Trentino: Zahlen, Daten Und Fakten

Zahlen, Daten und Fakten (°) bieten einen Einblick in die vielsichtige Region Trentino. Manchmal treten dabei manche Rekorde oder Kuriositäten zu Tage wie beispielsweise die Anzahl der Bäume mit sage und schreibe 1.000 je Einwohner oder der Seen: Insgesamt zehn Prozent der Seen des gesamten Alpenraums liegen im Trentino (°) Quelle: Ispat; Die Daten beziehen sich, soweit nicht anderweitig angegeben, auf den Stand am 1. Januar 2017

Region

- Fläche: 6.207 Quadratkilometer

- Höchster Gipfel: Cevedale, 3784 m

- Höchster, vollständig im Trentino gelegener Gipfel: Presanella, 3556 m

- Größter Gletscher: Mandròn – Adamello, 1630 Hektar

- Seen: 297

- Unesco- Standorte: 4

 

Bevölkerung

- Einwohner: 538.604

- Bevölkerungsdichte: 87 Einwohner/ km²

- Familien: 243.084

- Gemeinden: 177, von denen 75 Prozent in einer Höhe über 1.000 Meter angesiedelt sind

- Die fünf größten Gemeinden: Trento, Rovereto, Pergine Valsugana, Arco, Riva del Garda

- Die fünf „schönsten Dörfer Italiens“ im Trentino: Canale di Tenno, Mezzano, Vigo di Fassa, Rango, San Lorenzo Dorsino

 

Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit

- 30 Prozent der Fläche des Trentino stehen unter Naturschutz

- Waldanteil im Trentino: 36 Prozent

- Vorhandene Pflanzenarten: 2.359, davon sind 17 endemisch, d.h. sie wachsen nur im Trentino

- Bäume: 500.000.000, circa 1.000 pro Einwohner

- Geschützte Tierarten: 125

- Rehe, Gemsen und Hirsche: ca. 67.000 Exemplare

- Bären: 50 - 60 Exemplare

- Adler: 60-65 Paare
- Die elektrische Energie stammt im Trentino zu 89,9 Prozent aus erneuerbaren Quellen, fast ausschließlich aus Wasserkraftwerken

- Anzahl der Gastbetriebe mit Ecolabel- Zertifikat: 44 (an erster Stelle in Italien)

- Anteil der getrennten Hausmüllsammlung: 74,8 Prozent der Gesamtmenge gesammelten Hausmülls

 

Kultur

- 88 Museen

- 200 Schlösser

- 80 Festungen aus dem Ersten Weltkrieg

- 8 Ökomuseen

- 86 öffentliche Bibliotheken

- 53 Sonder- und Archivsbibliotheken

- 47 öffentliche Lesesäle

- 1.318.355 Besucher in den Trentiner Museen im Jahr 2016 (davon 608.949 beim MUSE)

 

Gastlichkeit im Trentino

- Hotelbetriebe: 1.503 mit 92.557 Betten, davon:

- 911 mit 3 Sternen

- 203 mit 4 Sternen

- 5 mit 5 Sternen

- Sonstige Unterkünfte: 1.630 mit 76.027 Betten, davon

- Campingplätze: 68

- Berghütten: 146

- B&B: 386

- Agritourbetriebe: 437

- Privatunterkünfte: 24.894 mit 113.795 Betten

- Ferienhäuser/Ferienwohnungen: 44.956 mit 199.726 Betten

- Gesamtzahl Betten: 482.105

 

Fremdenverkehr

- Ankünfte: 709.372

- Aufenthalte: 2.820.998

- Durchschnittliche Aufenthaltsdauer: 4 Nächte

 

Das Trentino entdecken

- 1.165 Wanderwege (einschließlich Klettersteige und Trimmpfade), Gesamtlänge 5.843 Kilometer

- 13 Großwanderwege (mit mehr als drei Etappen)

- 11 Rad/Fußwege, Gesamtlänge 431 Kilometer, mit 19 Rad-Rastplätzen

- 2 Millionen Radtouristen, die im Jahr 2016 die Radwege des Trentino befahren haben

- 3 Wein- und Spezialitätenrouten

 

Die Welt des Schnees

- Anzahl der Skipisten: 612, mit einer Gesamtlänge von 800 km, davon:

- Blaue Pisten (leicht): 36 Prozent

- Rote Pisten (mittelschwierig): 52 Prozent

- Schwarze Pisten (sehr schwierig): 13 Prozent

- Prozentwert der Schneedecke entlang der Gesamt- Kilometerzahl der Skipisten: 90 Prozent

- Aufstiegsanlagen: 229

- Durchschnittliche Förderleistung der Anlagen pro Stunde: 350.000 Personen

- Snowparks: 25

- Langlaufstrecken: 23 mit insgesamt 500 Kilometer von Ringstrecken

- Skilehrer: 2.557, davon:

- Ski Alpin: 2.122

- Ski Nordisch: 169

- Snowboard: 400