Kunst, Kultur und Genuss in Rovereto

Entdecken Sie ohne Auto in zwei Tagen die Museen, Burgen und Osterien der Heimatstadt von Fortunato Depero

Wer für das kommende Wochenende noch keine Pläne, aber Lust auf elegantes Stadtflair mit Kunst, Kultur und guten Restaurants hat, der sollte Rovereto besuchen. Die romantische Stadt liegt mitten im Vallagarina, nur eine halbe Stunde von Trento entfernt. Dort hat einst Fortunato Depero, der Meister des Futurismus gelebt und seine Spuren hinterlassen. Kein Wunder also, dass sich dort auch das MART befindet, eines der wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst in Italien.

Damit aber nicht genug. In Rovereto locken auch die Burg, viele typischen Tavernen, das Gourmetrestaurant des Sternekochs Alfio Ghezzi, sowie viele kleine Geschäfte und Boutiquen im historischen Zentrum. Das Beste aber ist, dass alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß vom Bahnhof aus erreichbar sind. Daher unser Tipp: Lassen Sie das Auto zuhause und nutzen Sie den Zug.

Hier ist unser Vorschlag fürs Wochenende!

 

Wo was ist?


 

Was Sie nicht verpassen sollten:

  • Das Museum Mart*

  • Casa Depero*

  • Die Burg “Castello di Rovereto”*

Die Tour eignet sich für:

  • Paare

  • Familien mit Kindern

Besonderheit:

  • Ein Wochenende ohne Auto

 

Mart Museum:  Kultururlaub in Italien

Samstagvormittag: Moderne Kunst im Mart

Am besten beginnen Sie den Tag im Mart, dem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Es zählt zu den bedeutsamsten Museen Europas und liegt nur 15 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt. Bevor Sie das Gebäude betreten, sollten Sie unbedingt den Museumskomplex bewundern, denn das Mart wurde vom Stararchitekten Mario Botta konzipiert.

Das Museum beherbergt das ganze Jahr über große Wechselausstellungen. Gleichzeitig aber bietet es Raum für bedeutende Werken aus 150 Jahren Kunstgeschichte. Darunter die wunderbare „Venus“ von Francesco Hayez oder der „geheimnisvolle Platz“ von de Chirico. Der Höhepunkt des Museums ist eine umfangreiche Sammlung, die dem Futurismus gewidmet ist, mit Werken von Umberto Boccioni, Fortunato Depero, Carlo Carrà, Felice Casorati und Mario Sironi.

Zwei Tage im Trentino: nach Rovereto, wo Sie Kunst und Gourmetküche genießen können

Unser Tipp zum Mittagessen:

Warum nicht gleich im Mart eine Mittagspause einlegen? Das Bistro Alfio Ghezzi befindet sich im Museumskomplex und wird vom gleichnamigen Sternekoch geleitet. Es ist sowohl mittags, als auch abends ein beliebter Treffpunkt von Kunstliebhabern und Genießern. Natürlich gibt es tagsüber zwischen 9.00 bis 19.00 Uhr eine schnellere und einfachere Küche als abends.

Alternativ bietet sich die Osteria del Pettirosso an, die nur fünf Minuten zu Fuß vom Museum entfernt liegt. Dort erwarten Sie traditionelle Gerichte und eine umfangreiche Weinkarte in einer gepflegten und entspannten Umgebung.

Wer eine Pizza bevorzugt, der wählt direkt gegenüber die Pizzeria El Raminel. Tipp: Es gibt verschiedene Teige, mit denen die Pizza zubereitet wird, unter anderem auch mit Sauerteig.

Zwei Tage im Trentino: nach Rovereto, wo Sie Kunst und Gourmetküche genießen können

Samstagnachmittag: Futurismus im Casa Depero

Wenn der Besuch im Mart ihre Lust auf Futurismus geweckt hat, dann besuchen Sie am besten nach dem Mittagessen das Casa Depero, das einzige Museum Italiens, welches der aus Italien stammenden, avantgardistischen Kunstbewegung des Futurismus gewidmet ist. Es ist von Fortunato Depero selbst entworfen worden und steht heute dem Publikum als „Haus der Futuristischen Kunst“ offen. Seine künstlerische Hinterlassenschaft berührt alle Gebiete - von der Malerei bis zur Fotografie, vom Kunsthandwerk bis zur Buchgestaltung. Zu sehen sind unter anderem Intarsien aus Stoff, Möbel, Spielzeuge und die Objekte angewandter Kunst. Natürlich fehlt auch nicht die von Depero entworfene, kleine kegelförmige Campari-Soda-Flasche, die noch heute auf dem Markt zu finden ist.

Das Casa Depero ist ein Teil des MART. Neben den vom Künstler gestifteten Objekten finden in diesem Museum auch kleine Wechselausstellungen statt.

Nach dem Besuch im Casa Depero können Sie durch die Gassen der Altstadt flanieren. Wer noch ein letztes futuristisches Highlight bestaunen möchte, der sollte das Hutgeschäft „Cappelleria Bacca“ besuchen. Was glauben Sie, wer hat die beiden Skulpturen gemacht, die den Eingang schmücken?

Zwei Tage im Trentino: nach Rovereto, wo Sie Kunst und Gourmetküche genießen können

Unser Tipp für das Abendessen:

Pünktlich zur Dämmerung erinnert die Friedensglocke, die Campana dei Caduti, jeden Abend mit hundert Schlägen an die Gefallenen aller Kriege dieser Welt.

Das ist auch der Moment, ans Abendessen zu denken. Im Restaurant Novecento des Hotels Rovereto genießen Sie Tortelli di Zucca, Strangolapreti alla trentina und Orzetto. 

Einige Tipps zum Abschluss des Abends

Wer anschließend noch in das Nachtleben eintauchen möchte, dem empfehlen wir die Kunst- und Musikbar Loco’s. Die Einheimischen lieben die Bar wegen der köstlichen Drinks und der angenehmen Atmosphäre. Beliebt ist auch die Bar La Crypta.

Wer anstatt eines Gin Tonics lieber ein gutes Glas Wein bevorzugt, der bekommt in jeder Bar auch ein Glas Marzemino, eine Rotweinsorte, der Wolfgang Amadeus Mozart in seiner Oper »Don Giovanni« mit dem Ausruf „Versa il vino. Eccellente marzemino“ ein Denkmal gesetzt hat.

Zwei Tage im Trentino: nach Rovereto, wo Sie Kunst und Gourmetküche genießen können

Sonntagvormittag: Besuch auf der Burg

Auf einem Felsen am rechten Ufer des Leno, genau dort wo der Fluss das Etschtal erreicht, erhebt sich die trutzige Burg von Rovereto.

Sie wurde im 14. Jahrhundert von den Adeligen Castelbarco erbaut, und im Jahr 1509 an die Habsburger übergeben. Anfang des 19. Jahrhundert diente die Burg als Obdachlosenheim und Strafanstalt und von 1859 bis 1918 war sie Sitz des 3. Regiments der Kaiserjäger. Im Ersten Weltkrieges waren sowohl die Burg, als auch die Stadt Rovereto in österreichischer Hand und somit, bis 1918 massiven Bombardements von Seiten der italienischen Artillerie ausgesetzt.

Heute beherbergt die Burg das Kriegsmuseum Museo Italiano della Grande Guerra. In über 30 Sälen wird hier die Vergangenheit unter die Lupe genommen. Besonders interessant sind die Abteilungen der napoleonischen Epoche, des Risorgimento und das Arsenal mit Waffen aus dem 16.und 17. Jahrhundert).

Festung bei Rovereto

Unser Tipp zum Mittagessen:

Nur zwei Minuten vom Museum entfernt lockt ein ganz besonderer Ort: The Doge. Es ist ein elegantes Restaurant, das in den alten Grabgewölben der Kirche Chiese del Redentore untergebracht ist. Hier stärken Sie sich mit typischen Gerichten der Trentiner Küche, die immer mit frischen Zutaten zubereitet werden.

Sonntagnachmittag

Wer noch ein paar Stunden Zeit hat, stattet dem Palazzo Sichardt einen Besuch ab. Dieses perfekt restaurierte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert beherbergt heute das Museum der Stadt Rovereto.

Eine Stärkung zwischendurch:

Bevor Sie Rovereto verlassen, sollten Sie im Caffè Bontadi noch eine Tasse Kaffee trinken. Die Mischungen kommen aus der ganzen Welt und passen hervorragend zu den köstlichen, hausgemachten Backwaren.

Entdecken Sie Rovereto!

Entdecken Sie Rovereto!

mehr
Veröffentlicht am 17/11/2022