Hand erbauten Trockenmäuerchen ruhen. Eine wahrlich einzigartige Landschaft mit beeindruckender Landwirtschaft. So beeindruckend wie die Unternehmungen der Sportler, die hier geboren und aufgewachsen sind. Francesco Moser und Gilberto Simoni gehören zu diesen gebürtigen Einwohnern des Ortsteils Palù der Gemeinde Giovo und diese Tour führt Sie zum historischen Abstieg, über den der Ort erreicht wird.

#3

Abfahrt ins Nonstal

Wenn Sie eine Tour mittlerer Schwierigkeit suchen, die aber sehr stimulierend ist, könnte diese Strecke wie für Sie gemacht sein. Die gewundene Straße zum Mendelpass ist eine perfekte Herausforderung für Gipfelstürmer und bietet interessante Abschnitte und Geometrien, die eine Pause wert sind, um einige Fotos zu schießen. Sie war bereits eine Etappe des Giro d‘Italia und ist bereit, Ihnen eine Herausforderung zu bieten.

#4

Ihre Majestät die Brenta

Die Steigung, die nach "Sankt Maria im Pein" führt, mit der Kraft der eigenen Beine und des eigenen Kopfes zu bezwingen, ist preislos. Wenn langsam die Felsnadeln der Dolomiten von Brenta auftauchen und das kleine Zentrum von Sant’Antonio di Mavignola hinter uns liegt, scheint die Erschöpfung zu verschwinden und das Herz trotz der Anstrengung höher zu schlagen. Eine in Bezug auf Länge und Höhenunterschiede anstrengende Tour, die allerdings auch einiges zu bieten hat.

#5

Der Manghen-Pass

Diese anstrengende, aber vor allem legendäre Steigung um die die Strecke sich dreht, ist nicht nur für Radsport-Unternehmungen bekannt. Sie wurde nach den enormen strukturellen Schäden durch das Unwetter im Alpen-Adria-Raum im Herbst 2018 vollständig wieder aufgebaut. Dank der besonderen Anstrengungen wurden die Arbeiten zeitnah abgeschlossen und die Sicherheit geprüft, um rechtzeitig für den Giro d‘Italia 2019 bereit zu sein.

Veröffentlicht am 10/09/2020