Hüttenromantik & Gaumenfreuden

Schneemobil oder Schneeschuhe: Die Spannung steigt schon vor dem Abendessen

Winter im Trentino bedeutet Nähe zu den Bergen: ob in einem kleinen Rifugio, einer Berghütte oder einem Chalet. Hier spüren Sie die Wärme des Holzes und eine familiäre Atmosphäre, Sie haben den Duft frischer Kartoffelpuffer in der Nase, die in der Mitte des Tisches serviert werden, begleitet von Fleisch und leckerem Käse. Bis dahin gönnen Sie sich ein Gläschen Trentodoc, während draußen, zu Fuße der Dolomiten, still und leise der Schnee auf die Wälder fällt.

Darf’s dazu noch ein kleines Abenteuer sein? Spazieren Sie im Mondlicht zur Hütte, auf Schneeschuhen durch das Weiß des Winters, oder begeben Sie sich auf einem Schneemobil oder per Schneekatze in Richtung Abendessen.

Wer dann die Hütte betritt, den Schnee von den Stiefeln abschüttelt und die Handschuhe auszieht, der wird sich frisch belebt und mit reichlich Heißhunger an den Tisch setzen. Guten Appetit

Wie im Märchen

Die aus Holz und Stein gebaute Hütte Malga Roncac liegt am Waldrand und bezaubert mit ihrem urigen Flair und dem Blick auf die Berge des Moena "Die Fee der Dolomiten". Wer möchte, erreicht die Hütte mit dem Auto. Besonders schön ist jedoch eine abendliche Wanderung ab Moena.

Antike Geschmacksnoten

Was kann man sich schöneres vorstellen, als nach einer etwa einstündigen Schneeschuhwanderung von den Masi Alti di Grumes im oberen Val di Cembra, im Wald, bei Sonnenuntergang in ein Gasthaus mit einem Gastwirt einzukehren, der nicht nur erzählen kann, welch köstlichen Gerichte angeboten werden, sondern vor allem, woher die Zutaten stammen? Im Rifugio Potzmauer kommen Sie im Trentino-Winter jedes Wochenende in diesen Genuss.

Die Wiege der Sterne

Auf Schneeschuhen oder mit der Pistenraupe? Von Andalo oder Molveno aus erreicht man La Montanara auf der Pradel-Hochebene der Paganella-Dolomiten von Brenta, wo sich die Sterne ein Stelldichein geben. Frische hausgemachte Nudeln, Platten mit Aufschnitt, auf dem Holzfeuer zubereitete Polenta und Desserts, die von der Familie Sartori hergestellt werden, die die Hütte seit vierzig Jahren mit Leidenschaft betreibt.

Gourmet-Kunst

Buchen Sie Ihr Gourmet-Dinner in diesem Chalet im Herzen des Latemar. Sie können die Baita Cesarina im Val di Fiemme direkt mit dem Motorschlitten erreichen, vorbei an RespirArt, dem höchsten Kunstpark der Welt. Es erwarten Sie hausgemachte Nudeln mit Wurst, Gulasch, Wildgerichte oder Aufschnittplatten mit DOP-Gütesiegel.

Weiß wie der See

Als Alternative zu den Schneeschuhen braucht man nur wasserdichte Stiefel mit Steigeisen, um im Winter das Refugio Nambino mit einem leichten Spaziergang von etwa 40 Minuten zu erreichen. Eine Augenweide! Seit 1933 erwartet Sie die Familie Serafini, die auf Vorbestellung auch Degustationsessen mit Fleisch- oder Seegerichten organisiert.

Wie eine Umarmung

Nachhaltig und einladend – die einzige wirklich kreisförmige Hütte erwartet Sie wie eine Umarmung bei der Familie Rech in 1600 Meter Höhe auf dem Dosso della Martinella. Die Berghütte Baita Tonda bietet besondere Abendessen mit traditionellen Vallagarina-Gerichten, die Sie nach einer Schneemobilfahrt im Mondschein begeistern werden.

Die Schokolade der Dolomiten

Die Baita Ciocomiti wirkt wie ein Balkon mit Blick auf die Brenta-Dolomiten und befindet sich im Skigebiet Campiglio Dolomiti di Brenta Val di Sole Val Rendena. Man kann sie mit Schneeschuhen auf markierten Wegen oder mit dem Schneemobil im Mondschein erreichen. Traditionelle Trentiner Gerichte und hausgemachte Desserts. Und Schokolade gehört natürlich zum Pflichtprogramm!

Veröffentlicht am 26/10/2022