Trentino für Kinder: 8 Outdoor-Aktivitäten im Frühling

Hängebrücken, Klettern und Flüge zwischen den Bäumen: das Vergnügen eines aktiven Urlaubs

Auf den Bergen des Trentino spürt man das Frühlingserwachen. Die Tage werden länger und man bekommt wieder Lust, im Freien zu sein.

Es ist die ideale Jahreszeit, um auch mit Kindern etwas in der Natur zu unternehmen. Wir haben 8 Tipps für Sie: Touren mit dem Mountainbike oder Wanderungen über atemberaubende Hängebrücken, Übernachten in einem prähistorischen Pfahlbau oder eine Erkundungstour durch unterirdische Höhlen.   

Alpe_Cimbra_I_Giganti_del_Bosco | © Alpe_Cimbra_I_Giganti_del_Bosco
#1

Alpe Cimbra, Themenwege

Unser erster Tipp ist eine Wanderung auf dem Themenweg “Giganti del Bosco”, der Waldriesen, in Anlehnung an die jahrhundertealten Tannen in Lavarone. Ein weiterer für Kinder interessanter Themenweg ist der Sentiero dell’Acqua, der Wasserweg. Einkehren kann man im Restaurant Alla Segheria.    

APT Garda Trentino pista ciclabile | © APT Garda Trentino pista ciclabile
#2

Garda, Lago Bagattoli Trail Family Tour

Eine schöne Tour verläuft über 8 Kilometer auf ebener Strecke mit Blick auf das ehemalige Wasserkraftwerk Centrale di Fies. Wenn Sie nach der Radtour eine Stärkung brauchen, können Sie im Bike&Wine Bicigrill einkehren, wo neben köstlichen Gerichten auch Werkzeug für kleinere Reparaturen an Ihrem Rad  finden.

Val di Sole Hängebrücke
#3

Val di Sole Hängebrücke

Wenn Sie schwindelfrei sind, sollten Sie diese Wanderung zum Wasserfall von Ragaiolo machen, der über eine spektakuläre Hängebrücke führt. Man blickt 100m in die Tiefe auf den Bach und den Wasserfall. Wenn man weitergeht, führt der Weg zur Malga Fratte, wo man einkehren kann. 

Andalo Bait del Germano_ Ph Voglino Franco | © Andalo Bait del Germano_ Ph Voglino Franco
#4

Paganella, Spaß und Erholung in der Natur

Auch faulen Wanderern wird der Spaziergang auf der Hochebene Altopiano della Paganella Spaß machen. Eine von vielen schönen Strecken ist die Tour Priori, ein familienfreundlicher, flacher Weg. Einkehren kann man in dem Restaurant Tana dell’Ermellino.

 

Ledrosee, Pfahlbauten und Schützengräben
#5

Ledrosee, Pfahlbauten und Schützengräben

Im Val di Ledro können die Kids in den Schützengräben, in denen im Ersten Weltkrieg Italiener und Österreicher gegeneinander kämpften, Soldaten spielen. Mal eine etwas andere Art des Geschichtsunterrichts. Im Pfahlbautenmuseum erfährt man etwas über das Leben vor 3500 Jahren.

Val di Non, Sores Park: Ein “Kletter-Ausflug”:
#6

Val di Non, Sores Park: Ein “Kletter-Ausflug”:

In dem Hochseilgarten können sich Ihre Kids wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen oder auf einem der Parcours ihr akrobatisches Können auf die Probe stellen. Und zum Mittagessen kann man im Rifugio Sores einkehren oder wenn man lieber picknickt, seine Decke auf der schönen Wiese neben dem Park ausbreiten.

Fiemme, Rafting auf dem Avisio
#7

Fiemme, Rafting auf dem Avisio

Badezeug müssen Sie einpacken, die benötigte Ausrüstung, d.h. Neoprenanzug, Stiefel, Schwimmweste und Helm, erhalten Sie dagegen im Rafting-Center. Sobald man bereit ist, geht es los mit dem Schlauchboot über die Wellen des Avisio. Die aufregende Fahrt dauert ca. drei Stunden. Viel Spaß!

Bouldering_Valle_del_Chiese | © Bouldering_Valle_del_Chiese
#8

Valle del Chiese, Boulder Park

Im Val Daone gibt es eine natürliche Kletterwand unter freiem Himmel für alle Kletterbegeisterten. Auch Kinder können hier sicher an den vom frühlingsfrischen Wald umgebenen Granitblöcken hochklettern.

Andere Erfahrungen für die Familie

Buchen Sie jetzt
Hotels für Familien