For Trentino, safety comes first.

In this section, you can learn more about all the measures put in place by our operators and tourist service providers to protect you and your loved ones.

Im Trentino weihnachtet es… in jedem Sinne

Entdecken Sie mit uns die zauberhafteste Zeit des Jahres

Die Weihnachtsstimmung im Trentino ist überall zu spüren und macht diesen magischen Moment für alle einzigartig, auch für diejenigen, die heimlich einen kleinen Grinch in sich tragen.

Hier, inmitten von Weißtannenwäldern und zugefrorenen Bergseen, ist die Weihnachtsatmosphäre überall zu spüren, nicht nur an den schillernden Ständen der zahlreichen Weihnachtsmärkte, die über die ganze Provinz verteilt sind, von den berühmtesten in der Stadt Trient bis hin zu den kleineren und malerischeren, die in den reizvollen Dörfern stattfinden!

Klänge, Farben, Düfte, Emotionen, die Sie in die Vergangenheit zurückversetzen, in die süßen Jahre der Kindheit. Ein Erlebnis mit dem Geschmack von heißer Schokolade und dem Duft von Glühwein... mit allen Sinnen genießen!

Weihnachtszauber im Trentino

die warmen Lichter, die die Altstadt schmücken

Mit den Augen

Die alten Stadt- und Ortskerne sind mit funkelnden, warmen Lichtern geschmückt, selbst die kleinsten, wo die Gässchen eng und die Häuserwände dick sind, um die Wärme besser zu halten: Lassen Sie sich verblüffen durch ungewöhnliche Ausblicke und entdecken Sie kleine Plätze, die sorgfältig für das kommende Weihnachtsfest gestaltet sind.

Und die festlich geschmückten Weihnachtsbäume? In jedem Dorf gibt es mindestens einen, der meistens auf dem Hauptplatz des Ortes emporragt. Aber auch sonst gibt es im Trentino reichlich Tannenbäume, Sie finden sie in den Wäldern, am besten unter einer weißen Schneedecke.

Die Weißtannen, die wegen der Farbe der Unterseite ihrer Nadeln so genannt werden, wechseln sich mit Rotfichten ab. Einige davon werden wegen ihres besonders gut vibrierenden Holzes geschätzt, das zum Bau der Resonanzböden wertvoller Saiteninstrumente verwendet wird. Und in den Wiesen, jenseits des Waldes, wo noch nicht so viel Schnee liegt, könnten Sie die schneeweißen Blütenblätter der Christrose erblicken, die mit dem Dezemberfrost zu blühen beginnt.

Weihnachtszauber im Trentino

der würzige Duft von Glühwein

Mit der Nase

Der Duft von Kuchen und Plätzchen steigt bereits von Beginn des Advents an in die Nase, denn die typischen Weihnachtsnaschereien werden überall gebacken. Neben den unübertrefflichen italienischen Klassikern wie Panettone und Pandoro werden hier traditionell Plätzchen und Zelten“ gebacken: sehr gehaltvolles, trockenes Früchtebrot, das recht lange haltbar ist. Und nicht zu vergessen der würzige Duft des Glühweins, der auf den Plätzen siedet und die Luft berauscht. Ein Schluck ist ein Muss, um sich von innen aufzuwärmen, aber natürlich nur für die Erwachsenen.

In der Nase können Sie auch eine weitere typische Zutat dieser Jahreszeit erspüren, nämlich den Geruch des Winters. Aber ja, denn dies ist eine etwas besondere Fähigkeit der Menschen, die im Gebirge wohnen und den Frost am Duft erkennen können, auch ohne dies womöglich in Worte fassen zu können. Für die, die ihn erkennen, ist er eines der Vorzeichen, die einen unmittelbar bevorstehenden Schneefall ankündigen. Und was gibt es Bezaubernderes als weichen Schnee am Heiligen Abend? Versuchen auch Sie einmal, Ihren Spürsinn zu trainieren!

Weihnachtszauber im Trentino

Die heiße Schokolade ... bringt Sie zum Lächeln

Mund

Wenn wir schon von der Weihnachtsbäckerei und dem würzigen Glühwein gesprochen haben, dürfen wir freilich die heiße Schokolade nicht vergessen, die zu jedem Winteranfang, der etwas auf sich hält, einfach dazugehört!  Sie kann je nach persönlichem Geschmack dick- oder dünnflüssig sein, duftet natürlich nach Kakao und Milch, am besten die fetthaltige von Kühen, die im Sommer frei auf der Alm grasen durften. Vom ersten bis zum letzten Löffel wärmt diese Leckerei den Körper und auch den Geist, und zaubert uns ein vergnügtes Lächeln ins Gesicht, vor allem, wenn wir uns danach gegenseitig mit einem Schnurrbart anschauen.

Wer für Süßes weniger zu erwärmen ist, kann sich immer noch für eine gute Tasse heiße Brühe entscheiden, wer mag auch mit einem kleinen Schuss Rotwein, so wie es unsere Großväter taten, bevor sie das Haus verließen, um Brennholz aus den Bergen zu holen. Ein würziger, markanter Geschmack, dem das stundenlange Garen anzumerken ist und der die Erzählungen am Herdfeuer mit sich bringt.

Weihnachtszauber im Trentino

das raue Holz der Tannenrinde

Der Tastsinn

Das Weihnachtsfest muss man auch mit dem Tastsinn erleben. Dazu gehört die Wolle der dicken Socken, die in der Schublade aufbewahrt werden, um sie gerade in diesen kältesten Tagen anzuziehen, am besten im Gebirge: Wie schön, ihre Wärme wiederzuentdecken! Denken Sie aber daran, in den Stiefeln etwas Spielraum für den Fuß zu lassen, so dass das Blut besser zirkuliert, weniger Feuchtigkeit kondensiert und Ihnen weniger kalt ist.

Ansonsten können Sie versuchen, die unbeständige Natur des gerade gefallenen Schnees zu fassen, der bestens geeignet ist, um feste, runde Schneebälle zu machen oder, noch besser, einen Schneemann zu bauen!

Entdecken Sie auch den Kontakt mit dem knorrigen, rauen Holz in der Rinde der Tannen oder dem gehobelten, glatten Holz, das von Handwerkern oder Bildhauern bearbeitet wurde, die daraus Krippenfiguren und Werke von einzigartiger Schönheit machen.

Weihnachten spüren Sie auch, wenn Sie fest die warme Hand des Menschen drücken, der Sie auf dem Weg begleitet.

Weihnachtszauber im Trentino

das Knistern der Stämme im Kamin, die gute Energie freisetzen

Die Ohren

In dieser Zeit lohnt es sich, die Ohren zu spitzen, um Lieder und Musik aufzuschnappen, die Chöre und Kapellen, von denen es in unserer Tradition viele gibt, in den Gassen der Dörfer anstimmen, oft begleitet von Gruppen sehr junger und etwas aufgeregter Sänger, die an diesen Anlässen teilnehmen.

Noch weiter verfeinern müssen Sie Ihr Gehör, um die Stille, die niemals stumm ist, hören zu können, sobald Sie sich etwas aus den Ortskernen hinaus bewegen, in die Natur, die der Winter schläfrig aber niemals starr macht. Auch in dieser Jahreszeit gibt es gut erkennbares Vogelgezwitscher, wie das des Schneesperlings und die schrillen Rufe der Bussarde zum Beispiel.

Und schließlich können Sie sich vom Knacken und Knistern der Scheite im Kamin liebkosen lassen, die wohlige Wärme freisetzen, um schöne Träume träumen zu lassen – am besten in eine warme Decke eingehüllt auf das Sofa gekuschelt, an einem Nachmittag, der nach Schnee duftet.

Tauchen Sie mit allen Sinnen in diese sanfte Atmosphäre ein und entdecken Sie das Staunen und die Schönheit der kleinen Dinge wieder, mit den Menschen, die Sie lieben. Das Trentino ist hierfür der richtige Ort. Und es erwartet Sie.

Veranstaltungen zur Weihnachtszeit

Veranstaltungen zur Weihnachtszeit

Entdecken
Veröffentlicht am 24/09/2020